Schulaufenthalte im Ausland

Als Schüler/-in einige Zeit im Ausland bei einer Gastfamilie zu verbringen ist eine Chance und eine Herausforderung zugleich. Ihr könnt viel erleben und Spaß haben, doch es gilt auch, neue Lebenssituationen zu meistern, die selbständige Entscheidungen erfordern. Wenn ihr euch auf einen Schulaufenthalt im Ausland einlasst, müsst ihr euch vorher genau überlegen, was alles auf euch zukommen kann.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, für begrenzte Zeit eine Schule im Ausland zu besuchen.

 

  1. Klassischer Schüleraustausch
  2. Individueller Schulbesuch
  3. Finanzierung
  4. Informationen
  5. Anerkennung

    Klassischer Schüleraustausch

    Der klassische Schüleraustausch, d.h. ein gegenseitiger Besuch von Schüler(inne)n verschiedener Länder, wird nur selten durchgeführt. Wenn, dann finden solche Austauschmaßnahmen häufig in Gruppen statt und werden von Partnerschulen oder Partnerstädten durchgeführt. In der Regel dauert ein solcher Austausch nicht länger als 3-4 Wochen.

    Es lohnt sich, in der eigenen Schule oder bei der örtlichen Gemeinde/Stadtverwaltung anzufragen, ob es entsprechende Partnerschaften gibt und ob man als Schüler(in) bzw. Bürger(in) an Austauschmaßnahmen teilnehmen kann.

    Es gibt auch einige Organisationen, die den individuellen Austausch zwischen zwei Schüler(inne)n (also keine Gruppenmaßnahmen) fördern und bei der Suche nach Austauschpartner(inne)n helfen:

    Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

    Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) fördert im Rahmen von zwei Programmen den individuellen Schulaustausch auf Gegenseitigkeit: 

    Das Brigitte-Sauzay-Programm richtet sich an Schüler(innen) der 8. bis 11. Klassen, die für mindestens drei Monate einen Schulbesuch in Frankreich planen und im Gegenzug bereit sind, eine(n) französische(n) Schüler(in) aufzunehmen. Mehr Infos unter www.dfjw.org/brigitte-sauzay-programm.

    Das Voltaire-Programm richtet sich an Schüler(innen) der 8. bis 10. Klasse und beinhaltet einen sechsmonatigen Aufenthalt in Frankreich. Auch dieses Programm beruht auf Gegenseitigkeit. Mehr dazu unter www.dfjw.org/voltaire-programm.

    Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW)

    Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) bietet Projektförderung für individuelle Schüleraustausche in Polen an. Infos findet ihr unter www.dpjw.org > Projektförderung > Individueller Schulaustausch.

Login

Benutzername:
Passwort: