Gemeinsam für eine bessere Welt!

18-99 Jahre

18.07.2022 bis 30.07.2022

220 €

Unterkunft, Verpflegung

Bewerbungsschluss: 11.07.2022

Noch -32 Tage

Worum geht’s?

Dieses Workcamp soll dazu beitragen, durch Freiwilligenarbeit nachhaltigere und integrativere Gesellschaften zu schaffen. Die Hauptaktivitäten des Projekts liegen in den Bereichen Umweltschutz sowie soziales und kulturelles Erbe. Ziel ist es, zu zeigen, dass gemeinsames freiwilliges Arbeiten Möglichkeiten für sozialen Austausch, bürgerschaftliches Engagement und für das Lernen und Wachsen einer Gemeinschaft und Gesellschaft bietet. Zu den Aktivitäten gehören die Pflege der Po-Auen, das Sammeln von Müll am Ufer und auf dem Wasser, das Anlegen von Wegen und das Aufstellen von Informationsschildern in den Grünanlagen. Das Camp findet gemeinsam mit Migrant:innen satt, denen der soziale Kontakt bei der Inklusion helfen soll.

Während des Camps können sich die Freiwilligen mit dem Thema Klimawandel und seinen Auswirkungen auseinandersetzen, die auch am Fluss Po und in der Gemeinde Gaiba sichtbar sind, die 1951 von einer tragischen Überschwemmung betroffen war.

 

Die Unterbringung ist in einer Bibliothek mit Feldbetten, in deren Nähe sich eine Küche, Duschen und ein offener Raum befindet. Es wird eine ökologisch-nachhaltige Ernährung mit lokalen Produkten und wenig Fleisch geben.

 

Die vollständige Beschreibung und Möglichkeit zur Online Anmeldung gibt's in der Workcampdatenbank von IBG!

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Lukas Wurtinger +49 6022 279 38 51 outgoing@ibg-workcamps.org

Mehr Infos:

https://ibg-workcamps.org/workcamps

Dieses Angebot wurde 260 mal angesehen.

Organisation

IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.

„Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.“, kurz IBG, wurde 1965 mit dem Ziel gegründet, durch internationale Jugendgemeinschaftsdienste (Workcamps) einen Beitrag zu Frieden und Völkerverständigung zu leisten.

 

Seit 1965 haben wir...

...mehr als 1.500 internationale Workcamps in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern organisiert.

...in unseren Workcamps mit über 15.000 Teilnehmenden zusammen gearbeitet.

...mehr als 10.000 Freiwillige in gemeinnützige Projekte weltweit vermittelt.

 

Bei unserer Vereinsarbeit, wie auch bei allen lokalen Projekten, sind uns Nachhaltigkeit, Inklusion, Gleichberechtigung und Solidarität besonders wichtig.

 

IBG ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Die Workcamps in Deutschland werden finanziert durch Zuschüsse des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Förderprogramm Erasmus+ der Europäischen Union. Darüber hinaus unterstützen örtliche Träger die Projekte.

 

Der Verein ist unter anderem Mitglied des „Coordinating Commitee for International Voluntary Service" (CCIVS) der UNESCO und des internationalen Netzwerkes der „Alliance of European Voluntary Service Organisations". Auf lokaler Ebene ist IBG Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung (LAGO) Baden-Württemberg.

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 11.04.2022 selbstständig durch die Organisation 'IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!