Lebendiges Dorfleben Wolsfeld

18-30 Jahre

23.07.2022 bis 07.08.2022

Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung, Versicherung

Bewerbungsschluss: 22.07.2022

Noch -21 Tage

Worum geht’s?

Gemeinsam für ein lebendiges Dorfleben! Das 1.000 Einwohner:innen zählende Wolsfeld lädt diesen Sommer erstmals internationale Freiwillige ein, um gemeinsam die Wohnqualität im Dorf zu verbessern und Wolsfeld attraktiver zu machen.

 

Mitten im Wald und entlang eines Wanderweges befindet sich eine Freizeitanlage mit einem Kneipp-Wassertretbecken, einer öffentlichen Grillhütte und einem Hubertus-Brunnen, der das Becken speist. Eine eurer Aufgaben wird es sein, diesen Bereich zu pflegen und zu verbessern. Konkrete Aufgaben sind:

 

Reinigung des Wasserbeckens;

Renovierung der Grillhütte;

Erweiterung der Freizeitanlagen um einen Balancierweg und einen Barfußweg (diese müssen neu errichtet werden);

den Wanderweg, der durch den Wald führt, von überwucherten Bäumen und Pflanzen befreien;

Markierung des Wanderweges durch Beschilderung.

 

Außerdem soll eine Art Meditationsweg oder Achtsamkeitsweg gebaut werden. Der Charakter des Ortes wird sich durch diese neuen Elemente verändern.

Alle Arbeiten werden zusammen mit lokalen Freiwilligen durchgeführt, sodass ihr das Dorf und das Dorfleben ganz gut kennenlernen werdet.

 

Wir suchen Teilnehmer*innen und Gruppenleitungen. Teilnehmer*innen können sich online über die Workcampdatenbank von IBG unter ibg-workcamps.org/workcamps anmelden - Teilnahmegebühr beträgt 48€. Als Gruppenleitung bekommst du Fahrtkosten und eine Aufwandsentschädigung. Für die Gruppenleitung kannst du dich hier bewerben: ibg-workcamps.org/workcampsleiten

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Clementine Boiffier 0711 649 02 63 incoming@ibg-workcamps.org

Mehr Infos:

https://ibg-workcamps.org/workcamps

Dieses Angebot wurde 108 mal angesehen.

Organisation

IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.

„Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.“, kurz IBG, wurde 1965 mit dem Ziel gegründet, durch internationale Jugendgemeinschaftsdienste (Workcamps) einen Beitrag zu Frieden und Völkerverständigung zu leisten.

 

Seit 1965 haben wir...

...mehr als 1.500 internationale Workcamps in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern organisiert.

...in unseren Workcamps mit über 15.000 Teilnehmenden zusammen gearbeitet.

...mehr als 10.000 Freiwillige in gemeinnützige Projekte weltweit vermittelt.

 

Bei unserer Vereinsarbeit, wie auch bei allen lokalen Projekten, sind uns Nachhaltigkeit, Inklusion, Gleichberechtigung und Solidarität besonders wichtig.

 

IBG ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Die Workcamps in Deutschland werden finanziert durch Zuschüsse des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Förderprogramm Erasmus+ der Europäischen Union. Darüber hinaus unterstützen örtliche Träger die Projekte.

 

Der Verein ist unter anderem Mitglied des „Coordinating Commitee for International Voluntary Service" (CCIVS) der UNESCO und des internationalen Netzwerkes der „Alliance of European Voluntary Service Organisations". Auf lokaler Ebene ist IBG Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung (LAGO) Baden-Württemberg.

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 30.06.2022 selbstständig durch die Organisation 'IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!