Sofortnachricht

Last Minute Markt: freie Plätze in Auslandsprojekten


Spät dran? Ihr möchtet am liebsten sofort ins Ausland? Hier findet ihr auch kurzfristig noch geförderte Plätze in internationalen Jugendbegegnungen, Freiwilligendiensten, Workcamps und Co. deren Bewerbungsschluss in den nächsten drei Monaten liegt. Täglich werden neue Angebote freigeschaltet. Es kann sich also lohnen, häufiger vorbeizuschauen.

Internationaler Velomarathon 2019

Jugendbegegnungen

Zielland Ukraine
Zieladresse (Stadt, Strasse, Hausnummer) Ivano-Frankivsk
Anmelde- oder Bewerbungsschluss 31.7.2019
Anfang- und Endtermin des Angebots 27.8.2019 bis 19.9.2019
Alter 18 - 25
Kosten * 100 € €
Internetseite des Angebots http://velo.ius.lviv.ua/de/
Kontaktperson Klaus Waiditschka
Unterlagen und Materialen zum Herunterladen
Der internationale Velomarathon “I see! I can! I will!“ ist eine Tandem-Fahrradtour für junge Erwachsene mit und ohne Sehbeeinträchtigungen aus Deutschland, Polen und der Ukraine. Zusammen fahren eine Person ohne und eine Person mit Sehbeeinträchtigungen als „Pilot“ sowie „Navigator“ auf einem Tandem.
Wir starten in Ivano-Frankivsk (Westukraine), unsere Route führt uns über Lviv (Lemberg) und Südpolen weiter bis nach Berlin. Mit dem Fahrrad durchkreuzen wir kulturreiche Städte sowie traditionelle Dörfer, und bewegen uns durch faszinierende Landschaften mit ihren verborgenen Naturschönheiten.
Gemeinsam setzen wir uns während der dreiwöchigen Tour mit den Erfordernissen einer barrierefreien Gesellschaft auseinander. In Workshops und öffentlichen Veranstaltungen stellen wir die Frage, wie man den individuellen Voraussetzungen aller Menschen gerecht werden kann, damit Vielfalt als das begriffen wird, was es ist: eine Bereicherung für alle.

Auf unserem Weg besuchen wir Sehenswürdigkeiten sowie kulturelle Einrichtungen aller drei Länder und werden diese auf die Zugänglichkeit für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen hin überprüfen. Anschließend wollen wir in Gesprächen mit den verantwortlichen Personen unsere Eindrücke erläutern und Vorschläge für mehr Barrierefreiheit unterbreiten.
© Jugendhilfe und Sozialarbeit e.V.

Organisation

Jugendhilfe und Sozialarbeit e.V.

Geschw.-Scholl-Str. 16, 15517 Fürstenwalde

Telefon: 03361/74777-19

E-Mail: international@jusev.de

Jugendhilfe und Sozialarbeit e.V. (JuSeV) ist ein landesweit anerkannter Träger der Jugendhilfe in Brandenburg mit Sitz in Fürstenwalde/Spree. Er arbeitet mit Kindern, Jugendlichen und Familien in verschiedenen Arbeitsfeldern der Sozialpädagogik und Jugendsozialarbeit sowie der schulischen und außerschulischen Bildung, lokal und gemeinwesenorientiert, sozialraumbezogen, regional und landesweit sowie durch internationale Zusammenarbeit mit Partnern aus ganz Europa. Zu seinen Einrichtungen gehören eine evangelische Grundschule, Kindertagesstätten, Jugendclubs und Stadtteilzentren sowie eine evangelische Jugendbildungs- und Begegnungsstätte; weitere Aufgaben sind z.B. die Sozialarbeit und integrative Betreuung an Schulen, verschiedene Freiwilligendienste sowie die Förderung von Demokratie, Integration und Beteiligung von Jugendlichen. Kinder und Jugendliche am Rande der Gesellschaft werden gezielt angesprochen, ihre Familien unterstützt und gefördert, keiner wird abgehängt, ausgegrenzt und zurückgelassen: diesem Anspruch kommt JuSeV nach durch persönliche Assistentinnen und Assistenten für behinderte Kinder und Jugendliche, die somit eine Regelschule besuchen können, durch einen heilpädagogischen Hort an einer Förderschule, der Schülerinnen und Schüler der umliegenden Grundschulen integriert, durch eine Grundschule als Modellschule für Inklusion, welche auch in der außerschulischen Bildung und der internationalen Jugendarbeit des Vereins eine zunehmende Rolle spielt. Entsprechend dem Motto „Das Leben lernen“ ist Bildung in umfassendem Sinne und mit vielen Facetten das verbindende Element der verschiedenen Arbeitsbereiche mit den Schwerpunkten Inklusion, Integration, Förderung von Toleranz, aktiver Beteiligung und Weltoffenheit; dafür schafft JuSeV ein lebendiges Netzwerk in seinen eigenen Einrichtungen und Arbeitsbereichen und kooperiert mit vielen Partnern aus Kirche und Diakonie, Jugend- und Wohlfahrtsverbänden, lokalen Einrichtungen und Vereinen. Gemeinsam mit Partnern aus Politik und Zivilgesellschaft engagiert sich JuSeV in der Fürstenwalder Plattform gegen Rechts und dem Aktionsbündnis für ein Tolerantes Brandenburg.

Institute of Ukrainian Studies
PLZ79005
StadtLviv
AdresseFranka Str. 33/5
LandUkraine
Telefon+380 936 907290
Internetauftritt http://ius.lviv.ua
E-Mail president@ius.lviv.ua
Login
Benutzername:
Passwort: