Tierra Nueva in Quito

18-28 Jahre

01.08.2022 bis 31.07.2023

2700 €

Reisekosten, Taschengeld, Unterkunft, Versicherung, Vor-/Nachbereitung

Bewerbungsschluss: 02.01.2022

Worum geht’s?

Die Fundación Kolping Tierra Nueva hat sich der Förderung benachteiligter Menschen im Süden Quitos verschrieben. Sie ist dabei hauptsächlich in den drei Bereichen Gesundheit, soziale Sicherung und Bildung aktiv. Die Fundación leitet neben einem Krankenhaus ebenfalls einen Kindergarten sowie verschiedene Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

 

Mögliche Aufgaben des_der Freiwilligen:

 

Der_die Freiwillige unterstützt die hauptamtlichen Mitarbeitenden der Fundación Tierra Nueva. Der Einsatz des_der Freiwilligen ist in einem der folgenden drei Bereiche möglich:

 

- Centro de Desarollo Integral: Betreuung von ca. 70 Kindern und Jugendlichen mit Behinderung zwischen 5-16 Jahren

- Centro de Atención al Adulto Mayor: Tageseinrichtung für ca. 65 Senior_innen, die von Armut bedroht sind

- Centro de Jóvenes con Capacidades Diferentes: Betreuung von ca. 25 Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten im Alter von 14-24 Jahren

 

Weitere Hinweise:

 

- als Freiwillige_r solltest du viel Eigeninitiative, Kreativität und Verantwortungsbewusstsein mitbringen

- Rauchen und das Trinken von Alkohol ist im Zentrum nicht erlaubt

- während der Arbeitszeiten sollte angemessene Kleidung getragen werden

- Spanischkenntnisse sind wünschenswert

 

Unterkunft und Verpflegung:

 

- die Unterbringung ist in einer Gastfamilie möglich

- in der Nähe gibt es kleinere Geschäfte und Supermärkte

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Simone Fuchs 022120701121 jgd@kolping.de

Mehr Infos:

www.kolping-jgd.de

Organisation

Kolping Jugendgemeinschaftsdienste

Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste (JGD) sind eine Workcamp-Organisation und Entsendeorganisation für weltwärts-Freiwilligendienste.

Seit fast 70 Jahren bieten wir jungen Menschen Wege ins Ausland und wollen dabei interkulturelle Begegnungen auf Augenhöhe ermöglichen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, faire Reisen mit interkultureller und globaler Bildung zu kombinieren. Mit unseren Freiwilligendiensten und Workcamps soll die Arbeit unserer Projektpartner_innen solidarisch unterstützt werden.

Langfristig möchten wir weltweit ein Bewusstsein für soziale Probleme und globale Ungleichheiten schaffen. Die Kolping JGD möchte einen Teil zur internationalen Völkerverständigung beitragen.