Sofortnachricht

Forum

Im Forum könnt ihr uns Fragen stellen oder nachlesen, welche Fragen andere junge Leute in den letzten Jahren gestellt haben – und was wir geantwortet haben.

Benutzerhinweise und Haftungsausschluss:

  • Veröffentliche keine sensiblen persönlichen Daten – diese Seite ist öffentlich.
  • Verfasse keine rechtswidrigen Inhalte (Beleidigungen, Diskriminierungen, rassistische Beiträge) und poste keine sexistischen, pornographischen oder gewaltverherrlichenden Beiträge.
  • Werbung und Spam haben hier nichts verloren.
  • Wir behalten uns vor, Einträge zu löschen, die den Regeln widersprechen.
  • Für jegliche Verabredungen zwischen Forenbenutzern übernehmen wir keine Haftung.
  • Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss!

Diskussionstitel: Freiwilligendienste
AUS DEM ARCHIV:
Julia : Betreff: Entwicklungshilfe in Afrika (07.02.2006 11:24:18)
Eurodesk: RE: Betreff: Entwicklungshilfe in Afrika (13.02.2006 18:10:52)
Hallo Julia!
Um den Menschen in Afrika wirklich effektiv helfen zu können, wie du schreibst, ist es in der Tat notwendig, eine Ausbildung, Kenntnisse aus einem Studium oder Berufserfahrung mitzubringen. Denn die Probleme und Aufgaben vor Ort sind meist so komplex, das sie nicht so einfach von ungelernten Aushilfskräften erledigt werden können. Außerdem ist eine gewisse Portion an Lebenserfahrung notwendig, um die Erfahrungen, die du während eines Hilfseinsatzes in Afrika machst, verkraften zu können.

Wir empfehlen dir daher stattdessen, erst einmal im Rahmen eines Workcamps auszuprobieren, ob die Arbeit in Afrika wirklich etwas für dich ist. In einem Workcamp lebst du für einige Wochen zusammen mit einer internationalen Gruppe (ca. 10-20 Teilnehmer/-innen) und arbeitest an einem gemeinnützigen Projekt im sozialen oder ökologischen Bereich. Du erhältst für deine Arbeit keinen Lohn, aber dafür freie Unterkunft und Verpflegung, meist werden auch die Freizeitaktivitäten finanziert. Weitere Informationen zu Workcamps findest du unter http://www.workcamps.de, Anbieter von Workcamps in unserer Programmdatenbank auf http://www.rausvonzuhaus.de.

Nach einem Workcamp könntest du dann einen Freiwilligendienst (z.B. ein Freiwilliges Soziales Jahr - FSJ - oder einen Europäischen Freiwilligendienst) in Europa absolvieren und dich später, nach deiner Ausbildung bzw. im Rahmen deines Studiums oder nach Ende deines Studiums für einen Einsatz als freiwillige Helferin oder Entwicklungshelferin melden.

Weitere Informationen zum freiwilligen Engagement weltweit erhältst du auf unserer Homepage (http://www.rausvonzuhaus.de) unter "Programmarten" > "Freiwilligendienste" bzw. "Entwicklungsdienst", Tipps und Adressen speziell zu einzelnen Ländern unter "Länderinfos".

Login
Benutzername:
Passwort: