Sofortnachricht

Forum

Im Forum könnt ihr uns Fragen stellen oder nachlesen, welche Fragen andere junge Leute in den letzten Jahren gestellt haben – und was wir geantwortet haben.

Benutzerhinweise und Haftungsausschluss:

  • Veröffentliche keine sensiblen persönlichen Daten – diese Seite ist öffentlich.
  • Verfasse keine rechtswidrigen Inhalte (Beleidigungen, Diskriminierungen, rassistische Beiträge) und poste keine sexistischen, pornographischen oder gewaltverherrlichenden Beiträge.
  • Werbung und Spam haben hier nichts verloren.
  • Wir behalten uns vor, Einträge zu löschen, die den Regeln widersprechen.
  • Für jegliche Verabredungen zwischen Forenbenutzern übernehmen wir keine Haftung.
  • Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss!

Diskussionstitel: Freiwilligendienste
AUS DEM ARCHIV:
Manu: Freiwilligendienst nach abgeschlossenem Weltwärts-Jahr (04.02.2015 23:59:05)
EURODESK: RE: Freiwilligendienst nach abgeschlossenem Weltwärts-Jahr (05.02.2015 17:49:52)
Lieber Manu,

letztlich kommen für dich noch der Europäische Freiwilligendienst (EFD), der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) und der internationale kulturelle Freiwilligendienst „kulturweit“ infrage.

Der EFD ist ein durch die EU gefördertes Programm für junge Leute zwischen 17 und 30 Jahren. Gefördert werden neben den Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Begleitung vor Ort noch ein Teil deiner Reisekosten in das Zielland (dafür gibt es Pauschalen, die ca. 90% des Reisepreises decken) und, falls notwendig, wird auch ein Sprachkurs im Zielland für dich bezuschusst. Außerdem wirst du versichert und bekommst – sofern du auch in Deutschland noch bezugsberechtigt bist – weiterhin Kindergeld. Um am EFD teilzunehmen benötigst du eine Entsendeorganisation in Deutschland und eine Aufnahmeorganisation in deinem Wunschzielland. Jeweils für den EFD akkreditierte Organisationen findest du in der Datenbank der EU-Kommission auf europa.eu/youth/evs_database.

Der IJFD wird durch das BMFSFJ gefördert und die Freiwilligen erhalten ein angemessenes Taschengeld, Unterkunft, Verpflegung, Arbeitskleidung, Versicherungen, Reisekosten sowie ein pädagogisches Begleitprogramm. Die Kosten für das Visum für das jeweilige Gastland müssen von den Freiwilligen selbst getragen werden. In der Regel werden Freiwillige darum gebeten, ihren Aufenthalt durch einen Unterstützerkreis (Spenden) mitzufinanzieren. Um am IJFD teilzunehmen, musst du dich bei einer vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) anerkannten Entsendeorganisationen in Deutschland bewerben. Mehr Informationen zum IJFD findest du unter: www.ijfd-info.de.

„kulturweit“ wird vom Auswärtigen Amt organisiert und von der Deutschen UNESCO-Kommission als Träger durchgeführt. Die Freiwilligen erhalten ein pädagogisches Begleitprogramm und monatliches Taschengeld sowie einen finanziellen Zuschuss zu Unterkunft und Verpflegung und den internationalen Reisekosten. Die Ausreisen sind zweimal jährlich. Der Bewerbungszeitraum für die Ausreise im Februar ist im April/Mai des Vorjahres, für die Ausreise im September könnt ihr euch im November des Vorjahres online auf www.kulturweit.de bewerben.

Mehr Informationen und hilfreiche Links zu den verschiedenen Freiwilligendienstprogrammen findest du auch auf dieser Seite unter „Programmarten“ > „Freiwilligendienste“-.

Ich hoffe, diese Infos helfen dir weiter. Wenn du noch Fragen hast, dann ruf doch einfach mal bei unserer Info-Hotline an (0228 9506 250) oder schreib uns eine Mail (eurodeskde@eurodesk.eu).

Viele Grüße
Natascha

Login
Benutzername:
Passwort: