Die ganze Welt bereisen...!
Das ist das Ziel vieler junger Menschen. Der eine fährt in den Schulferien auf eine Freizeit nach Schweden. Die andere ist mutig genug nach der Schulzeit ein ganzes Jahr in Afrika zu leben. Auch in drei Monaten in Italien kann man viel Neues lernen. Es scheint ganz normal, mal für eine Weile die Heimat zu verlassen.

Aber das braucht viel Überwindung, Unterstützung durch Freunde und Familie und vor allem die Hilfe Anderer.

In Deutschland gibt es viele Menschen, die bei der Vorbereitung für eine solche Reise helfen wollen. Sie wollen, dass alle Jugendlichen Erfahrungen im Ausland machen dürfen. Egal, wo man herkommt, wie man aussieht, wie man sich bewegt oder woran man glaubt. Hier findet ihr verschiedene Möglichkeiten und all diese Menschen und Organisationen, die euch bei eurer Suche nach einem Aufenthalt im Ausland helfen können.

  1. Freiwilligendienste
  2. Jugendbegegnungen/Workcamps
  3. Freizeit und Reisen
  4. Studium
  5. Sprachreisen
  6. Praktika
  7. Schüleraustausch
  8. ASA-Programm

    Das ASA-Programm 

    Das ASA-Programm fördert junge Menschen im Alter von 21 bis 30 Jahren, die sich für globale Zusammenhänge interessieren und etwas bewegen wollen. Die Teilnehmenden des Programms besuchen und gestalten Seminare, arbeiten für mehrere Monate in einem Projektpraktikum in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa und führen anschließend eine Veranstaltung oder Kampagne in Deutschland oder Europa durch. Teilnehmen können Studierende und Menschen mit einer abgeschlossenen dualen Berufsausbildung.

    Die meisten Projekte im Rahmen des ASA-Programmes sind aber nur sehr eingeschränkt für Menschen mit einer Behinderung geeignet. Bisher konnten zwei Menschen mit einer Sehbehinderung an einem ASA-Projekt teilnehmen. Die Voraussetzung dafür ist, dass sich ein passendes Projekt finden lässt. Bewerber/-innen mit einer Behinderung sollten sich am besten bereits sehr früh mit ASA in Verbindung setzen. Eine Bewerbung für die Teilnahme am ASA-Programm ist jedes Jahr vom 20. November bis zum 10. Januar möglich.

    Weitere Infos zum ASA-Programm findet ihr unter www.asa-programm.de

    Kontakt:                                                                                                          

    Paula van Aken
    Tel: 030 /254 82 306
    E-Mail: paula.vanaken@engagement-global.de

     

Login
Benutzername:
Passwort: