Zurück zu den Wurzeln!

18-30 Jahre

10.08.2022 bis 25.08.2022

Reisekosten, Taschengeld, Unterkunft, Verpflegung, Versicherung

Bewerbungsschluss: 29.07.2022

Noch -14 Tage

Worum geht’s?

Möchtest du in eine ökologischere Lebensweise eintauchen? Dann ist dieses Camp genau das Richtige für dich! Der Verein La Feina ist ein charmantes Öko-Dörfchen, ein schöner Ort und eine Anlaufstelle im Cantal, einer schönen und natürlichen Gegend im Zentrum Frankreichs. Der Verein La Feina wird von einer Gruppe von Menschen geführt, die sich entschieden haben, täglich eine umweltfreundliche Lebensweise zu leben. Ihr werdet eine Lebensweise entdecken, die die Umwelt respektiert, und werdet Praktiken lernen, die ihr Zuhause anwenden könnt. Geplant ist Arbeit rund ums Holz, bei der verschiedene Techniken ausprobiert werden können. Ein Anwohner und technischer Betreuer wird euch bei der Holzbearbeitung anleiten und sein Wissen mit euch teilen. Gemeinsam werden hölzerne Dachrinnen hergestellt, ein Ponton aus Holz gebaut und Feuerholz für die kalten Winter vorbereitet. Eine Ökologische Radtour durch Frankreich mit ca. 50 Teilnehmenden wird einen Stopp im Öko-Dorf einlegen.

Ihr werdet in Zelten (1 Person pro Zelt) auf dem Öko-Campingplatz des Vereins untergebracht. Der Campingplatz verfügt über sanitäre Einrichtungen (Duschen mit solarbeheiztem Wasser, Komposttoilette) und eine Sommerküche.

 

Das Öko-Dorf liegt bei der mittelalterlichen Stadt Fontanges, die sehr reich an Kulturerbe ist, in einem Tal in der Nähe der Cantal-Berge, das vom Fluss Aspre durchquert wird.

 

Die vollständige Beschreibung und Möglichkeit zur Online Anmeldung gibt's in der Workcampdatenbank von IBG!

Unterstützerkreis / Spenderkreis / Förderkreis gewünscht: Nein

Interesse geweckt? Bewirb dich jetzt!

Kontaktperson:

Lukas Wurtinger +49 6022 279 38 51 outgoing@ibg-workcamps.org

Mehr Infos:

https://ibg-workcamps.org/workcamps

Dieses Angebot wurde 314 mal angesehen.

Organisation

IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.

„Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.“, kurz IBG, wurde 1965 mit dem Ziel gegründet, durch internationale Jugendgemeinschaftsdienste (Workcamps) einen Beitrag zu Frieden und Völkerverständigung zu leisten.

 

Seit 1965 haben wir...

...mehr als 1.500 internationale Workcamps in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern organisiert.

...in unseren Workcamps mit über 15.000 Teilnehmenden zusammen gearbeitet.

...mehr als 10.000 Freiwillige in gemeinnützige Projekte weltweit vermittelt.

 

Bei unserer Vereinsarbeit, wie auch bei allen lokalen Projekten, sind uns Nachhaltigkeit, Inklusion, Gleichberechtigung und Solidarität besonders wichtig.

 

IBG ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Die Workcamps in Deutschland werden finanziert durch Zuschüsse des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Förderprogramm Erasmus+ der Europäischen Union. Darüber hinaus unterstützen örtliche Träger die Projekte.

 

Der Verein ist unter anderem Mitglied des „Coordinating Commitee for International Voluntary Service" (CCIVS) der UNESCO und des internationalen Netzwerkes der „Alliance of European Voluntary Service Organisations". Auf lokaler Ebene ist IBG Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung (LAGO) Baden-Württemberg.

Disclaimer Dieser Datensatz wurde am 30.05.2022 selbstständig durch die Organisation 'IBG - Internationale Begegnung in Gemeinschafts­diensten e.V.' eingetragen. Eurodesk Deutschland übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angegebenen Daten!