Sofortnachricht

Rückkehrerarbeit: Veranstaltungen für und mit ehemaligen Freiwilligen

Zurück in Deutschland – und dann?

Ihr habt einen Freiwilligendienst absolviert und möchtet das Projekt auch danach weiter unterstützen? Während eures Freiwilligendienstes habt ihr Interkulturalität gelebt und möchtet eure Erfahrungen weitergeben?

Nach einem Auslandsaufenthalt gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich mit den neuen Erfahrungen und Eindrücken auch in Deutschland weiter zu engagieren. Wenn ihr auch Lust habt, Brücken zu schlagen und eure Erinnerungen zu teilen findet ihr im Folgenden zahlreiche Möglichkeiten der Rückkehrer(innen)arbeit.

  1. Zusammenschlüsse geförderter Freiwilligendienste
  2. Weiterbildungen
  3. Veranstaltungen
  4. Vereine
  5. Lesenswert
  6. Qualitätsmanagement

    Veranstaltungen für und mit ehemaligen Freiwilligen

    Um sich mit anderen Rückkehrer(inne)n zu vernetzen oder erstmal zu sehen, wie breit das Angebot und die Möglichkeiten der Rückkehrer(innen)arbeit sind, gibt es einige Veranstaltungen für und mit ehemaligen Freiwilligen.

    undjetzt?! - Die Rückkehrer(innen)konferenz
    Die Rückkehrer(innen)konferenz wird von der Vereinigung internationaler Freiwilliger e.V. organisiert und findet einmal im Jahr statt. Mehr als 120 ehemalige Freiwillige haben auf der Konferenz die Möglichkeit mit Gleichgesinnten Träume und Gedanken zu teilen und Pläne für Engagement in der Gesellschaft zu schmieden. Mehr Informationen, den nächsten Termin und Hinweise sowie Unterlagen zur Bewerbung und Anmeldung findet ihr unter www.undjetzt-konferenz.de.

    Comeback, das Rückkehr-Event im Europäischen Solidaritätskorps, findet seit 2012 jährlich statt. Dort haben alle ESK-Rückkehrer/innen der letzten 12 Monate die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und Ideen für weiteres Engagement zu entwickeln. Sobald Informationen zum diesjährigen Event bekannt sind, gibt's diese unter www.jugendfuereuropa.de/veranstaltungen.

Login
Benutzername:
Passwort: