Sofortnachricht

Forum

Im Forum könnt ihr uns Fragen stellen oder nachlesen, welche Fragen andere junge Leute in den letzten Jahren gestellt haben – und was wir geantwortet haben.

Benutzerhinweise und Haftungsausschluss:

  • Veröffentliche keine sensiblen persönlichen Daten – diese Seite ist öffentlich.
  • Verfasse keine rechtswidrigen Inhalte (Beleidigungen, Diskriminierungen, rassistische Beiträge) und poste keine sexistischen, pornographischen oder gewaltverherrlichenden Beiträge.
  • Werbung und Spam haben hier nichts verloren.
  • Wir behalten uns vor, Einträge zu löschen, die den Regeln widersprechen.
  • Für jegliche Verabredungen zwischen Forenbenutzern übernehmen wir keine Haftung.
  • Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss!

Diskussionstitel: Freiwilligendienste
AUS DEM ARCHIV:
Daniel Baur: Entwicklungshilfe... (29.05.2007 20:43:58)
hallo an das eurodesk-team!
ersteinmal vielen dank für die erstellung diese, zwar sehr komplexen :D, aber dennoch mega informativen page!! ich habe jetzt schon ein wenig hier gelesen, jedoch habe ich eine frage zu den entwicklungshilfeprojekten. gerade eben noch habe ich gelesen, dass für leute die ihren schulabschluss absolviert haben ( wie es bei mir in wenigen wochen der fall sein wird (fachhochschulreife)), nicht möglich ist ein gefördertes projekt mitzugestalten. auch finde ich mich leider mit der suchmaske der seite go4europe nicht ganz zurecht und kam somit zu keinem ergebnis. ein freund und ich hätten aber sehr großes interesse an einem entwicklungshilfeprojekt, vorrangig im asiatischen raum teilzunehmen! es geht uns vorweg natürlich darum den menschen dort zu helfen und menschliche erfahrungen zu sammeln, genauso stark begeistert uns aber auch die asiatische kultur und die landschaft dort! nun haben wir schon einige "agenturen" gefunden die solche reisen anbieten im rahmen von 6-8 wochen. jedoch sind die preise dort so horrend... man bezahlt für das grundpacket, also deren aufwand an planung schonmal über 1000€, darin sind keinerlei flüge oder spesen enthalten. den endpreis kann man sich nun ausmalen und das dürfte für einen schüler im grunde unbezahlbar sein! außerdem finden wir irgendwo den gedanken seltsam, um den menschen zu helfen solche summen zu bezahlen. gibt es irgendwelche humanere möglichkeiten dort an solchen projekten teilzunehmen, ohne gleich mehrere monate dort zu bleiben? denn das würde unser zeitliche plan ( studiumsbeginn etc) leider nicht zulassen.
ich freue mich auf eine informative antwort und bedanke mich im vorraus für ihr engagement!
mfg daniel
Eurodesk: RE: Entwicklungshilfe... (31.05.2007 12:39:10)

Login
Benutzername:
Passwort: