Möglichkeiten für U18-Jährige

 

Ihr seid noch nicht volljährig und möchtet gerne ins Ausland? Wir möchten euch auf dieser Seite einige Auslandsmöglichkeiten präsentieren, die auch unter 18 Jahren möglich sind.

 

Allgemeine Hinweise was ihr beachten solltet, wenn ihr als Minderjährige ohne Eltern vereist, könnt ihr hier nachlesen: zwischen-schule-und-beruf.blogspot.de

  1. Jugendbegegnungen
  2. Workcamps
  3. WWOOF
  4. Freiwilligendienste
  5. Jobben
  6. Praktika
  7. Sprachkurse
  8. Gastfamilienaufenthalte
  9. Reisen
  10. Ferienfreizeiten

    WWOOFing

    WWOOF steht für "World- Wide Opportunities on Organic Farms" und meint die Mitarbeit auf Farmen in der ökologischen Landwirtschaft. Es ist eine gute Möglichkeit, für wenig Geld fremde Kulturen und Ländern kennenzulernen und sich dabei auch recht kurzfristig für einen Aufenthaltsort entscheiden zu können. Als sogenannter "WWOOFer" arbeitet man in der Regel etwa 6 Stunden am Tag und erhält im Gegenzug dafür Kost und Logis. WWOOFer müssen sich (für einen geringen Betrag von ca. 25 - 50 Euro, abhängig vom Zielland) bei der WWOOF-Organisation in ihrem Zielland registrieren, um Zugang zu der Liste mit den teilnehmenden Farmen zu bekommen. Dann müssen die Farmen kontaktiert werden. Ob zum gewünschten Zeitpunkt überhaupt Platz auf dem Hof ist, die Aufenthaltsdauer und die konkreten Aufgaben der WWOOFer sollten vorab mit den Hofbesitzern geklärt werden.

    Eine Liste aller Länder, in denen WWOOFing möglich ist, findet man unter wwoofinternational.org. Weitere Informationen zum WWOOFing gibts außerdem in unserer Rubrik WWOOF.

    Generell wird fürs WWOOFing die Volljährigkeit vorausgesetzt. In den Ländern Irland, Portugal, Vereinigtes Königreich und Kanada ist es unter bestimmten Bedingungen allerdings auch für minderjährige Jugendliche möglich:

    Irland:
    Hier ist das WWOOFing ab 16 Jahren möglich, jedoch muss das Alter ausdrücklich angegeben werden und das Einverständnis des Hofes im Voraus eingefordert werden. Zusätzlich müssen U18- Jährige eine eigene Reiseversicherung abschließen, die sie als Mitglied einer Freiwilligenorganisation in einem anerkannten Freiwilligenprojekt absichert, z. B. Oveuropa oder über die International Volunteer Card. Weitere Infos zum WWOOFing in Irland: www.wwoof.ie.

    Portugal:
    Minderjährige können in Portugal WWOOFen, wenn sie den Hof im Vorfeld über ihr Alter informieren und eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigten einreichen. Die Vorlage für diese Einverständniserklärung befindet sich auf der Website von WWOOF Portugal unter www.wwoof.pt.

    Vereinigtes Königreich:
    Eigentlich müssen minderjährige WWOOFer im Vereinigten Königreich aus Versicherungsgründen von einem Elternteil/ Erziehungsberechtigten begleitet werden. Manche Höfe machen allerdings Ausnahmen und erlauben, dass eine andere volljährige Person die Aufsichtspflicht übernimmt. Dies entscheidet der jeweilige Hof im Einzelfall. Mehr zum WWOOFing im Vereinigten Königreich: www.wwoof.org.uk.

    Kanada:
    Minderjährige WWOOFer müssen von den Eltern oder einer anderen volljährigen Person begleitet werden, die die Aufsichtspflicht übernimmt. Dies müssen die Eltern/Erziehungsberechtigen schriftlich in einem Brief festhalten. Der Hof muss sein Einverständnis geben: www.wwoof.ca/FAQ.

    Bisher hat Eurodesk noch keinen Erfahrungsbericht von minderjährigen Jugendlichen, die geWWOOFt haben.

Login
Benutzername:
Passwort: