Internationales Workcamp Berlin-Reinickendorf

16-26 Jahre

16.07.2022 bis 30.07.2022

25 €

Unterkunft, Verpflegung, Versicherung, Vor-/Nachbereitung

Bewerbungsschluss: 11.07.2022

Noch -38 Tage

Worum geht’s?

Alter Anstaltsfriedhof – Ein Gedenkort entsteht

Seit 2014 bemüht sich der „Freundeskreis Gedenkort Alter Anstaltsfriedhof“ der ehemaligen Wittenauer Heilstätten darum, den Friedhof und seine Geschichte im Bezirk Reinickendorf und in der Stadt Berlin bekannt zu machen. Ziel ist die Errichtung eines würdigen Gedenkortes für die hier immer noch ruhenden Opfer der Naziherrschaft von 1933 bis 1945. Nun ist es endlich soweit. Die ersten Arbeiten für einen Gedenkort werden auf dem Gelände des Alten Anstaltsfriedhof im Rahmen von einem ÖJD-Workcamp im Sommer 2022 stattfinden.

 

Arbeitsaufgabe:

Denkmalpflege: Alte Friedhofsmauer freischneiden, Wege freilegen

Landschaftspflege: Liegengebliebenes Gestrüpp entfernen / Baumsämlinge jäten

Hausarbeit: Einkaufen, Kochen, Putzen, Aufräumen

Camp-Sprache: Deutsch/Englisch

Unterbringung: Haus der Jugend Fuchsbau, Thurgauer Str. 66, 13407 Berlin

Achtung!: Wir werden mit dem Fahrrad unterwegs sein!

 

In der gemeinsam verbrachten Freizeit geht es zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell in die Berliner Innenstadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten. Ebenso ist das Berliner Umland und Potsdam nicht weit! Neben den Ausflügen planen wir Gruppenaktivitäten, die von euren Interessen abhängig sind und von euch mitgestaltet werden, z.B. durch von euch mitgebrachte Spiele, Lieder, Musik, Tänze, Workshops, Themen, Fotos.

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Minkner Karolin +4915121063026 workcamp@akd-ekbo.de

Mehr Infos:

www.eys-workcamp.de

Dieses Angebot wurde 109 mal angesehen.

Organisation

Ökumenische Jugenddienste (ÖJD)

Die Ökumenischen Jugenddienste (ÖJD) sind ein internationales Workcamp-Programm mit Einsatzorten in Deutschland. Die ÖJD-Workcamps stehen in der Tradition der Ökumenischen Internationalen Aufbaulager, die nach dem 2. Weltkrieg vom Jugendreferat des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) entwickelt und organisiert wurden. Heute ist das „Amt für kirchliche Dienste der EKBO – Jugendarbeit und Arbeit mit Kindern“ Träger der Ökumenischen Jugenddienste. 1956 wurde erstmalig durch die Evangelische Jugend der DDR ein internationales Workcamp durchgeführt. Seit nunmehr 66 Jahren bieten die Ökumenischen Jugenddienste Gelegenheit zum internationalen Austausch. Die Workcamps sind Arbeitseinsätze von jungen Menschen aus Europa und der Welt. Die Teilnehmer*innen der Workcamps engagieren sich in sinnvollen, gesellschaftlich relevanten Projekten und arbeiten zusammen unter dem Motto "united we work".

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 30.05.2022 selbstständig durch die Organisation 'Ökumenische Jugenddienste (ÖJD)' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!