Freiwilligendienste im Ausland

Lehrerassistenz in Schulen des Ghana Education Service in Nsawam, Ghana

18-28 Jahre

Ghana, Afrika

01.08.2022 bis 01.08.2023

Der Aufbau eines Spenderkreises wird erwartet. €

Reisekosten, Taschengeld, Unterkunft, Verpflegung, Versicherung, Vor-/Nachbereitung

Bewerbungsschluss: 28.10.2021

Worum geht’s?

Die staatliche Institution "Ghana Education Service (GES)" setzt die offizielle Bildungspolitik des ghanaischen Erziehungsministeriums um. Der GES in Nsawam konzipiert, koordiniert und fördert alle schulischen Aktivitäten in Nsawam und der ländlichen Umgebung. Der GES soll der ghanaischen Bevölkerung einen besseren Zugang zur schulischen Bildung und zu schulischen Abschlüssen ermöglichen, die schulische Infrastruktur zu verbessern, die Unterrichtsqualität und Lernerfolge verbessern und der schulischen Ausbildung zu einer größeren Wichtigkeit innerhalb der nationalen politischen Ziele zu verhelfen. Auch dieser Platz wird über unserem Partner PEC-School vermittelt.

 

Aufgabenbereiche für Freiwillige

- Unterstützung der Lehrer*innen und Schüler*innen im und nach dem Unterricht in verschiedenen Grundschulen

- Entwicklung und Durchführung von schulübergreifenden Angeboten besonders im Sportbereich

- Unterstützung lernschwacher Schüler*innen durch weitere schulübergreifende Angebote wie Hausaufgabenbetreuung und andere Förderangebote

 

Vorkenntnisse

- Vorerfahrungen mit Nachhilfeunterricht und/oder Gruppenleitung

- Begeisterung für Sport

- Gute Computerkenntnisse

- Spaß am Umgang mit anderen Menschen und Eigeninitiative

 

Sprachen:

- Gute englische Sprachkenntnisse und die Bereitschaft, eine Lokalsprache zu lernen

 

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Martina Kiel 0251-28 46 69 17 martina.kiel@eine-welt-netz-nrw.de

Mehr Infos:

www.eine-welt-netz-nrw.de

Organisation

Eine Welt Netz NRW e.V.

Achtermannstr. 10-12,48143 Münster

Eine Welt Netz NRW e.V.

Das Eine Welt Netz NRW vernetzt seit 1991 das Eine-Welt-Engagement in NRW und setzt sich für globale Verantwortung, Nachhaltigkeit, kulturelle Vielfalt und Menschenrechte ein.