Studium im Ausland

Für ein Studium im Ausland gibt es eine Reihe verschiedener Möglichkeiten:
1) Ihr könnt euer gesamtes Studium im Ausland absolvieren
2) Ihr könnt in Deutschland studieren und einen Studienabschnitt im Ausland verbringen
3) Ihr könnt ein Studium mit besonderem Auslandsbezug wählen.

Bei der Organisation eures (Teil-)Studium im Ausland helfen euch die folgenden Tipps.

  1. Welche Art von Auslandsstudium?
  2. Studienfinanzierung
  3. Anerkennung
  4. Besondere Zielgruppen
  5. Lehraufenthalte
  6. Weitere Links

    Welche Art von Auslandsstudium?

    Je nachdem, für was für ein Auslandsstudium ihr euch entscheidet, müsst ihr unterschiedliche Vorkehrungen treffen.

    Ganzes Studium im Ausland

    Wenn ihr euer komplettes Studium im Ausland absolvieren möchtet, dann müsst ihr euch als erstes darüber informieren, ob eure deutsche Hochschulzugangsberechtigung für ein Studium in eurem Wunschland ausreicht. Machmal müssen noch besonderer Kenntnisse nachgewiesen werden oder ihr müsst einen Aufnahmetest absolvieren. Oftmals gibt es dazu noch nicht einmal pauschale Antworten für ein ganzes Land sondern nur für eine spezielle Hochschule, weshalb es sich dringend empfiehlt, dass ihr eure Wunschhochschule im Ausland direkt kontaktiert.

    Studienbegleitender Auslandsaufenthalt

    Ein Aufenthalt von einem oder zwei Semestern an einer ausländischen Hochschule während eures Studiums in Deutschland ist meist einfacher zu organisieren. Zudem gibt es hier eine größere Zahl an Stipendien und Förderprogrammen.  

    Eure erste Anlaufstelle ist das Akademische Auslandsamt eurer Hochschule. Hier könnt ihr euch über die Partneruniversitäten eurer Hochschule und über Finanzierungsmöglichkeiten informieren.

    Wenn ihr ein Teilstudium im Ausland plant, lohnt es sich in den meisten Fällen, auch während der Zeit im Ausland an der deutsche Hochschule immatrikuliert zu sein. Dann genießt ihr nämlich den Vorzug einer studentischen Versicherung und seid meist auch im Ausland kostengünstiger geschützt. Außerdem werdet ihr weniger Probleme haben, wenn ihr zurückkehrt.

    Studium mit besonderem Auslandsbezug

    Außerdem gibt es noch die Möglichkeit eines binationalen Studiums, bei dem ihr einen Doppelabschluss erreicht und sowohl in Deutschland als auch im Ausland studiert. Meist werden sehr gute Sprachkenntnisse des Gastlandes sowie sehr gute Englischkenntnisse zur Aufnahme des Studiums vorausgesetzt. Oft ist die Unterrichtssprache generell englisch. In den letzten Jahren gibt es immer mehr solcher Studiengänge mit besonderem Auslandsbezug. Am besten erkundigt ihr euch direkt an den Hochschulen oder schaut bei www.hochschulkompass.de > Studium > Die Studiengangsuche
     

    HRK – Hochschulrektorenkonferenz:
    In der Datenbank „Hochschulkompass“ der Hochschulrektorenkonferenz unter www.hochschulkompass.de findet ihr in der Rubrik „Auslandskooperationen“ deutsche Hochschulen, die mit ausländischen Hochschulen kooperieren.

    Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD): 
    Der Deutsche Akademische Austauschdienst (www.daad.de) ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftler(inne)n. Auf der Website des DAAD finden sich Informationen zu den Studien- und Lebensbedingungen aller Regionen der Welt (www.daad.de > Länderinformationen). In einer Stipendiendatenbank (www.daad.de > Infos für Deutsche > Stipendien finden und bewerben) könnt ihr nach Fördermöglichkeiten für euer Studium oder euren Forschungsaufenthalt im Ausland recherchieren.

    Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.
    Kennedyallee 50
    53175 Bonn
    Tel.: +49 (0)228 / 882-0
    E-Mail: postmaster@daad.de
    Internet: www.daad.de

Login

Benutzername:
Passwort: