Bunte gemalte Weltkarte

Leben und Lernen im Fatima Center in Iriga City

17-99 Jahre

04.03.2023 bis 01.04.2023

1790 €

Verpflegung, Reisekosten, Versicherung, Unterkunft, Vor-/Nachbereitung

Bewerbungsschluss: 01.01.2023

Worum geht’s?

Das Fatima Center liegt 450 km südlich von Manila in der Nähe von Iriga City und bietet eine neue Heimat für rund 100 Kinder & Jugendliche, die größtenteils aus sozial benachteiligten Familien stammen. Das Center wird von Ordensschwestern geleitet & ist eine weitgehend autarke Gemeinschaft. Obst & Gemüse kommen aus dem eigenen Garten, Reis wird selbst angebaut & die Tieraufzucht findet ebenfalls direkt auf dem Gelände des Centers statt. Hier befinden sich außerdem ein Kindergarten, eine Grundschule & eine weiterführende Schule.

 

Während unseres Aufenthaltes werden wir uns am alltäglichen Leben der Bewohner:innen des Fatima Centers & an häuslichen Arbeiten beteiligen, wobei der Schwerpunkt auf dem aktiven Austausch mit den Kindern & Jugendlichen liegt. Wir können bei Bedarf Renovierungs- & Malerarbeiten erledigen, am Unterricht teilnehmen & ein Nachmittagsprogramm für die Kinder gestalten.

 

Untergebracht sind wir im Center, wo wir mit leckeren Speisen verwöhnt werden. Religion spielt im Fatima Center eine große Rolle. Jeden Tag gibt es Gottesdienste. Von uns wird erwartet, die Kinder zum Gottesdienst zu begleiten & an religiösen Feiern teilzunehmen. Es steht uns offen, gemeinsame Ausflüge mit den Kindern zu organisieren, bei denen das Umland erkundet werden kann. Dies bedeutet für die Kinder des Centers eine willkommene Abwechslung vom Alltag.

 

Die Freizeit & die letzte Woche stehen uns zur freien Verfügung, um gemeinsam & auf eigene Kosten weitere Landesteile zu erkunden.

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Dieses Angebot wurde 264 mal angesehen.

Organisation

Kolping Jugendgemeinschaftsdienste

Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste (JGD) sind eine Workcamp-Organisation und Entsendeorganisation für weltwärts-Freiwilligendienste.

Seit fast 70 Jahren bieten wir jungen Menschen Wege ins Ausland und wollen dabei interkulturelle Begegnungen auf Augenhöhe ermöglichen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, faire Reisen mit interkultureller und globaler Bildung zu kombinieren. Mit unseren Freiwilligendiensten und Workcamps soll die Arbeit unserer Projektpartner_innen solidarisch unterstützt werden.

Langfristig möchten wir weltweit ein Bewusstsein für soziale Probleme und globale Ungleichheiten schaffen. Die Kolping JGD möchte einen Teil zur internationalen Völkerverständigung beitragen.

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 19.10.2021 selbstständig durch die Organisation 'Kolping Jugendgemeinschaftsdienste' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!