Sofortnachricht

Aus- und Weiterbildung im Ausland

Infos zum Jobben, Arbeiten und zu Praktika im Ausland findest du in den Rubriken "Jobben und Arbeiten" und "Praktika im Ausland" zur Verfügung.

Die folgenden Informationen beziehen sich ausschließlich auf die berufliche Aus- und Weiterbildung im Ausland.

  1. Berufsausbildung im Ausland
  2. Ausbildungsmöglichkeiten
  3. Weiterbildung im Ausland

    Berufliche Weiterbildung im Ausland

    Die deutschen Außenhandelskammern (AHKs) haben an ihren Standorten im Ausland verschiedene Angebote zur beruflichen Weiterbildung. Informationen dazu erhaltet ihr direkt bei den jeweiligen AHKs.

    Erasmus+ Praktika für Auszubildende und Absolvent(inn)en
    Die sogenannten Pool-Projekte im EU-Programm Erasmus+ Mobilität in der Berufsbildung sind offen ausgeschriebene Stipendien. Sie ermöglichen Auszubildenden ein gefördertes Praktikum im europäischen Ausland. Passende Projekte findet ihr auf der Webseite www.machmehrausdeinerausbildung.de (>Dein Weg ins Ausland > Praktikumsplatzsuche), die von der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung betrieben wird.

    Parlamentarisches Patenschaftsprogramm (PPP)
    Über das Parlamentarische Patenschaftsprogramm des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses werden Stipendien für einen Arbeitsaufenthalt in den USA für junge Berufstätige aus kaufmännischen, technischen, handwerklichen und landwirtschaftlichen Berufen mit abgeschlossener Berufsausbildung vergeben.

    Handwerker/-innen auf Wanderschaft
    Die französische Gesellenvereinigung Compagnons du Devoir unterstützt junge Handwerker-/innen bis 23 Jahre mit abgeschlossener Lehre, die in Frankreich auf Wanderschaft gehen wollen. Auf eurer "Tour de France" lernt ihr verschiedene französische Handwerksbetriebe und Arbeitsmethoden kennen. Infos gibt's bei der Association Ourvrière des Compagnons du Devoir Deutschland e.V. unter www.compagnons-du-devoir.de.

    "Let’s go!" und "Lift!"
    Die beiden Initiativen der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH) bieten Stipendien für zwei- bis vierwöchiges Betriebspraktikum im europäischen Ausland, die durch das EU-Programm Erasmus+ finanziert werden. Weitere Infos gibt's auf der Webseite der LGH: www.lgh.nrw/index.php/einzelstipendien

    Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst "weltwärts"
    weltwärts bietet jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren die Möglichkeit, sich freiwillig in Ländern des Globalen Südens zu engagieren. Der Freiwilligendienst steht auch jungen Menschen offen, die schon eine Berufsausbildung abgeschlossen haben. Insbesondere die praktische Berufserfahrung, die Freiwillige mit Ausbildung mitbringen, kann sowohl sie selbst, als auch ihre Projekte sehr bereichern. Weitere Infos zu weltwärtsfindet ihr in unserer Rubrik "weltwärts" und unter www.weltwaerts.de. In der weltwärts-Einsatzplatzbörse gibt es auch die Möglichkeit, nach spezifischen berufsbezogenen Plätzen zu suchen.

    IN VIA Köln hat drei weltwärts-Freiwillige mit "Ausbildung im Gepäck" in Ghana und Peru besucht. Den Film dazu könnt ihr euch hier anschauen:


    Azubis (aus Brandenburg) für Entwicklungszusammenarbeit
    Im Rahmen des Förderprogramms "Jugend für Entwicklungszusammenarbeit" haben Brandenburger Azubis die Möglichkeit, bis zu sechs Wochen Praxisluft in einem Projekt in Asien, Lateinamerika oder Afrika zu schnuppern. Das Land Brandenburg ermöglicht in Zusammenarbeit mit der IHK Potsdam einen Aufenthalt für motivierte Auszubildende ab dem 2. Lehrjahr, bei dem die Azubis in einem ausbildungsnahen, ökologischen oder sozialen Projekt mitarbeiten. Der Arbeitsaufenthalt wird von der IHK Potsdam und dem Land intensiv vorbereitet und begleitet. Mehr Informationen gibt es bei der Mobilitätsberatung der IHK Potsdam oder bei der Stiftung Nord-Süd-Brücken.

    ASA-Programm
    Das ASA-Programm (www.asa-programm.de) vergibt jährlich rund 280 Stipendien an junge Menschen zwischen 21 und 30 mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Studierende, die sich für globale Zusammenhänge interessieren und etwas bewegen wollen. Als Teilnehmende des Programms besucht und gestaltet ihr Seminare, arbeitet für mehrere Monate in einem Projektpraktikum in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa und führt anschließend eine Veranstaltung oder Kampagne in Deutschland oder Europa durch. Ein aktives Alumni-Netzwerk bietet euch vielfältige Möglichkeiten, euch weiter für eine nachhaltige und solidarische Gesellschaft zu engagieren. Bewerbungen sind jedes Jahr vom 20. November bis zum 10. Januar online möglich.

    Internationales Hospitationsprogramm in der Jugendarbeit
    Das Hospitationsprogramm vom djo - Deutsche Jugend in Europa Bundesverband möchte einen intensiven Fachaustausch in der Jugendarbeit  fördern und die Entstehung von neuen internationalen Kooperationen und Projekten vorantreiben. Langfristig soll das Programm durch die Qualifizierung und Vernetzung der ehrenamtlichen Fachkräfte zur Weiterentwicklung der internationalen Jugendarbeit in den Partnerländern beitragen.

    Wer hilft weiter?

    Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS)
    Die IBS informiert kostenlos und unabhängig über Möglichkeiten, berufliche Lernerfahrungen im Ausland zu sammeln. Ihr könnt euch persönlich beraten lassen, um genau das Angebot zu finden, das zu euren beruflichen Plänen passt. In der IBS-Datenbank könnt ihr nach Programmen und Finanzierungshilfen recherchieren. Neben Praxisbeispielen von anderen jungen Menschen, die schon ein Praktikum im Ausland gemacht haben, bekommt ihr hilfreiche Tipps und Checklisten für die optimale Planung eures Auslandsaufenthaltes.

    Koordinierungsstelle "Berufsbildung ohne Grenzen"
    Berufsbildung ohne Grenzen ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Industrie- und Handelskammertags e.V. und des Zentralverbands für die Weiterbildung im Handwerk e.V. Auf der Webseite findet ihr hilfreiche Infos rund um Auslandspraktika für Auszubildende sowie Ansprechpartner(inn)en vor Ort, die euch persönlich beraten.

    Weiterbildungsmöglichkeiten in Europa
    Die EU-Plattform Ploteus bietet Infos und Angebote zu Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Europa: ec.europa.eu/ploteus

    Möglichkeiten in Frankreich
    Infos über Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung in Frankreich auf der Webseite der Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer: www.francoallemand.com

Login
Benutzername:
Passwort: