Kolpingsfamilie in Singida

18-28 Jahre

01.08.2022 bis 31.07.2023

2700 €

Reisekosten, Taschengeld, Unterkunft, Verpflegung, Versicherung, Vor-/Nachbereitung

Bewerbungsschluss: 02.01.2022

Worum geht’s?

Der Projektort Singida ist die Hauptstadt der gleichnamigen Region im Zentrum Tansanias. Die Kolpingsfamilie Singida hat es sich zur Aufgabe gemacht, Familien, Kinder & Jugendliche aus sozial schwachen Verhältnissen in den Bereichen Bildung & Gesundheit zu unterstützen. Sie ist Teil des Kolpingwerkes Tansania & verfolgt das Ziel der Ausbildung, Gemeinschaftsentwicklung & Selbstorganisation der Bevölkerung. Die Freiwilligen assistieren den Lehrenden der Stadt beim Unterrichten & betreuen eine Klasse für Kinder mit geistigen Behinderungen. Zudem gibt es ein Childrencenter, in dem bei der Essensausgabe, der Betreuung oder beim Unterrichten geholfen werden kann. Die Aufgaben sind vielseitig & so kann der_die Freiwillige sich auf präferierte Tätigkeiten spezialisieren. Die Lehrenden der Schule & die Arbeitskräfte im Center sind sehr offen für neue Eindrücke & unterstützen die Freiwilligen in der Umsetzung ihrer Ideen.

 

Weitere Aufgaben des_der Freiwilligen:

 

- Unterstützung der Lehrkräfte der Grund- & Sekundarschule

- Betreuen einer Klasse von Kindern mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen

- Unterstützung des Centers bei der Essensausgabe

- Nachmittagsbetreuung der Kinder im Childrencenter

 

Weitere Hinweise:

 

- Rauchen & der Konsum von Alkohol sind nicht erwünscht

 

Unterkunft & Verpflegung:

 

- erfolgt in Gastfamilien

 

Voraussetzungen:

 

- Bereitschaft, die lokale Sprache zu erlernen

- Erfahrung im Umgang mit Kindern wünschenswert

- Flexibilität, Teamgeist & Anpassungsbereitschaft

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Simone Fuchs 022120701121 jgd@kolping.de

Mehr Infos:

www.kolping-jgd.de

Organisation

Kolping Jugendgemeinschaftsdienste

Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste (JGD) sind eine Workcamp-Organisation und Entsendeorganisation für weltwärts-Freiwilligendienste.

Seit fast 70 Jahren bieten wir jungen Menschen Wege ins Ausland und wollen dabei interkulturelle Begegnungen auf Augenhöhe ermöglichen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, faire Reisen mit interkultureller und globaler Bildung zu kombinieren. Mit unseren Freiwilligendiensten und Workcamps soll die Arbeit unserer Projektpartner_innen solidarisch unterstützt werden.

Langfristig möchten wir weltweit ein Bewusstsein für soziale Probleme und globale Ungleichheiten schaffen. Die Kolping JGD möchte einen Teil zur internationalen Völkerverständigung beitragen.