Betreuung einer Weltkulturerbestätte in der Hauptstadt von Finnland

20-30 Jahre

07.08.2022 bis 20.08.2022

200 €

Unterkunft, Verpflegung

Bewerbungsschluss: 08.07.2022

Noch -35 Tage

Worum geht’s?

In diesem Weltkulturerbe Projekt geht es darum, in die Landschaftsgestaltungsarbeiten in der zum Weltkulturerbe gehörenden Festung von Suomenlinna einzutauchen und bei diversen Aktivitäten mitzuhelfen. Suomenlinna, eines der meistbesuchten Reiseziele Finnlands, mit mehr als 600 000 Besuchern in den Sommermonaten und einer lebendigen Nachbarschaft mit etwa 800 Einwohnern, bietet es den Freiwilligen ein perfektes Beispiel für eine finnische Kulturerbestätte und die Arbeit, die zu ihrer Erhaltung und Präsentation geleistet wird.

 

In Suomenlinna gibt es viele Landschaftspflegearbeiten, die nicht von Maschinen ausgeführt werden können, sondern Arbeitskräfte erfordern. Während des gesamten WHV-Projekts (World Heritage Volunteering) wird eine offene Diskussion zwischen Freiwilligen, Gastgebern und anderen Interessengruppen angestrebt. Auch werden die Vielfalt und der Umfang der Methoden vorgestellt, die zur Erhaltung und Förderung des Welterbes in Finnland eingesetzt werden.

 

Der Veranstalter stellt den Freiwilligen eine Unterkunft im Hostel Suomenlinna zur Verfügung (ein Schlafsaal für Frauen, einer für Männer). Alle Mahlzeiten werden vom Veranstalter gestellt. Die Freiwilligen werden sich an der Zubereitung einiger Mahlzeiten beteiligen.

 

Die vollständige Beschreibung und Möglichkeit zur Online Anmeldung gibt's in der Workcampdatenbank von IBG!

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Lukas Wurtinger +49 6022 279 38 51 outgoing@ibg-workcamps.org

Mehr Infos:

https://ibg-workcamps.org/workcamps

Dieses Angebot wurde 248 mal angesehen.

Organisation

IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.

„Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.“, kurz IBG, wurde 1965 mit dem Ziel gegründet, durch internationale Jugendgemeinschaftsdienste (Workcamps) einen Beitrag zu Frieden und Völkerverständigung zu leisten.

 

Seit 1965 haben wir...

...mehr als 1.500 internationale Workcamps in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern organisiert.

...in unseren Workcamps mit über 15.000 Teilnehmenden zusammen gearbeitet.

...mehr als 10.000 Freiwillige in gemeinnützige Projekte weltweit vermittelt.

 

Bei unserer Vereinsarbeit, wie auch bei allen lokalen Projekten, sind uns Nachhaltigkeit, Inklusion, Gleichberechtigung und Solidarität besonders wichtig.

 

IBG ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Die Workcamps in Deutschland werden finanziert durch Zuschüsse des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Förderprogramm Erasmus+ der Europäischen Union. Darüber hinaus unterstützen örtliche Träger die Projekte.

 

Der Verein ist unter anderem Mitglied des „Coordinating Commitee for International Voluntary Service" (CCIVS) der UNESCO und des internationalen Netzwerkes der „Alliance of European Voluntary Service Organisations". Auf lokaler Ebene ist IBG Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung (LAGO) Baden-Württemberg.

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 14.04.2022 selbstständig durch die Organisation 'IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!