Sofortnachricht

Forum

Im Forum könnt ihr uns Fragen stellen oder nachlesen, welche Fragen andere junge Leute in den letzten Jahren gestellt haben – und was wir geantwortet haben.

Benutzerhinweise und Haftungsausschluss:

  • Veröffentliche keine sensiblen persönlichen Daten – diese Seite ist öffentlich.
  • Verfasse keine rechtswidrigen Inhalte (Beleidigungen, Diskriminierungen, rassistische Beiträge) und poste keine sexistischen, pornographischen oder gewaltverherrlichenden Beiträge.
  • Werbung und Spam haben hier nichts verloren.
  • Wir behalten uns vor, Einträge zu löschen, die den Regeln widersprechen.
  • Für jegliche Verabredungen zwischen Forenbenutzern übernehmen wir keine Haftung.
  • Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss!

Diskussionstitel: Jobben im Ausland
AUS DEM ARCHIV:
Melanie: Arbeit mit Behinderten im Ausland (13.05.2009 21:45:28)
Eurodesk: RE: Arbeit mit Behinderten im Ausland (15.05.2009 09:44:27)
Hallo Melanie,
auch wenn du ins Ausland gehst, um dort freiwillig in einem Projekt mitzuarbeiten, fallen jede Menge Kosten an. Es gibt einige geförderte Programme, dennoch werden fast nie 100% der Kosten, die für deinen Auslandsaufenthalt aufgebracht werden müssen (z.B. Reisekosten, Unterbringung, Betreuungskosten, Seminarkosten) gedeckt. Unter www.rausvonzuhaus.de >Finanzierung >Freiwillige findest du genaue Informationen zum Thema Unterstützerkreis. Der Aufbau eines Unterstützerkreises ist nicht nur eine gängige Methode zur Teilfinanzierung von Freiwilligendiensten sondern hat auch den positiven Nebeneffekt, dass du deine Sponsoren durch beispielsweise regelmäßige Berichterstattung an deiner Tätigkeit teilhaben lassen kannst.
Wenn du dich besonders für die Arbeit in Entwicklungsländern interessierst, kannst du dich für den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst „Weltwärts“ bewerben. Dieses vom BMZ geförderte Freiwilligendienstprogramm deckt einen Großteil der anfallenden Kosten, informier dich mal unter www.weltwaerts.de. Auf der Homepage in der Projektbörse kannst du gezielt nach Entsendeorganisationen suchen, die Projekte im Bereich der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen anbieten.
Auch beim Europäischen Freiwilligendienst kannst du für einen Zeitraum zwischen 6 und 12 Monaten in einer Behinderteneinrichtung mitarbeiten. Informationen hierzu findest du unter www.go4europe.de oder unter www.rausvonzuhaus.de >Programmarten >Freiwilligendienste >EFD
Darüber hinaus kannst du dich unter www.camphill.org über die sog. Camphill Communities informieren. Dies sind anthroposophische Einrichtungen, die sich in erster Linie der Betreuung behinderter Menschen widmen. Es gibt weltweit über hundert Camphill Communities, bei denen die freiwillige Mitarbeit gefragt ist.
Melanie: RE: RE: Arbeit mit Behinderten im Ausland (15.05.2009 21:32:26)
Melanie: RE: RE: RE: Arbeit mit Behinderten im Ausland (26.05.2009 11:31:44)
Melanie: RE: RE: RE: Arbeit mit Behinderten im Ausland (15.05.2009 22:43:38)

Login
Benutzername:
Passwort: