Sofortnachricht

Forum

Im Forum könnt ihr uns Fragen stellen oder nachlesen, welche Fragen andere junge Leute in den letzten Jahren gestellt haben – und was wir geantwortet haben.

Benutzerhinweise und Haftungsausschluss:

  • Veröffentliche keine sensiblen persönlichen Daten – diese Seite ist öffentlich.
  • Verfasse keine rechtswidrigen Inhalte (Beleidigungen, Diskriminierungen, rassistische Beiträge) und poste keine sexistischen, pornographischen oder gewaltverherrlichenden Beiträge.
  • Werbung und Spam haben hier nichts verloren.
  • Wir behalten uns vor, Einträge zu löschen, die den Regeln widersprechen.
  • Für jegliche Verabredungen zwischen Forenbenutzern übernehmen wir keine Haftung.
  • Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss!

Diskussionstitel: Freiwilligendienste
AUS DEM ARCHIV:
Imke: nach dem abi ins ausland (18.05.2007 13:40:15)
Daniela: RE: nach dem abi ins ausland (28.05.2007 15:07:11)
Ich denke auch, dass es kaum möglich ein Praktikum jetzt noch zu finden. Ich habe mit verschiedenen Austauschprogrammen gemacht, die allerdings meist kürzer waren. Du könntest z.B. einige miteinader kombinieren und dazwischen herumreisen.

Worcamps (mein persönlicher Favorit z.B. mit SCI): meist 2-3 Wochen es gibt aber auch längere, Vermittlungsgebühr, man trifft viele Leute aus anderen Ländern und auch Einheimische, gerade in westlichen Ländern meist gut organisiert nich selten sogar mit Ausflügen, meist Gelegenheit Englisch zu sprechen (selbst in Deutschland), Arbeit (sehr unterschiedlich) typisch: 4-6 Stunden, wenn du flexibel bis bekommst du auch kurzfristig noch einen Platz, hatte nie das Gefühl irgendwie ausgenutzt zu werden.

Woofing (da kenne ich nur Kanada) war auf 3 Farmen, eine verliess ich ich nach wenigen Tagen, da ich vor allem eine billige Arbeitskraft war. Die anderen zwei waren ganz nett, ich konnte bei ihrem Alltag dabei sein und ihre Welt kennenlernen, die Arbeit war aber härter als in Workcamps und es war teils schwierig mit jüngeren Menschen in Kontakt zu kommen.

Bergwaldprojekt: fast nur im deutschsprachigen Raum, nur eine Woche, sehr harte körperliche Arbeit, meist in schöner Natur, keine Gebühren.
Eurodesk: RE: nach dem abi ins ausland (25.05.2007 12:01:51)
Lisa: RE: nach dem abi ins ausland (22.05.2007 13:22:43)

Login
Benutzername:
Passwort: