Gäste- und Pilgerhaus „St. Charles Hospice“, Jerusalem

18-26 Jahre

01.08.2023 bis 31.07.2024

Taschengeld, Verpflegung, Visum, Reisekosten, Unterkunft, Versicherung, Vor-/Nachbereitung

Bewerbungsschluss: 30.11.2022

Noch -3 Tage

Worum geht’s?

Das Gäste- und Pilgerhaus „St. Charles Hospice“, das von Ordensschwestern der Gemeinschaft der „Barmherzigen Schwestern vom Hl. Karl Borromäus“ geleitet wird, ist ein deutschsprachiges Pilgerhaus in Jerusalem. Es liegt mitten in einer der schönsten Wohngegenden Jerusalems, der German Colony, rund 20 Gehminuten von der Altstadt Jerusalems entfernt.

 

Im Gästehaus werden hauptsächlich deutsche Pilgergruppen und Einzelreisende betreut.

 

Auf ihrem Gelände unterhalten die Schwestern neben dem Gästehaus einen Kindergarten. Etwa 140 Kinder, zumeist Mädchen, werden dort von ihren Erzieherinnen und Helferinnen auf die Schule vorbereitet. Dieser Kindergarten ist auch die Vorschule der Schmidt-Schule in Ost-Jerusalem.

 

Bei allen alltäglichen Arbeiten rund um das Gästehaus arbeiten die Freiwilligen mit. Die Tätigkeiten sind dabei vielfältig und auf den Gästebetrieb ausgerichtet. Sie umfassen den Bereich des Speisesaals (beispielsweise Eindecken, Bedienen, Abräumen, Spülen), des Zimmerservices (Reinigungsarbeiten), der Wäscherei und des weitläufigen Gartens sowie der Rezeption.

 

Zusätzlich zu den beiden Freiwilligenplätzen im Pilgerhaus bieten wir auch einen Platz im St. Charles Kindergarten an. Die*der Freiwillige unterstützt die lokalen Mitarbeiterinnen und Schwestern in der spielerischen Förderung der Kinder. Auch die Freiwilligen des Pilgerhauses können in Absprache einmal in der Woche oder projektbezogen mitarbeiten.

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Ja

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Zum Angebot:

www.dvhl.de/ijfd

Mehr Infos:

www.dvhl.de/ijfd

Dieses Angebot wurde 70 mal angesehen.

Organisation

Deutscher Verein vom Heiligen Lande

Seit mehr als 160 Jahren engagiert sich der Deutsche Verein vom Heiligen Lande (DVHL) für die Menschen im Nahen Osten – immer vor dem Hintergrund des interreligiösen Dialogs und friedenspolitischen Engagements. Jedes Jahr entsendet er im Rahmen des Internationalen Jugend­freiwilligendienstes rund 30 junge Menschen ins Heilige Land. Der DVHL ist mit Erfahrung und Kompetenz auf einzigartige Weise im Nahen Osten präsent. Er engagiert sich dort, wo Menschen konkrete Hilfe brauchen, und tritt mit ihnen für eine bessere Zukunft ein. Im Spannungsfeld von Judentum, Christentum und Islam steht er für Verständigung, Versöhnung und Frieden.

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 08.10.2021 selbstständig durch die Organisation 'Deutscher Verein vom Heiligen Lande' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!