Sofortnachricht

Forum

Im Forum könnt ihr uns Fragen stellen oder nachlesen, welche Fragen andere junge Leute in den letzten Jahren gestellt haben – und was wir geantwortet haben.

Benutzerhinweise und Haftungsausschluss:

  • Veröffentliche keine sensiblen persönlichen Daten – diese Seite ist öffentlich.
  • Verfasse keine rechtswidrigen Inhalte (Beleidigungen, Diskriminierungen, rassistische Beiträge) und poste keine sexistischen, pornographischen oder gewaltverherrlichenden Beiträge.
  • Werbung und Spam haben hier nichts verloren.
  • Wir behalten uns vor, Einträge zu löschen, die den Regeln widersprechen.
  • Für jegliche Verabredungen zwischen Forenbenutzern übernehmen wir keine Haftung.
  • Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss!

Diskussionstitel: Freiwilligendienste
AUS DEM ARCHIV:
Steffi: Fsj in Afrika (09.11.2005 20:16:36)
Eurodesk: RE: Fsj in Afrika (11.11.2005 10:58:35)
Hallo Steffi,
es gibt geförderte und nicht geförderte Freiwilligendienste. Zu den geförderten zählt der Europäische Freiwilligendienst, der allerdings meist im europäischen Ausland absolviert wird. Mehr dazu unter: www.go4europe.de. Weitere geförderte Freiwilligendienste sind das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ), das Freiwillige Soziale Jahr in der Kultur oder im Sport. Alle geannten Freiwilligendienste sind im Inland, das FSJ und das FÖJ sind auch im Ausland möglich. Du kannst dich lediglich an Trägerorganisationen wenden, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) anerkannt sind, das FSJ / FÖJ im Ausland durchzuführen. Adressen von anerkannten Trägern findest du unter folgendem Link:
Anlaufstellen für das FSJ / FÖJ / Dienste im Ausland
http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/static/broschueren/fsj/de/adressen/adressen_01.htm
Mehr Informationen zum FSJ / FÖJ findest du in der Broschüre "Für mich und für andere" unter folgendem Link:
http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/static/broschueren/fsj/index.htm

Bei Workcamps (Kurzzeitfreiwilligendienste) bekommt man in der Regel Unterkunft und Verpflegung gestellt und muss nur die Reisekosten selber tragen. Bei längeren (nicht geförderten) Freiwilligendiensten musst du dich an den Kosten beteiligen. Den Grund haben wir in unserem letzten Special "Lokal - Global" erklärt:
„Warum soll ich denn für einen Freiwilligendienst, der im Ausland stattfindet, 5.000 € zahlen? Ich arbeite doch dort für ein Jahr??“ Diese Frage stellen viele Jugendliche.
Aus dem Blickwinkel der Organisationen, die Jugendliche im Ausland aufnehmen, klärt sich die Frage schnell: „Warum sollten wir als Organisation im Ausland eine/n Deutsche/n einfliegen lassen, die/der zwar freiwillig arbeitet, für die/den aber Reisekosten, Unterbringungs- und Verpflegungskosten anfallen? Arbeitskräfte finden sich auch in den hinteren Winkeln dieser Erde und häufig arbeiten diese gegen eine geringere Gegenleistung, haben niedrigere Ansprüche hinsichtlich des Lebensstandards, sind das vielleicht tropische Klima gewöhnt, sprechen fließend die Landessprache usw." Einen deutschen Schulabschluss in der Tasche zu haben qualifiziert leider noch nicht für einen Beruf, das heißt, die Organisation im Ausland muss die Freiwilligen auf jeden Fall betreuen und anlernen, was ein größerer Arbeitsaufwand bedeuten kann.

Adressen von Organisationen, die Freiwilligendienste nach Afrika vermitteln, findest du unter der Rubrik "Welche Angebote es gibt"




Login
Benutzername:
Passwort: