Sofortnachricht
Forum

Benutzerhinweise und Haftungsausschluss:

  • Veröffentliche keine sensiblen persönlichen Daten – diese Seite ist öffentlich.
  • Verfasse keine rechtswidrigen Inhalte (Beleidigungen, Diskriminierungen, rassistische Beiträge) und poste keine sexistischen, pornographischen oder gewaltverherrlichenden Beiträge.
  • Werbung und Spam haben hier nichts verloren.
  • Wir behalten uns vor, Einträge zu löschen, die den Regeln widersprechen.
  • Für jegliche Verabredungen zwischen Forenbenutzern übernehmen wir keine Haftung.
  • Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss!

Diskussionstitel: Praktikum im Ausland
Resa: Praktikum GB (21.06.2014 15:27:22)
EURODESK: RE: Praktikum GB (11.07.2014 13:22:42)
Liebe Resa,

es tut mir Leid, dass die Antwort erst so spät kommt. Wenn du dringende Fragen hast, dann schreib uns am besten eine Mail an eurodeskde@eurodesk.eu, in der Regel bekommst du dann 1-2 Tage später eine Antwort von uns.

Das Programm Leonardo Da Vinci gibt es offizielll eigentlich nicht mehr. Es war Teil des Programmes Jugend in Aktion (2007-2013), aber für das neue Programm Erasmus+ (2014-2020) wurde es leider nicht verlängert. Es gibt jedoch noch wenige auslaufende Projekte, sogenannte Poolprojekte, im Rahmen von Leonardo Da Vinci. Mehr Infos dazu findest du unter http://www.na-bibb.de/bildungsprogramme/leonardo_da_vinci_im_programm_fuer_lebenslanges_lernen/mobilitaet/pool_projektsuche.html. Dort kannst du auch nach offenen Projekten suchen.
Allerdings gibt es auch im Programm Erasmus+ Fördermöglichkeiten für junge Auszubildende. Im Rahmen einer Ausbildung kann man ein bis zu 12-monatiges Berufspraktikum im Ausland absolvieren. Dieses Praktikum kann entweder an einem Arbeitsplatz (z.B. in einem Unternehmen) oder in einer berufsbildenden Schule (mit betrieblichen Phasen in einem Unternehmen oder einer anderen Organisation) absolviert werden. Anträge auf Förderung einer solchen Maßnahme kannst du aber selbst nicht stellen. Du brauchst eine Organisation, die dich entsendet (das kann z.B. deine Berufsschule sein) und eine Organisation, die dich aufnimmt (z.B. ein Unternehmen oder eine Schule im Ausland). Eine der Organisationen kann dann als antragsstellende Organisation fungieren. Am besten fragst du direkt mal bei deinem Unternehmen oder deiner Berufschule nach, ob vielleicht sogar schon Partnerschaften mit Unternehmen/Schulen im Ausland bestehen. Falls das nicht der Fall ist, wäre die nächste Frage, ob dein Unternehmen/deine Schule bereit wäre, für dein Auslandspraktikum als entsendende Organisation zu fungieren. Dann könntet ihr gemeinsam schauen, welche Unternehmen/Schulen in Großbritannien in Frage kämen und diese kontaktieren. Weitere Informationen zum Thema Mobilität in der Berufsbildung findest du hier: http://www.na-bibb.de/erasmus_berufsbildung/mobilitaet_in_der_berufsbildung.html.

Darüber hinaus kannst du dich an die Mobilitätscoaches des Deutschen Industrie- und Handelskammertag wenden. Diese gibt es in ganz Deutschland verteilt und sie können dich bei der Organisation eines Auslandspraktikum beraten und unterstützen. Mehr Infos zu den Mobilitätscoaches findest du hier: http://www.mobilitaetscoach.de/

Viel Erfolg!




Login
Benutzername:
Passwort: