Kenianisches Leben am Rift Valley

16-99 Jahre

18.02.2023 bis 18.03.2023

1790 €

Versicherung, Verpflegung, Unterkunft, Reisekosten, Vor-/Nachbereitung

Bewerbungsschluss: 18.12.2022

Worum geht’s?

Die Gemeinde Bolo liegt in der Nähe von Kisumu im Westen Kenias. Die ansässige Mission beherbergt verschiedene Grund- & weiterführende Schulen sowie ein Krankenhaus & ein Waisenheim. Während des Workcamps können wir in der Schule den Unterricht mitgestalten & außerschulische Aktivitäten anbieten. Hierfür sind von uns Eigeninitiative, Kreativität & Engagement gefragt. Wir werden im Austausch mit Lehrkräften und Schüler:innen stehen, die interessiert & offen sind. Auch freuen sich die Mitarbeitenden der Gesundheitsstation über Unterstützung, falls Vorkenntnisse vorhanden sind.

 

In der Freizeit können wir Spielaktionen mit den Kindern planen & durchführen. Auch in der Schulküche können wir mit anpacken & z. B. Kohl schneiden oder Porridge an die Kinder austeilen. Unsere Unterkunft wird das Pfarrhaus des Projektpartners Pfarrer Edmonds sein. Dort werden wir gemeinschaftlich wohnen, kochen, essen & es uns gemütlich machen. Er ist ein sehr herzlicher, lebenslustiger & unkomplizierter Projektpartner, dem das Wohlergehen seiner Gäste am Herzen liegt. In Siaya oder Kisumu, den nächstgelegenen größeren Städten, können wir einkaufen und dabei die Umgebung erkunden.

 

An den Wochenenden & in der letzten Woche werden wir gemeinsam & auf eigene Kosten das Umland erkunden. Es gibt viele Ausflugsziele, z.B. den Viktoriasee in Kisumu oder den kenianischen Regenwald. Wir können weitere Teile des Landes, wie z.B. die traumhafte Küstenregion oder den Nationalpark Maasai Mara, entdecken.

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Dieses Angebot wurde 422 mal angesehen.

Organisation

Kolping Jugendgemeinschaftsdienste

Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste (JGD) sind eine Workcamp-Organisation und Entsendeorganisation für weltwärts-Freiwilligendienste.

Seit fast 70 Jahren bieten wir jungen Menschen Wege ins Ausland und wollen dabei interkulturelle Begegnungen auf Augenhöhe ermöglichen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, faire Reisen mit interkultureller und globaler Bildung zu kombinieren. Mit unseren Freiwilligendiensten und Workcamps soll die Arbeit unserer Projektpartner_innen solidarisch unterstützt werden.

Langfristig möchten wir weltweit ein Bewusstsein für soziale Probleme und globale Ungleichheiten schaffen. Die Kolping JGD möchte einen Teil zur internationalen Völkerverständigung beitragen.

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 19.10.2021 selbstständig durch die Organisation 'Kolping Jugendgemeinschaftsdienste' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!