junger Mann zeigt mit ausgestrecktem Arm auf etwas und steht im Sonnenuntergang

St. Mary's Secondary School in Nkozi

18-28 Jahre

01.08.2022 bis 31.07.2023

2700 €

Reisekosten, Taschengeld, Unterkunft, Versicherung, Vor-/Nachbereitung

Bewerbungsschluss: 02.01.2022

Worum geht’s?

Die St. Mary's Secondary School liegt in Nkozi, in Zentraluganda, etwa 1,5 Stunden (88 km) südwestlich der Hauptstadt Kampala und nur 8 km nördlich des Viktoriasees. Die St. Mary's School ist ein weiterführendes Internat. Dort werden knapp 400 Schüler_innen im Alter von 13 bis 23 Jahren unterrichtet. Die Schule will die Jugendlichen gut auf ihr kommendes Leben vorbereiten und ihnen wichtige kulturelle und wissenschaftliche Kenntnisse vermitteln.

 

Geplante Aufgaben des_der Freiwilligen:

 

- der_die Freiwillige wird die lokalen Lehrenden und Mitarbeitenden in der Schule unterstützen und in der Daycare die Kinder der Lehrkräfte betreuen

- Unterrichtsassistenz und Mithilfe bzgl. der Betreuung der Bücherei

- Möglichkeit, sich durch eigene Projekte und Ideen in den Schulalltag einzubringen

- es können außerschulische Projekte wie z.B. im Bereich der Computerkenntnisse, Spiel und Sport, Musik, Theater, Tanz, Umweltschutz oder Landwirtschaft angeboten werden

- Deutschclub der Schule kann betreut werden

 

Unterkunft und Verpflegung:

 

- die Freiwilligen sind in einem eigenen Haus auf dem Gelände der Schule untergebracht

 

Voraussetzungen:

 

- Geduld, Flexibilität und Einfühlungsvermögen

- Bereitschaft, unter lokalen Bedingungen zu leben und zu arbeiten sowie die lokale Sprache zu lernen

- Grundkenntnisse im Umgang mit Computern

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Simone Fuchs 022120701121 jgd@kolping.de

Mehr Infos:

www.kolping-jgd.de

Organisation

Kolping Jugendgemeinschaftsdienste

Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste (JGD) sind eine Workcamp-Organisation und Entsendeorganisation für weltwärts-Freiwilligendienste.

Seit fast 70 Jahren bieten wir jungen Menschen Wege ins Ausland und wollen dabei interkulturelle Begegnungen auf Augenhöhe ermöglichen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, faire Reisen mit interkultureller und globaler Bildung zu kombinieren. Mit unseren Freiwilligendiensten und Workcamps soll die Arbeit unserer Projektpartner_innen solidarisch unterstützt werden.

Langfristig möchten wir weltweit ein Bewusstsein für soziale Probleme und globale Ungleichheiten schaffen. Die Kolping JGD möchte einen Teil zur internationalen Völkerverständigung beitragen.