Freiwilligendienste im Ausland

Deutsch-Französischer Freiwilligendienst

Mach mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk einen Freiwilligendienst in Frankreich und arbeite für ein Jahr in einem Verein, einer schulischen Einrichtung oder einer Institution.

Kurzinfo/Allgemeines

18-25 Jahre

10 - 12 Monate

Deutsch-französische Freiwillige engagieren sich für 10-12 Monate gemeinnützig in Frankreich. In französischen Vereinen, an (Hoch-)Schulen oder beim Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) werden Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen Kultur, Umwelt, Soziales, Schule, Hochschule und Sport angeboten. Ziele des Programms sind die Stärkung des interkulturellen Austausches sowie das Sammeln erster beruflicher Erfahrungen und Sprachkenntnisse.

Voraussetzungen

Teilnehmen können junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren mit Hauptwohnsitz in Deutschland. Je nach Art des Freiwilligendienstes kann ein bestimmtes Niveau an Französischkenntnissen vorausgesetzt werden. Die Aufgaben verlangen insbesondere ein starkes, soziales Engagement.

Kosten und Finanzierung

Während des Aufenthaltes in Frankreich bekommen die Freiwilligen ein Taschengeld, sowie Geld- und Sachleistungen der Einsatzstelle (z.B. für Unterkunft und Verpflegung). Auch die Reisekosten zu den Seminaren und zur Einsatzsstelle werden übernommen. Sofern ein Anspruch besteht, wird das Kindergeld weiterhin gezahlt.

Finanziert und unterstützt wird das Programm durch die Agentur des Service Civique, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das DFJW und von französischen und deutschen Vereinen.
Wer kindergeldberechtigt ist, erhält auch während des IJFD weiterhin Kindergeld.
 

Besonderheiten

Vor und während des Freiwilligendienstes besuchen die Freiwilligen insgesamt vier binationale Seminare, in dem sie u.a. mit ihren zukünftigen Aufgaben und der französischen Kultur vertraut gemacht werden.

Bewerbung/Anmeldung/Planung

Wie du dich für den Freiwilligendienst bewirbst, erfährst du auf der Webseite des DFJW. Dort gibt‘s auch Erfahrungsberichte von Ehemaligen.

Der Freiwilligendienst beginnt jedes Jahr im September und dauert – je nach Schwerpunktbereich – 10 oder 12 Monate.

Teilnehmende arbeiten 35 Stunde pro Woche und haben während des Dienstes Anspruch auf zwei Urlaubstage pro Monat.

Organisationen

Seriöse Anbieter finden

Welche Kriterien sollte eine Organisation erfüllen? Wir geben Tipps zur Auswahl.

Mehr erfahren

Organisationen anzeigen

Anlaufstellen

Der deutsch-französische Freiwilligendienst wird durch das Deutsch-Französische Jugendwerk koordiniert.

Anerkennung

Bitte deine Aufnahmeorganisation deine Erfahrungen und Qualifikationen, die du während deines Einsatzes gesammelt hast, im Europass Mobilität zu dokumentieren. Wichtig ist, dass die Qualitätskriterien erfüllt sind. Was es mit den verschiedenen Europass-Dokumenten genau auf sich hat und wie das Ganze funktioniert, erfährst du in unseren Infos zum Europass.