Fair Reisen

Hast du dir beim Buchen einer Reise schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie der Flug die Umwelt belastet? Bleibst du vor Ort im Hotel oder suchst du Kontakt zu Einheimischen, um ihre Kultur kennenzulernen?

Faires Reisen bedeutet Land und Leuten Offenheit und Respekt entgegenzubringen. Nur wenn die Umwelt durch den Tourismus nicht zerstört wird und die Menschen vor Ort tatsächlich an den wirtschaftlichen Gewinnen aus dem Tourismus beteiligt sind, ist Tourismus wirklich nachhaltig.

Es geht nicht darum, auf Reisen zu verzichten, sondern diese ganz bewusst zu gestalten.

Straße mit Symbolen Fahrrad, Flugzeug, Boot

Informationsstellen

Einen Überblick zum Thema "Fair Reisen“ bekommst du auf den Webseiten und in den Broschüren folgender Organisationen:

Infos über Länder & Menschen

Zur Reiseplanung gehört auch, dich über Land und Leute zu informieren und vielleicht auch Erfahrungsberichte zu lesen. Hier ein paar Tipps:

  • In den Sympathiemagazinen vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V., findest du umfassende Infos über dein Reiseland. Außerdem gibt‘s es eine Broschüre, die hinter die Kulissen des Tourismus schaut: www.sympathiemagazin.de
  • Das Forum für Tourismus und Kritik ist eine Initiative des Informationszentrums Dritte Welt. Seine Webseite www.trouble-in-paradise.de hat das Ziel Tourist(inn)en ins Bewusstsein zu rufen, welche sozialen Unterschiede und Gegensätze durch den Tourismus hervorgerufen werden. Sie bietet auch Infos zum fairen Reisen, Reiseberichte von Jugendlichen und Länderinfos
  • Expedition Welt ein Reiseführer von drei Studenten, die nach Asien, Afrika und Lateinamerika reisten um dort "Sozialunternehmer" zu porträtieren und konkrete Tipps zu geben, wie junge Menschen selbst aktiv werden können.

Reiseanbieter

Wer nicht einfach nur Urlaub machen will, sondern sein Reiseland aktiv erleben möchte, kann sich auch dafür entscheiden, sich für einige Zeit im Ausland sozial oder im Umweltschutz zu engagieren, z.B. bei einem Workcamp, Freiwilligendienst, beim Jobben in Natur und Umwelt oder mit einem Reisestipendium mit thematischem Schwerpunkt. Vorsicht gilt aber bei Voluntourismus-Angeboten, einer Kombination aus Freiwilligenarbeit mit Urlaub.

Außerdem gibt es auch Reiseanbieter, die sich das umweltverträgliche Reisen auf ihre Fahnen geschrieben haben:

  • Im forum anders reisen e.V. haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für nachhaltigen Tourismus engagieren. Sie bieten u.a. Pauschalreisen, Kreativurlaub, Wandern oder Urlaub in WWF-Projekten: www.forumandersreisen.de
  • Auf der Webseite der Anderswo GmbH gibt es Tipps rund um nachhaltiges Reisen in Europa sowie Serviceinformationen zu Anreise, Unterkunft und Reiseveranstaltern: www.wirsindanderswo.de