Tel Aviv

Länderinfos

Israel

Jedes Jahr reisen ca. 900 deutsche Freiwillige nach Israel, um sich dort ehrenamtlich zu engagieren und das Land, seine Bewohner/-innen und einen Teil der eigenen nationalen Geschichte auf eine ganz persönliche Art und Weise kennen zu lernen. Auf nach Israel!

Sicherheitshinweis

ACHTUNG: Aufgrund des israelisch-palästinensischen Konflikts ist die Sicherheitslage in Israel nicht immer stabil. Wenn du also mit dem Gedanken spielst, nach Israel zu reisen, solltest du zuallererst die Reise- und Sicherheitshinweise auf der Seite des Auswärtigen Amtes prüfen.

Reise- und Sicherheitshinweise

Informationen

Das kleine, aber umso spannendere Land hat viel zu bieten: abwechslungsreiche Landschaften, faszinierende Städte und geschichtsträchtige Orte. Ob im Toten Meer schwimmen, im Roten Meer tauchen oder in den Golanhöhen wandern – Israel bietet eine große Vielfalt auf kleinem Raum. Tel Aviv mit der Altstadt Jaffa, dem Künstler*innenviertel Florentin und modernen Architekturviertel „Weiße Stadt“ ist eine turbulente und kontrastreiche Stadt mit traumhaften Stränden direkt am Mittelmeer. In der modernen und zugleich traditionellen Stadt Jerusalem kann der Tempelberg, die Grabeskirche und die Klagemauer besichtigt werden. Natürlich sind die deutsch-israelischen Beziehungen von Verantwortung geprägt. Und vielen kommt wohl als erstes der Nahost-Konflikt in den Sinn. Aber das ist noch lange kein Grund sich davon abhalten zu lassen, Israel zu bereisen oder einen längen Aufenthalt dort zu verbringen. Lerne das facettenreiche Israel bei einer Jugendbegegnung oder Workcamp besser kennen, treffe Israelis und erfahre mehr über deren Kultur.

Gesprochene Sprachen: Hebräisch, Arabisch

Botschaften

Die Israelische Botschaft hat ihren Sitz in Berlin: www.embassies.gov.il/berlin

Auf der Internetseite der israelischen Botschaft findest du viele nützliche Informationen zu Land und Leuten, zur Beziehung zwischen Israel und den benachbarten arabischen Staaten und zur Beziehung Israels mit Deutschland. Unter dem Punkt "Bilaterale Beziehungen" findest du ausführliche Informationen über verschiedene Möglichkeiten für eine Zeit in Israel zu leben.

Die Deutsche Botschaft hat ihren Sitz in Tel Aviv: www.tel-aviv.diplo.de

Neben der Botschaft gibt es noch zwei Honorarkonsuln in Israel. Die Adressen findest du auf der Webseite der Deutschen Botschaft.

Auswärtiges Amt
Die Internetseite des Auswärtigen Amtes bietet umfangreiche Informationen zu Israel. Neben Infos zum Land findest du wichtige Hinweise zu den Einreisbestimmungen und medizinische Hinweise.

Visum
Deutsche Staatsangehörige, die nach dem 01.01.1928 geboren sind, benötigen bis zu einem Aufenthalt von drei Monaten kein Visum. Der Reisepass muss jedoch noch mindestens 6 Monate nach der Reise gültig sein. Bei längeren Aufenthalten musst du ein Visum beantragen. Informationen zur Visabeantragung findest du auf der Webseite der Botschaft.

Zusätzliche Informationen

ConAct - Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch
ConAct – 'Gemeinsam Handeln' ist eine bundesweite Informations- und Serviceeinrichtung für die Jugendkontakte zwischen Deutschland und Israel. ConAct berät unter anderem zu Möglichkeiten von Freiwilligendiensten, Praktika und der Teilnahme an Jugendbegegnungen in Israel.

Jugendforum der Deutsch Israelischen Gesellschaft AG Hamburg
Unter www.klartexxt.de gibt es ausführliche Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten, für eine Zeit in Israel zu leben, zu arbeiten, einen Freiwilligendienst zu absolvieren oder zu studieren.

Die Bundeszentrale für politische Bildung widmet Israel ein ganzes Dossier.
In zahlreichen Beiträgen geben sie Einblicke in Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur, wobei auch die Beziehungen zwischen beiden Ländern nicht zu kurz kommen.

Tourismus
Wer sich für einen touristischen Aufenthalt in Israel interessiert, findet auf der Webseite der Tourismusinformation unter anderem Informationen zur Reiseplanung, zu verschiedenen Reisezielen und zu Übernachtungsmöglichkeiten. Jugendherbergen in Israel findest du unter www.iyha.org.il.
Da Israel ein vergleichsweise kleines Land ist, kommt man relativ leicht und schnell von einem Ort zum anderen. Das Busnetz in Israel ist sehr gut ausgebaut und zudem günstig. Auf der Seite des staatlichen Busunternehmens Egged  findest du alle Abfahrpläne und Preise und du kannst online Tickets kaufen. Du kannst die Tickets aber auch am Schalter oder beim Busfahrer oder der Busfahrerin kaufen. Am Sabbat (von Sonnenuntergang Freitag bis Sonnenuntergang Samstag) fahren die Busse allerdings nicht. Als Alternative kannst du das (in Israel sehr beliebte) "Sherut" nehmen. Das sind Sammeltaxen für 7-13 Leute, die auf den gleichen Strecken fahren wie die Busse und nur etwas teurer sind. Auch die Reise per Zug ist eine gute Möglichkeit sich in Israel fortzubewegen. Weitere Informationen hierzu findest du unter www.rail.co.il.