NO PLACE FOR MAFIA STRUCTURES

18-30 Jahre

25.07.2022 bis 08.08.2022

150,00 € €

Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung, Versicherung

Bewerbungsschluss: 30.06.2022

Noch -45 Tage

Worum geht’s?

Erster Teil:

Zwei Wochen im Osten Siziliens. Dieser Jugendaustausch bietet eine Kombination aus praktischer Arbeit und nicht-formalen Bildungsveranstaltungen über soziale Antimafia-Praktiken in lokalen Genossenschaften. Die landwirtschaftlichen Kooperativen unserer Partner bieten den Menschen nicht nur eine legale und sichere Arbeitsmöglichkeit, sondern produzieren auch hochwertige Bioprodukte auf Land, das von kriminellen Organisationen beschlagnahmt wurde.

 

Zweiter Teil:

Sechs Tage in Leipzig, Deutschland. In dieser Phase wird es Tage geben, die der Aufarbeitung der Erfahrungen in Sizilien durch nicht-formale theaterpädagogische Methoden gewidmet sind. Ziel dieses Treffens ist es, eine Art der Kommunikation zwischen uns und unseren Umfeld zu entwickeln und dann zu versuchen, diese in unsere tägliche Realität zu übertragen.

 

Der Austausch umfasst praktische Arbeit in den Kooperativen, non-formale Lernangebote wie: geführte Besuche, Fallstudien, Momente der Reflexion, Entdeckung des Territoriums und Momente des didaktischen Theaters.

 

NB Die Teilnahmegebühr wird erst fällig, wenn das Anmeldeverfahren abgeschlossen ist (Vorstellungsgespräch und Zusage). Für Teilnehmende aus benachteiligten Personengruppen sind Ermäßigungen vorgesehen.

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Gabriele Fantoni gabriele.fantoni@gmail.com

Mehr Infos:

https://einewelt-leipzig.de/de/

Dieses Angebot wurde 192 mal angesehen.

Organisation

Eine Welt e.V.

Der Eine Welt e.V. als gemeinnütziger entwicklungspolitischer Verein wurde 1990 aus der Demokratiebewegung heraus gegründet. Seine Tätigkeiten umfasst Kultur-, Bildungs-, Begegnungs-, Informations- und internationale Angebote. Ein wesentliches Ziel seiner Projekte umfasst, das Interesse an Freiwilligkeit zu wecken, Partizipation zu erreichen und gesellschaftliches Engagement zu implementieren.

Vier hauptamtliche und 40 ehrenamtliche Mitarbeiter und Freiwillige engagieren sich innerhalb der entwicklungspolitischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit.

Durch dieses Engagement werden ungerechte Verteilungsverhältnisse aufgezeigt und globale Fehlentwicklungen thematisiert. Damit wird der Blick über den eigenen Tellerrand geschärft, sowie zu eigenverantwortlichem und solidarischem Handeln animiert.

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 26.05.2022 selbstständig durch die Organisation 'Eine Welt e.V.' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!