Sofortnachricht

Forum

Im Forum könnt ihr uns Fragen stellen oder nachlesen, welche Fragen andere junge Leute in den letzten Jahren gestellt haben – und was wir geantwortet haben.

Benutzerhinweise und Haftungsausschluss:

  • Veröffentliche keine sensiblen persönlichen Daten – diese Seite ist öffentlich.
  • Verfasse keine rechtswidrigen Inhalte (Beleidigungen, Diskriminierungen, rassistische Beiträge) und poste keine sexistischen, pornographischen oder gewaltverherrlichenden Beiträge.
  • Werbung und Spam haben hier nichts verloren.
  • Wir behalten uns vor, Einträge zu löschen, die den Regeln widersprechen.
  • Für jegliche Verabredungen zwischen Forenbenutzern übernehmen wir keine Haftung.
  • Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss!

Diskussionstitel: Allgemeine Fragen und Tipps zum Thema Auslandsaufenthalte
AUS DEM ARCHIV:
RAM: 3 Monate NGO Praktikm (11.07.2008 18:13:23)
Eurodesk: RE: 3 Monate NGO Praktikm (15.07.2008 11:06:17)
BEITRAG
Hallo,
Praktika sind in der Regel berufsbezogen (d.h. man sollte schon in der Berufsausbildung oder im Studium sein) und eignen sich daher nicht wirklich für Schulabgänger. Du kannst natürlich trotzdem mal unsere Broschüre "Wege ins Auslandspraktikum" lesen. Da steht, wie man an Praktikastellen im Ausland kommt. Gehe dazu einfach auf > Bestellungen.
Du hast Recht, dass geförderte Freiwilligendienste immer mindestens 6 Monate, meistens sogar 12 Monate dauern. Wenn du nach dem Abi noch was von der Welt sehen und was Nützliches machen willst, könntest du einen nicht geförderten Freiwilligendienst oder wwoofing (Arbeiten auf Biobauernhöfen, siehe > Programmarten > Jobben in Natur und Umwelt) machen oder an einem Work & Travel- Programm teilnehmen. Infos zu allen Möglichkeiten findest du unter > Programmarten.

Login
Benutzername:
Passwort: