Unterkunft finden

Euch hat die Reiselust gepackt? Aber wo soll es hingehen? Wann? Wie? Und mit wem überhaupt? Das sind die essentiellen Fragen, die am Anfang einer Reiseplanung offen stehen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, ein fremdes Land zu bereisen. Zudem existieren wahrscheinlich mindestens genauso viele Ecken auf der Erde, die es lohnt zu entdecken. Zugegeben, eine Entscheidung fällt mit Sicherheit nicht leicht, aber eine Antwort auf die Fragen könnt natürlich nur ihr selbst finden.

Mit den folgenden Informationen und Tipps wollen wir euch zumindest die Organisation einer Reise erleichtern und vielleicht sogar der anfänglichen Unentschlossenheit abhelfen. Denn oft entscheiden die Reisezeit, die Art des Aufenthalts oder eventuell sogar vermeidlich lapidare Formalitäten über das konkrete Ziel und die Details einer Reise. 

  1. Adressen und Grundlagen
  2. Fair Reisen
  3. Gruppenreisen
  4. Reisen in Deutschland
  5. Reisen ins und im Ausland
  6. Unterkunft
  7. Finanzierung
  8. Reiseführer

    Unterkunft

    Bei der Suche nach einer passenden Unterkunft, stellt sich die Frage, ob ihr etwas Längerfristiges an einem bestimmten Standort sucht oder ob ihr herumreisen möchtet und deswegen eher eine Übernachtungsmöglichkeit benötigt. Sowohl hierzulande als auch im Ausland solltet ihr die Unterkunft euren Bedürfnissen als auch euren finanziellen Möglichkeiten anpassen.

    Wenn ihr euch über das Ziel eurer Reise schon im Klaren seid, dann findet ihr auch in den Länderinfos spezifische Auskunft über Unterkunftsmöglichkeiten und Reisen in den jeweiligen Ländern.

    Jugendherbergen
    Die Jugendherbergen in Deutschland und in über 60 weiteren Ländern der Welt bieten preisgünstige Unterkünfte. Für die Aufnahme ist meist eine Mitgliedskarte erforderlich. Mittlerweile kann man in vielen Jugendherbergen über das International Booking Network (IBN) die Übernachtung von Herberge zu Herberge im Voraus buchen. Die Adressen der weltweiten Jugendherbergsverbände erfährt man auf der Homepage der Hostelling International unter www.hihostels.com.

    Das Deutsche Jugendherbergswerk bietet eine tolle Übersicht über Jugendherbergen in Deutschland.
    Deutsches Jugendherbergswerk
    Hauptverband für Jugendwandern und Jugendherbergen e.V.
    Leonardo-da-Vinci-Weg 1
    32760 Detmold 
    E-Mail: hauptverband@jugendherberge.de
    Internet: www.jugendherberge.de

    Naturfreundejugend Deutschland
    Sowohl in Deutschland als auch in anderen Ländern gibt es ein dichtes Netz an Naturfreunde-Häusern, in denen man ebenfalls günstig übernachten kann.
    Auf www.naturfreundejugend.de bzw. www.iynf.org gibt es eine Übersicht über Häuser in Deutschland und in anderen Ländern.

    Studentenwohnungen
    In Universitätsstädten bieten oftmals Studentenwerke die Vermittlung von Ferienzimmern oder Hilfe beim Wohnungstausch an. Mitwohnzentralen bieten kurz- aber auch längerfristige Wohngelegenheiten. Die ortsansässige Mitwohnzentrale erreicht man bundesweit unter der Ortsvorwahl und der Service-Nummer 19430. Mehr Infos hat der Ring Europäischer Mitwohnzentralen e.V. (REM) auf seiner Internetseite www.mitwohnzentrale.de zusammengestellt.

    Hostels
    Auf verschiedenen Seiten im Internet kann man nach Hostels suchen, Preise vergleichen und teilweise auch direkt eine Unterkunft buchen. Außerdem erfährt man oft Grundlegendes über Hostels und Rucksackreisen.

    Eine weltweite Suche ist unter anderem auf folgenden Portalen möglich:
    www.hostelword.com
    www.hostelscentral.com
    de.hostelbookers.com

    Ferienwohnungen
    Auf der Seite www.casamundo.de könnt ihr nach Ferienunterkünften weltweit suchen.

    Camping
    Camping ist nicht jedermanns Sache, doch bekanntlich eine der unproblematischsten Varianten des Reisens. Der ADAC Camping Service hat einen Camping-Führer entwickelt, der euch bei der Organisation eines Campingurlaubs helfen sollen: campingfuehrer.adac.de.

    Woofing
    Mit WWOOF (World-Wide Opportunities On Organic Farms) könnt ihr gegen freie Unterkunft und Verpflegung auf Farmen weltweit mitarbeiten. Durch die gemeinsame Arbeit lernt ihr eure Gastgeber/-innen und andere Traveller/-innen besser kennen. Da ihr nur etwa 4 bis 6 Stunden täglich mitarbeiten müsst, habt ihr noch genug Zeit, das Land zu erkunden. Wer mitmachen will, wird gegen einen kleinen Betrag Mitglied bei WWOOF und erhält dafür eine Liste von Farmen, die Mithelfer/-innen suchen.

    Weitere Infos findet ihr in den Themeninfos Jobben in Natur und Umwelt oder unter www.wwoof.net

    Privatunterkünfte

    Wer Interesse am Kontakt mit Einheimischen hat, findet hier die unterschiedlichsten Möglichkeiten dafür. Vom Abendessen, über eine exklusive Stadtführung bis hin zur Übernachtung auf dem Sofa ist alles dabei. Meist ist die Unterbringung bei Privatpersonen eine günstige Art und Weise zu reisen und dabei Land und Leute besser kennen zu lernen.

    www.homestaybooking.de 
    Homestaybooking.de ist eine Website, mit deren Hilfe sich Familien und Gäste, die das Gastland besser kennen lernen möchten, auf privater Grundlage treffen können. Suche und Einträge sind hier kostenlos.
    Die Gäste bekommen freie Unterkunft und Verpflegung gegen Mithilfe bei Aufgaben im Haushalt, der Gartenarbeit, Kinder-, Senior(inn)en oder Tierbetreuung.

    www.homestayweb.com
    Bei homestyweb.com ist die erste Registrierung kostenlos. Um E-Mails zu erhalten oder zu versenden, müsst ihr oder die Gastfamilie eine Gebühr von 10US$ für einen Monat zahlen. Es ist aber möglich, sich die Angebote vorher anzuschauen. Der Aufenthalt bei einer Gastfamilie kostet durchschnittlich im Monat zwischen 100 und 300€.

    www.worldhomestay.com
    Bei worldhomestay.com muss man eine Jahresmitgliedschaft von derzeit ca. 30US$ zahlen. Für einen Aufenthalt bei einer Gastfamilie zahlt man monatlich mehrere hundert Dollar.

    www.couchsurfing.com
    Das CouchSurfing ist eine gute Gelegenheit im Reiseland Leute kennen zu lernen und gleichzeitig auch eine günstige Unterkunft zu bekommen. Das Prinzip beruht auf Gegenseitigkeit, d.h. dass man auch selbst bereit sein sollte, jungen Leuten aus anderen Ländern seine Couch anzubieten.

    www.hospitalityclub.org
    Der Hospitalityclub bietet eine große Bandbreite von Möglichkeiten, mit Inländer(inne)n in Kontakt zu kommen, wobei jede/-r Gastgeber/-in und jeder Gast in einem ausführlichen Formular angeben kann, woran er oder sie interessiert ist. Dabei ist von einer Unterkunft über eine Stadtführung bis zu einem gemeinsamen Essen alles möglich. Die Registrierung als Mitglied ist kostenlos. Die Treffen finden auf privater Basis, aber nach den Regeln des Hospitaltityclubs statt.

    www.servas.de/cms/index.php?menuid=22
    Rund 18.000 Gastgeber/-innen bieten im Servas-Netzwerk weltweit Reisenden für zwei oder auch mehr Tage Unterschlupf und einen Einblick in die Landeskultur. Mit Hilfe einer sogenannten Hostlist des jeweiligen Landes fragt man vor der Reise die Gastgeber seiner Wahl an. Angaben über Alter, Beruf, Interessen, Fremdsprachenkenntnisse und Reiseerfahrungen der Gastgeber/-innen ermöglichen dabei eine Auswahl, die den eigenen Interessen entspricht.

    www.wimdu.de
    Hier findet ihr Zimmer, Apartments und Ferienwohnungen in zahlreichen Städten weltweit. Viele Gastgeber/-innen bieten sich auch an, euch "ihre" Stadt auf ganz persönliche Art und fernab der Reiseführerrouten näher zu bringen.

    www.staydu.com
    Übernachten weltweit - gegen Mitarbeit, geringe Bezahlung oder auch komplett kostenfrei. Auf dieser Seite gibt es die Kontakte von Einheimischen, die in einer dieser drei Kategorien Unterkünfte anbieten. Die Mitgliedschaft kostet 19 Euro für zwei Jahre, dafür erhaltet ihr die Kontaktdaten der Anbieter/-innen.

Login
Benutzername:
Passwort: