International sportlich aktiv

Habt ihr Lust, zusammen mit anderen sportlich aktiv zu sein? Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Ihr könntet die Ferien mit einer internationalen Jugendgruppe im Ausland oder in Deutschland verbringen. Vielleicht beim Segeln, Wandern, Klettern oder Volleyball. Oder seid ihr vielleicht so begeisterte Sportler, dass ihr im Bereich Sport arbeiten wollt?

Sport verbindet! Das zeigen auch Workcamps, Freiwilligendienste und internationale Jugendbegegnungen im Sport.

Also runter vom Sofa und rein ins Vergnügen… Wie das geht, zeigen wir euch hier.

  1. Sport im Urlaub
  2. Jugendbegegnungen im Sport
  3. Freiwilligendienste im Sport
  4. Studium im Sport
  5. Praktikum im Sport
  6. Weitere Links

    Freiwilligendienste im Sport

    Generelle Informationen zu Freiwilligendiensten findet ihr in unserer Rubrik Freiwilligendienste. Im Bereich Sport sind folgende Programme besonders interessant:

    International

    Im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION können junge Menschen zwischen 17 und 30 Jahren für 2 bis 12 Monate in einem gemeinnützigen Projekt im europäischen Ausland mitarbeiten. Aufnahmeorganisationen, die Freiwilligeneinsätze im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes im Bereich Sport anbieten, kann man auf folgender Datenbank recherchieren: europa.eu/youth/evs_database

    Vielleicht möchtet ihr euch aber vorab erst einmal erkundigen, was andere Freiwillige so erlebt haben. Dies könnt ihr auf der Seite www.youthreporter.eu tun.

    Eine weitere Möglichkeit, sich zu engagieren, bietet das ASA-Programm. Dieses Programm richtet sich an engagierte Leute im Alter von 21-30 Jahren, die entweder derzeit studieren oder eine abgeschlossene nicht-akademische Ausbildung haben. Es besteht die Möglichkeit, für 3 Monate in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa zu arbeiten. Im Bereich Sport (besonders Fußball) werden einzelne Projekte angeboten. Einsehbar ist die Projektdatenbank jährlich jeweils in der Bewerbungsphase zwischen November und Januar unter asa.engagement-global.de > Teilnehmen > Programmangebot.

    Sport als Methode in der Entwicklungszusammenarbeit setzt auch die Organisation Right To Play ein. Sportliche Freiwillige aus aller Welt könne sich für einen zwölfmonatigen Freiwilligendienst in einem Entwicklungsland (Afrika, Naher Osten, Südostasien) bewerben. Mehr Infos unter www.righttoplay.com.

    National

    In Deutschland könnt ihr ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport absolvieren. Dabei arbeitet ihr in Einrichtungen, die regelmäßig Spiel-, Sport- und Freizeitangebote für Kinder organisieren.  Informationen dazu erhaltet ihr bei der Deutschen Sportjugend: www.freiwilligendienste-im-sport.de Speziell für Niedersachsen gibt es weiterhin noch die Seite: www.fsj-sport.de, die aber auch gute allgemeine Hinweise enthält.

    Erfahrungsberichte zum Freiwilligen Sozialen Jahr im Sport in findet ihr in der Broschüre „Zeit das richtige zu tun“, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend herausgegeben wird.

Login
Benutzername:
Passwort: