junger Mann zeigt mit ausgestrecktem Arm auf etwas und steht im Sonnenuntergang

Alten- und Pflegeheim Beit Emmaus, Qubeibeh

18-26 Jahre

01.08.2022 bis 31.07.2023

Reisekosten, Taschengeld, Unterkunft, Verpflegung, Versicherung, Visum, Vor-/Nachbereitung

Bewerbungsschluss: 30.11.2021

Noch 0 Tage

Worum geht’s?

Das Alten- und Pflegeheim „Beit Emmaus“ in Qubeibeh liegt ca. 12 Kilometer westlich von Jerusalem. Beit Emmaus ist ein Pflegeheim für palästinensische Frauen christlichen und muslimischen Glaubens, die aufgrund ihres Alters oder einer Behinderung auf Hilfe angewiesen sind. Es befindet sich in Qubeibeh, einem kleinen arabischen Dorf, das wie die übrige Westbank zunehmend unter den Folgen des israelischen Mauerbaus leidet.

 

Auf dem Gelände von Beit Emmaus befindet sich eine Krankenpflegeschule als Abteilung der Bethlehem Universität. Dort können palästinensische Frauen und Männer aus der nördlichen Westbank Krankenpflege studieren.

 

Das Alten- und Pflegeheim Beit Emmaus wird von deutschsprachigen Ordensschwestern, der Gemeinschaft der Salvatorianerinnen, betreut und geleitet. Derzeit werden rund 30 alte und behinderte arabische Frauen in diesem Haus betreut, versorgt und gepflegt.

 

Die Freiwilligen unterstützen die lokalen Mitarbeiter:innen bei den alltäglichen Arbeiten in der Betreuung, Versorgung und Pflege der Bewohnerinnen. Sie unterhalten sich mit ihnen, basteln, spielen, gehen gemeinsam spazieren oder organisieren andere kleine Freizeitaktivitäten. Außerdem gibt es im großen Garten viel zu tun und zu ernten, auch dort packen die Freiwilligen mit an.

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Susanna Schüller 0221 99 50 65-30 freiwilligendienste@dvhl.de

Mehr Infos:

www.dvhl.de/ijfd

Organisation

Deutscher Verein vom Heiligen Lande

Seit mehr als 160 Jahren engagiert sich der Deutsche Verein vom Heiligen Lande (DVHL) für die Menschen im Nahen Osten – immer vor dem Hintergrund des interreligiösen Dialogs und friedenspolitischen Engagements. Jedes Jahr entsendet er im Rahmen des Internationalen Jugend­freiwilligendienstes rund 30 junge Menschen ins Heilige Land. Der DVHL ist mit Erfahrung und Kompetenz auf einzigartige Weise im Nahen Osten präsent. Er engagiert sich dort, wo Menschen konkrete Hilfe brauchen, und tritt mit ihnen für eine bessere Zukunft ein. Im Spannungsfeld von Judentum, Christentum und Islam steht er für Verständigung, Versöhnung und Frieden.