Idyllisches Landleben in Verbindung mit Renovierungs- und Gartenarbeiten

15-17 Jahre

04.07.2022 bis 14.07.2022

400 €

Unterkunft, Verpflegung

Bewerbungsschluss: 24.06.2022

Noch -4 Tage

Worum geht’s?

Deine Unterstützung wird beim Instandhalten eines umweltfreundlichen und nachhaltigen Gartens des Freiwilligenzentrums benötigt.

 

Das ehemalige Hauptquartier der Partnerorganisation, einer spanischen Umweltorganisation, wird zu einem neuen Freiwilligenzentrum umgebaut. Daher stehen Renovierungsarbeiten wie Malerarbeiten, Entsorgung von überflüssigem Material und Ordnung schaffen, an. Im Garten werden Sträucher und Pflanzen gepflegt.

 

Die Unterbringung ist eher einfach gehalten und erfolgt im Haus der Freiwilligen, auf Matratzen, die auf den Boden gelegt werden. Im Haus gibt es ein Badezimmer mit einer Dusche und eine Küche, wo die Gruppe kochen kann.

 

Das Haus befindet sich außerhalb der kleinen Stadt Gargantilla del Lozoya und liegt eher abgeschieden, hinter Bäumen versteckt ist und ohne direkten Zugang zur Straße. Die Gegend ist perfekt zum Wandern und Verweilen in der Natur. Während der Freizeit sind außerdem Ausflüge in die umliegenden Städte Madrid, Segovia und Toledo möglich oder die Gruppe entschließt sich Kajak zu fahren. Die Freiwilligen werden Zugang zu einem Auto haben, um sich als Gruppe selbständig bewegen zu können.

 

Dieses Camp findet zu 2 verschiedenen Zeitpunkten im Sommer, für je 2 Wochen, statt. Schau also einfach, welcher Zeitraum dir gut passen würde und melde dich gerne an. Die vollständige Beschreibung und Möglichkeit zur Online Anmeldung gibt's in der Workcampdatenbank von IBG!

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Lukas Wurtinger +49 6022 279 38 51 outgoing@ibg-workcamps.org

Mehr Infos:

https://ibg-workcamps.org/workcamps

Dieses Angebot wurde 124 mal angesehen.

Organisation

IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.

„Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.“, kurz IBG, wurde 1965 mit dem Ziel gegründet, durch internationale Jugendgemeinschaftsdienste (Workcamps) einen Beitrag zu Frieden und Völkerverständigung zu leisten.

 

Seit 1965 haben wir...

...mehr als 1.500 internationale Workcamps in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern organisiert.

...in unseren Workcamps mit über 15.000 Teilnehmenden zusammen gearbeitet.

...mehr als 10.000 Freiwillige in gemeinnützige Projekte weltweit vermittelt.

 

Bei unserer Vereinsarbeit, wie auch bei allen lokalen Projekten, sind uns Nachhaltigkeit, Inklusion, Gleichberechtigung und Solidarität besonders wichtig.

 

IBG ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Die Workcamps in Deutschland werden finanziert durch Zuschüsse des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Förderprogramm Erasmus+ der Europäischen Union. Darüber hinaus unterstützen örtliche Träger die Projekte.

 

Der Verein ist unter anderem Mitglied des „Coordinating Commitee for International Voluntary Service" (CCIVS) der UNESCO und des internationalen Netzwerkes der „Alliance of European Voluntary Service Organisations". Auf lokaler Ebene ist IBG Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung (LAGO) Baden-Württemberg.

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 29.03.2022 selbstständig durch die Organisation 'IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!