Sofortnachricht

Forum

Im Forum könnt ihr uns Fragen stellen oder nachlesen, welche Fragen andere junge Leute in den letzten Jahren gestellt haben – und was wir geantwortet haben.

Benutzerhinweise und Haftungsausschluss:

  • Veröffentliche keine sensiblen persönlichen Daten – diese Seite ist öffentlich.
  • Verfasse keine rechtswidrigen Inhalte (Beleidigungen, Diskriminierungen, rassistische Beiträge) und poste keine sexistischen, pornographischen oder gewaltverherrlichenden Beiträge.
  • Werbung und Spam haben hier nichts verloren.
  • Wir behalten uns vor, Einträge zu löschen, die den Regeln widersprechen.
  • Für jegliche Verabredungen zwischen Forenbenutzern übernehmen wir keine Haftung.
  • Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss!

Diskussionstitel: Freiwilligendienste
AUS DEM ARCHIV:
Caro: Humana People to people e.V. (28.05.2008 15:03:44)
Jens: RE: ich war da (15.10.2009 13:17:30)
Hi,

ich kann dir vielleicht ein bisschen weiterhelfen. Ich war 2003 bei einem Vorbereitungsseminar in Dänemark. Mich hat es nicht überzeugt.
Zuerst hörte sich das super an, es hat aber viele Haken.
Die Organisation ist so gesehen privat. Also ich kann mal beschreiben wie es bei mir ablaufen sollte.
Ich sollte zunächst ein halbes Jahr in Dänemark in deren Internat wohnen und dabei zum "Entwicklungshelfer " ausgebildet werden. Das bestand daraus, dass man möglichst viel Geld für sein Projekt sammeln muss. Insgesamt wohl 10000 Euro.
In Gesprächen mit der Leitung erfuhr ich, dass man dafür als erstes mal sein gesamtes eigenes Vermögen dem Verein überschreiben soll. Damit nicht alles, ich sollte auch weiter bafög beantragen, da der Verein wohl als "Schule" in Dänemark anerkannt ist und man somit das auch im Ausland weiter bekommen soll (laut aussage der leiterin).
Das geht dann auch alles an den Verein.
Weiterhin hätte ich dann jeden Tag nach Kopenhagen fahren sollen, um Geld mit dem Verkauf von Zeitungen zu verdienen. Und zwar Drückerkolonnenmäßig.
Der Rest des Tages wird mit handwerklichen Aufgaben im Haus verbracht, so dass du immer sehr beschäftigt bist und abends total kaputt.
Mit Ausbildung ist da nicht viel.
Das bestätigen auch die Berichte der Leute die ich dort getroffen habe, die z.b. schon vom ihrem Projekt in Afrika zurück gekehrt waren. Sie trafen auf total chaotische Verhältnisse und waren teilweise völlig auf sich allein gestellt.
Wofür die 10000 Euro genau sind konnte man mir auf Nachfrage auch nicht sagen. Die Leiter jedenfalls scheinen recht gut zu leben in dem Heim.
Die teilnehmer, und es tut mir leid das sagen zu müssen, waren hauptsächlich gestrandete aus ganz Europa. Sie hatten kaum oder wenig Geld, soziale und finanzielle Probleme oder wollten sich einfach selbst finden.
Manche mit denen ich gesprochen habe hatten nichts mehr zu verlieren, wie es für den Anschein machte.
Das beste an Humana ist wohl noch die Zeit im Ausland, wo man ja trotzdem versuchen kann etwas aus der zeit zu machen.
Von den Menschen in den Projekten aus Afrika waren alle sehr begeistert.
Leider ist inzwischen Humana auch in Deutschland ziemlich aktiv und ich sehe immer mehr Anzeigen in den Zeitungen.
Ich finde aber, dass diese Organisation allein schon zu viel in deine Rechte eingreift.
So ist bei ihnen z.b. eine trennung von mädels und jungs in den räumen vorgeschrieben. Selbst ein Pärchen, das zu dem Seminar kam und gerne in einem Raum geschlafen hätte durfte das nicht. Ich habe auch gehört, dass Partnerschaften in der Organisation nicht gerne gesehen werden. Das kann ich aber nicht ausdrücklich bestätigen. Es herrscht Alkoholverbot! Dafür rauchen aber alle wie die Schlote!?
Gerne erzählt wurde auf dem Seminar die Story von einem Freiwilligen, der mitten in der Nacht aus dem Fenster gesprungen ist und geflüchtet. damals fanden wir das lustig, inzwischen kann ich verstehen wieso.
Wer noch mehr informationen haben möchte kann mir gerne schreiben.
P.S. Von den 10-15 Seminarteilnehmern haben sich zum Schluss glaube ich nur 2-3 freiwillig gemeldet. Den anderen kam es gleich am ersten Tag schon komisch vor was dort abgeht.
Humana Deutschland und alle anderen "Humanas" sind der gleiche Verein. sucht mal im internet nach TVIND
Eurodesk: RE: RE: ich war da (16.10.2009 14:05:58)
Mia: RE: Humana People to people e.V. (05.07.2008 09:50:28)
Eurodesk: RE: RE: Humana People to people e.V. (07.07.2008 11:55:32)
Mia: RE: RE: RE: Humana People to people e.V. (12.07.2008 01:20:17)
Eurodesk: RE: Humana People to people e.V. (28.05.2008 16:40:44)

Login
Benutzername:
Passwort: