Amani Kinderdorf e.V.

gemeinnützig

Gründungsjahr: 2001

Am Neray 92, 47608 Geldern

+492831988 277

Rechtsform: e.V.

Rechtssitz in Deutschland: Geldern

Gemeinnützigkeit: Amani Kinderdorf e.V. ist als gemeinnützig anerkannt

Amani Kinderdorf e.V..img

Unsere Programme

weltwärts

18-28 Jahre

6 - 24 Monate

Amani Kinderdorf e.V. bietet sieben Freiwilligenstellen in Tansania an. Alle Dienste können ausschließlich im Rahmen des weltwärts-Dienstes geleistet werden. Andere Dienstformen, Berufspraktika oder praktische Semester sind bei uns nicht möglich.

 

Unsere Projekte

• Schreinerei: Unserem Amani-Kinderdorf in Kilolo ist eine Schreinerei angeschlossen. Da diese nur Vollholz verarbeitet, besteht ein großer Teil der Arbeitszeit daraus Holz herzurichten, auszuhobeln und zu leimen. Anschließend wird dann gesägt, gefräst, geschliffen und zu guter Letzt zusammengesetzt und geölt. Fenster und Türen werden genauso gefertigt wie Möbel, sowohl für den Bedarf des Kinderdorfs als auch für externe Auftraggeber. Zudem werden Reparaturen im Kinderdorf erledigt.

Geplant ist, die Schreinerei als Ausbildungsbetrieb weiterzuentwickeln. In der waldreichen Umgebung des Kinderdorfes ist eine Berufsausbildung als Schreiner eine gute Chance für junge Menschen, ihren Lebensunterhalt zu sichern. Weiterhin ist vorgesehen, dass Du handwerkliche Angebote für Kinder machst. Deiner Kreativität kannst Du dabei freien Lauf lassen. Vielleicht schaffst Du es ja, dem ein oder anderen Kind die Freude an Deinem Beruf zu vermitteln?

 

• Bei einer weiteren Stelle kannst Du als Freiwillige/r an der lokalen Secondary School Mathematik unterrichten. Hierbei ist durchaus ein wenig Eigeninitiative gefordert. Zusätzlich wirst Du die pädagogische Arbeit im Kinderdorf unterstützen. So gibst Du beispielsweise den Schülern des Kinderdorfes Nachhilfe in Mathematik und Englisch, um ihnen den Schulalltag und die Prüfungen etwas zu erleichtern.

 

• Zwei weitere Freiwillige unterrichten an der Ipogolo Secondary School, die in unmittelbarer Nähe zu unserem Kinderdorf in Kitwiru liegt. Als Freiwillige/r wirst Du in der Schule schwerpunktmäßig den Umgang mit dem Computer vermitteln. Denn Computerexperten sind in Tansania kaum zu bekommen. Die wenigen, die es gibt, wollen lieber in der Metropole Dar Es Salaam arbeiten, als in die Provinz zu gehen. Dadurch herrscht in Tansania fast überall ein drastischer Mangel an Computerlehrkräften. Somit wurden wir von tansanischer Seite gebeten, zwei junge Menschen mit guten Computerkenntnissen an die Ipogolo Secondary School in Kitwiru zu entsenden. Deine pädagogische Arbeit wird dadurch abgerundet, dass Du den Kindern im Kinderdorf Nachhilfe gibst und dass die Angestellten des Kinderdorfes bei Dir im Englischunterricht ihr Englisch aufbessern dürfen.

 

• Zwei unserer Stellen sind gerade ausgelaufen. Auf Empfehlung der Diözese Iringa haben wir deshalb zwei neue Freiwilligenstellen eingerichtet. Und zwar an der Cagliero Girls‘ Secondary School, in der Nähe von Iringa. Auch hier steht Computerunterricht im Mittelpunkt. Sportangebote runden den Einsatz ab.

 

Wir wünschen uns:

 

• Eine abgeschlossene Lehre als Schreiner/in oder vergleichbare Ausbildung und, wenn möglich, auch Berufserfahrung

 

ODER

 

• Gute Computerkenntnisse in Word, Excel und Power Point; möglichst auch Kenntnisse in Rechnerwartung sowie Programminstallationen

 

ODER

 

• Sehr gute Englischkenntnisse, die Fähigkeit, Mathematik und/oder den Umgang mit dem Computer zu vermitteln und möglichst Erfahrung im Unterrichten

• Engagement für unsere Projekte sowie die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten

• Die Bereitschaft, sich auf ein Leben in einem anderen Kulturkreis und unter besonderen äußeren und landestypischen Bedingungen einzulassen

• Die Bereitschaft, sich auf den Dienst vorzubereiten

• Die Bereitschaft, die Landessprache Kisuaheli zu erlernen

• Die Bereitschaft, auch nach Abschluss des Dienstes ehrenamtlich in unserem Verein mitzuarbeiten, so z.B. bei der Vorbereitung neuer Freiwilliger

 

Ein Dienst bei uns dauert immer dreizehn Monate und beginnt immer im August. Andere Dienstzeiten sind nicht möglich. Diese Regelung ermöglicht unseren Freiwilligen eine gemeinsame Einarbeitungszeit mit ihren Vorgängern, die wir für unabdingbar für das Gelingen unserer Projekte halten.

 

Wir bieten:

 

• Leben mit den Kindern und Mitarbeitern in den Kinderdörfern Kilolo und Kitwiru

• ausführliche Vorbereitung auf den Dienst

• Zwischenseminar und Rückkehrerseminar

• gute Begleitung vor, während und nach dem Dienst

• freie Unterkunft und Verpflegung

• Taschengeld und Versicherungsleistungen im Rahmen des weltwärts-Dienstes

• Übernahme der Reisekosten

• 30 Tage Urlaub

• keine Verpflichtung zum Aufbau eines Spendenkreises

 

Bewerbung

 

Wir hätten in einer Bewerbung gerne ausführliche Informationen über Deinen Lebenslauf und Deine Interessen, sowie, falls Sie im Computerbereich mitarbeiten wollen, eine genaue Auflistung Deiner Kenntnisse und Erfahrungen mit dem Computer. Außerdem wüssten wir gerne etwas über Deine Motivation, einen Freiwilligendienst in Tansania abzuleisten. Auch Deine Zeugnisse und ein Foto sollten beigefügt sein.

 

Bewerbungen sehr gerne per E-Mail (bewerbung@amani-kinderdorf.de) oder bitte mit frankiertem Rückumschlag an Ulrich Siepe, Kurt-Schumacher-Str. 27, 47608 Geldern.

 

Weitere Fragen?

 

Solltest Du weitere Fragen zum Freiwilligendienst bei Amani Kinderdorf e.V. haben, so erreichst Du Ulrich Siepe unter der o.a. E-Mail-Adresse oder unter Tel. 02831/988277.

 

...

weltwärts

Kurzbeschreibung

Amani Kinderdorf e.V. bietet sieben Freiwilligenstellen in Tansania an. Alle Dienste können ausschließlich im Rahmen des weltwärts-Dienstes geleistet werden. Andere Dienstformen, Berufspraktika oder praktische Semester sind bei uns nicht möglich.

 

Unsere Projekte

• Schreinerei: Unserem Amani-Kinderdorf in Kilolo ist eine Schreinerei angeschlossen. Da diese nur Vollholz verarbeitet, besteht ein großer Teil der Arbeitszeit daraus Holz herzurichten, auszuhobeln und zu leimen. Anschließend wird dann gesägt, gefräst, geschliffen und zu guter Letzt zusammengesetzt und geölt. Fenster und Türen werden genauso gefertigt wie Möbel, sowohl für den Bedarf des Kinderdorfs als auch für externe Auftraggeber. Zudem werden Reparaturen im Kinderdorf erledigt.

Geplant ist, die Schreinerei als Ausbildungsbetrieb weiterzuentwickeln. In der waldreichen Umgebung des Kinderdorfes ist eine Berufsausbildung als Schreiner eine gute Chance für junge Menschen, ihren Lebensunterhalt zu sichern. Weiterhin ist vorgesehen, dass Du handwerkliche Angebote für Kinder machst. Deiner Kreativität kannst Du dabei freien Lauf lassen. Vielleicht schaffst Du es ja, dem ein oder anderen Kind die Freude an Deinem Beruf zu vermitteln?

 

• Bei einer weiteren Stelle kannst Du als Freiwillige/r an der lokalen Secondary School Mathematik unterrichten. Hierbei ist durchaus ein wenig Eigeninitiative gefordert. Zusätzlich wirst Du die pädagogische Arbeit im Kinderdorf unterstützen. So gibst Du beispielsweise den Schülern des Kinderdorfes Nachhilfe in Mathematik und Englisch, um ihnen den Schulalltag und die Prüfungen etwas zu erleichtern.

 

• Zwei weitere Freiwillige unterrichten an der Ipogolo Secondary School, die in unmittelbarer Nähe zu unserem Kinderdorf in Kitwiru liegt. Als Freiwillige/r wirst Du in der Schule schwerpunktmäßig den Umgang mit dem Computer vermitteln. Denn Computerexperten sind in Tansania kaum zu bekommen. Die wenigen, die es gibt, wollen lieber in der Metropole Dar Es Salaam arbeiten, als in die Provinz zu gehen. Dadurch herrscht in Tansania fast überall ein drastischer Mangel an Computerlehrkräften. Somit wurden wir von tansanischer Seite gebeten, zwei junge Menschen mit guten Computerkenntnissen an die Ipogolo Secondary School in Kitwiru zu entsenden. Deine pädagogische Arbeit wird dadurch abgerundet, dass Du den Kindern im Kinderdorf Nachhilfe gibst und dass die Angestellten des Kinderdorfes bei Dir im Englischunterricht ihr Englisch aufbessern dürfen.

 

• Zwei unserer Stellen sind gerade ausgelaufen. Auf Empfehlung der Diözese Iringa haben wir deshalb zwei neue Freiwilligenstellen eingerichtet. Und zwar an der Cagliero Girls‘ Secondary School, in der Nähe von Iringa. Auch hier steht Computerunterricht im Mittelpunkt. Sportangebote runden den Einsatz ab.

 

Wir wünschen uns:

 

• Eine abgeschlossene Lehre als Schreiner/in oder vergleichbare Ausbildung und, wenn möglich, auch Berufserfahrung

 

ODER

 

• Gute Computerkenntnisse in Word, Excel und Power Point; möglichst auch Kenntnisse in Rechnerwartung sowie Programminstallationen

 

ODER

 

• Sehr gute Englischkenntnisse, die Fähigkeit, Mathematik und/oder den Umgang mit dem Computer zu vermitteln und möglichst Erfahrung im Unterrichten

• Engagement für unsere Projekte sowie die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten

• Die Bereitschaft, sich auf ein Leben in einem anderen Kulturkreis und unter besonderen äußeren und landestypischen Bedingungen einzulassen

• Die Bereitschaft, sich auf den Dienst vorzubereiten

• Die Bereitschaft, die Landessprache Kisuaheli zu erlernen

• Die Bereitschaft, auch nach Abschluss des Dienstes ehrenamtlich in unserem Verein mitzuarbeiten, so z.B. bei der Vorbereitung neuer Freiwilliger

 

Ein Dienst bei uns dauert immer dreizehn Monate und beginnt immer im August. Andere Dienstzeiten sind nicht möglich. Diese Regelung ermöglicht unseren Freiwilligen eine gemeinsame Einarbeitungszeit mit ihren Vorgängern, die wir für unabdingbar für das Gelingen unserer Projekte halten.

 

Wir bieten:

 

• Leben mit den Kindern und Mitarbeitern in den Kinderdörfern Kilolo und Kitwiru

• ausführliche Vorbereitung auf den Dienst

• Zwischenseminar und Rückkehrerseminar

• gute Begleitung vor, während und nach dem Dienst

• freie Unterkunft und Verpflegung

• Taschengeld und Versicherungsleistungen im Rahmen des weltwärts-Dienstes

• Übernahme der Reisekosten

• 30 Tage Urlaub

• keine Verpflichtung zum Aufbau eines Spendenkreises

 

Bewerbung

 

Wir hätten in einer Bewerbung gerne ausführliche Informationen über Deinen Lebenslauf und Deine Interessen, sowie, falls Sie im Computerbereich mitarbeiten wollen, eine genaue Auflistung Deiner Kenntnisse und Erfahrungen mit dem Computer. Außerdem wüssten wir gerne etwas über Deine Motivation, einen Freiwilligendienst in Tansania abzuleisten. Auch Deine Zeugnisse und ein Foto sollten beigefügt sein.

 

Bewerbungen sehr gerne per E-Mail (bewerbung@amani-kinderdorf.de) oder bitte mit frankiertem Rückumschlag an Ulrich Siepe, Kurt-Schumacher-Str. 27, 47608 Geldern.

 

Weitere Fragen?

 

Solltest Du weitere Fragen zum Freiwilligendienst bei Amani Kinderdorf e.V. haben, so erreichst Du Ulrich Siepe unter der o.a. E-Mail-Adresse oder unter Tel. 02831/988277.

 

Kosten für dich

  • Tansania, -

Das ist enthalten

  • Reisekosten
  • Taschengeld
  • Unterkunft
  • Vor-/Nachbereitung

Bewerbungsfristen

15.11.2021

Organisations­beschreibung

Seit seiner Gründung im Jahre 2001 engagiert sich der Amani Kinderdorf e.V. in Tansania in der Hilfe für bedürftige Kinder, deren Familien nicht mehr für sie sorgen können. Zunächst wurde ein erstes Kinderdorf in der Nähe von Kilolo (40km westlich von Iringa) mit sechs Kinderhäusern errichtet, in denen ca. 12 -14 Kinder mit einer Hausmutter und einer Helferin eine Familie bilden. Die Kinderhäuser ergeben zusammen mit den Versorgungs- und Sozialeinrichtungen, einem Gemeinschaftshaus, Landwirtschaft, Gemüsegarten, Näherei und einer Schreinerei das Dorf. In der Amani-Schreinerei werden momentan hauptsächlich Fenster und Türen gefertigt sowie Möbel für den Bedarf des Kinderdorfes, aber auch für externe Auftraggeber hergestellt. Auch werden Reparaturen im Kinderdorf erledigt. Neben dem tansanischen Leiter und drei Gesellen leisten zwei deutsche Schreiner mit abgeschlossener Schreinerlehre hier ihren Freiwilligendienst.

 

Die Kinder bekommen bei Amani nicht nur genug zu essen und ein Dach über dem Kopf. Besonders wichtig ist uns auch die Sicherung der Zukunft der Kinder durch eine gute Bildung. Das fängt mit dem dorfeigenen Kindergarten an, den die kleineren Kinder besuchen. Für die Älteren bezahlt Amani das Schulgeld für die den Neigungen und Begabungen der einzelnen Kinder entsprechenden Schulen. Auch kümmert der Verein sich um die Verbesserung der Schulausbildung der Kinder. Eine/r unserer Freiwilligen unterrichtet die Kinder tagsüber an der lokalen Secondary School und nachmittags zusätzlich im Kinderdorf. Nach dem Ende der Schulzeit ist uns die berufliche Bildung unserer Kinder ein großes Anliegen.

 

Unser Konzept, Kinderdörfer in dieser Ausstattung und nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu bauen, ist dupliziert worden. Basierend auf den Erfahrungen in Kilolo ist ein weiteres Amani Kinderdorf in Kitwiru entstanden.

Auch dort haben wir zwei Freiwilligenstellen eingerichtet. Zum einen geben die beiden Freiwilligen in der nahe gelegenen Ipogolo Secondary School Computer-Workshops und befassen sich nach Feierabend im Kinderdorf mit den Kindern in Form von Förderunterricht und kreativen, spielerischen und sportlichen Angeboten.

 

Seit 2018 haben wir auch zwei Stellen an der Cagliero Girls Secondary School. Im Mittelpunkt steht hier auch die Vermittlung von Computerkenntnissen. Darüber hinaus betreuen die beiden Freiwilligen die Schulbücherei zu Zeiten, wenn die Schülerinnen doch eigenständig arbeiten sollen. Sportangebote runden den Einsatz der beiden Freiwilligen ab.

Insolvenz­versicherung

Keine Angabe

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 29.08.2021 selbstständig durch die Organisation 'Amani Kinderdorf e.V.' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!