Sofortnachricht

Au-pair

Als Au-pair betreut ihr die Kinder eurer Gastfamilie und helft bei der täglichen Hausarbeit mit. Die Familie stellt euch Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld zur Verfügung. Ein Au-pair-Aufenthalt dauert meist 6-12 Monate. Teilweise ist auch eine kürzere Dauer möglich, vor allem in den Sommermonaten.

  1. Voraussetzungen
  2. Länderwahl
  3. Vermittlungsagenturen

    Voraussetzungen

    Wer eine Au-pair-Stelle sucht, sollte (je nach Gastland) zwischen 18 und 30 Jahre alt sein. Das Programm ist auch für junge Männer offen, jedoch ist die Vermittlung tw. schwieriger.

    Weitere Voraussetzungen sind: 

    • ca. 200 Stunden Erfahrungen im Umgang mit Kindern außerhalb der eigenen Familie (z.B. Babysitting, Nachhilfe, Arbeit im Verein, Praktika in Kindergärten, Schulen)

    • Grundkenntnisse in der Sprache des Gastlandes

    • Manchmal ist ein Führerschein erforderlich

    • In manchen Ländern ist ein polizeiliches Führungszeugnis nötig

    Außerdem solltet ihr bereit sein, euch in eure Gastfamilie zu integrieren. Gegenüber der Kultur des Gastlandes solltet ihr offen sein.

    Kosten

    Als Au-Pair bekommt ihr von eurer Gastfamilie Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld.

     Selbst finanzieren müsst ihr

    • die Vermittlungsgebühr (ab 200 Euro). Eine Vermittlung in die USA, nach Australien und Neuseeland ist teurer.

    • die Kosten für die An- und Abreise. Zum Teil unterstützen euch aber die Gastfamilien und übernehmen einen Teil oder sogar die gesamten Reisekosten.

    • ggf. Visakosten

    • die Kosten für Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. In machen Ländern werdet ihr aber sozial- und krankenversichert.

    • Sprachkurse, die ihr im Land besuchen möchtet

    • Reisen und Freizeitaktivitäten

    Wenn ihr in Deutschland weiterhin Kindergeld beziehen möchtet, müsst ihr während eures Au-pair-Aufenthaltes an einem Sprachkurs (mindestens 10 Stunden pro Woche) teilnehmen und dies mit Bescheinigungen nachweisen.

    Bewerbung

    Für einen Au-pair Aufenthalt gibt es keine Bewerbungsfristen. Eine Bewerbung ist ganzjährig möglich. Es ist aber empfehlenswert, frühzeitig die von euch ausgewählte Au-pair-Agentur zu kontaktieren, damit sie für euch eine passende Gastfamilie finden kann. Wenn ihr in ein Land möchtet, für das ihr ein Visum benötigt, solltet ihr euch einige Monate im Voraus bewerben, da die Visa-Beantragung einige Zeit dauert.

    Wer hilft weiter?

    Die Gütegemeinschaft Au pair e.V. hat Qualitätsstandards für Au-pair-Agenturen festgelegt, die Au-pairs Gastfamilien entsenden. Die Standards regeln die Inhalte der Au-pair-Tätigkeiten, die Arbeitszeiten und die Mindestleistungen von Gastfamilien. Rechte und Pflichten von Au-pairs und der Gastfamilie müssen in einem Vertrag schriftlich fixiert sein. Zudem stehen den Au-pairs im Ausland Ansprechpersonen und Notfallkontakte zur Verfügung.

    Geprüfte Agenturen, die nach diesen Qualitätsstandards arbeiten, erhalten das RAL Gütezeichen Au-pair. Zertifizierte Organisationen, Infos zu den Gütebestimmungen und weitere Tipps zu Au-pair-Aufenthalten findet ihr auf www.guetegemeinschaft-aupair.de.

    Kontakt zur Gütegemeinschaft Au pair e.V.
    Tel.: 02247 9194-942
    E-Mail: info@guetegemeinschaft-aupair.de

Login
Benutzername:
Passwort: