What a cosmos?

18-30 Jahre

23.07.2022 bis 07.08.2022

150 €

Unterkunft, Verpflegung

Bewerbungsschluss: 15.07.2022

Noch -29 Tage

Worum geht’s?

What a COSMOS? ist ein zweiwöchiges Kunstprojekt mit Kindern und Jugendlichen aus einem kleinen Dorf in Zentralpolen. Jedes Jahr wird mithilfe der örtlichen Gemeinde ein Holzlager eingerichtet, in dem künstlerische Workshops stattfinden. In diesem Jahr soll das Thema Universum nicht nur durch die Beobachtung des Himmels erforscht werden, sondern es soll sich auch die Frage gestellt werden, was es bedeutet, ein Teil davon zu sein.

Während des Projekts werden folgende Aktivitäten organisiert: Himmelsbeobachtung, Theaterworkshops, Körper- und Tanzimprovisation, Kunstworkshops für die Jüngsten, Disco-Kosmos und Abschlussaufführung.

Vor Ort werdet ihr bei der Betreuung der Teilnehmer:innen in den Pausen, bei der Herstellung des Bühnenbildes und der Dekoration für die Abschlussaufführung helfen.

Die Freiwilligen erhalten einen Schlafplatz in einem Klassenzimmer in einer Grundschule in Zambski Kościelne (15 Minuten vom Camp entfernt), wo Matratzen, Bettlaken und Kissen zur Verfügung gestellt werden. Es gibt einen Zugang zur Küche, wo gemeinsam Mahlzeiten zubereitet werden können. In der Schule gibt es Toiletten, aber keine Duschen, sodass die Freiwilligen zu den nahe gelegenen Gemeindemitgliedern gehen werden, um sich zu duschen. In der Freizeit gibt es neben wandern, Kanufahren und schwimmen auch die Möglichkeit, einen Tagesausflug nach Warschau oder Pułtusk zu organisieren.

Die vollständige Beschreibung und Möglichkeit zur Online Anmeldung gibt's in der Workcampdatenbank von IBG!

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Lukas Wurtinger +49 6022 279 38 51 outgoing@ibg-workcamps.org

Mehr Infos:

https://ibg-workcamps.org/workcamps

Dieses Angebot wurde 117 mal angesehen.

Organisation

IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.

„Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.“, kurz IBG, wurde 1965 mit dem Ziel gegründet, durch internationale Jugendgemeinschaftsdienste (Workcamps) einen Beitrag zu Frieden und Völkerverständigung zu leisten.

 

Seit 1965 haben wir...

...mehr als 1.500 internationale Workcamps in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern organisiert.

...in unseren Workcamps mit über 15.000 Teilnehmenden zusammen gearbeitet.

...mehr als 10.000 Freiwillige in gemeinnützige Projekte weltweit vermittelt.

 

Bei unserer Vereinsarbeit, wie auch bei allen lokalen Projekten, sind uns Nachhaltigkeit, Inklusion, Gleichberechtigung und Solidarität besonders wichtig.

 

IBG ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Die Workcamps in Deutschland werden finanziert durch Zuschüsse des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Förderprogramm Erasmus+ der Europäischen Union. Darüber hinaus unterstützen örtliche Träger die Projekte.

 

Der Verein ist unter anderem Mitglied des „Coordinating Commitee for International Voluntary Service" (CCIVS) der UNESCO und des internationalen Netzwerkes der „Alliance of European Voluntary Service Organisations". Auf lokaler Ebene ist IBG Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung (LAGO) Baden-Württemberg.

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 30.06.2022 selbstständig durch die Organisation 'IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!