Jobben und Arbeiten im Ausland

Bei den folgenden Hinweisen handelt es sich um Informationen zu bezahlten Tätigkeiten im Ausland. Es geht also nicht um Praktika, Freiwilligendienste oder Programme der beruflichen Aus- und Weiterbildung; für all diese Programmarten gibt es eigene Unterseiten auf dieser Homepage.
Weitere Interessante Informationen für das Arbeiten im Ausland findest du auch in folgenden Themeninfos:

Beim Jobben und Arbeiten im Ausland muss man zwischen Aushilfs- oder Ferienjobs, meist für ungelernte Arbeitskräfte und Arbeitsplätzen für Arbeitnehmer/-innen mit einer abgeschlossenen Ausbildung bzw. einem abgeschlossenen Studium unterscheiden, da die Anforderungen, aber auch Möglichkeiten (Branche, Zeitraum) sehr unterschiedlich sind. Eine sehr gute Möglichkeit, für Jugendliche ohne Berufserfahrung in die Arbeitswelt hinein zu schnuppern und viele Erfahrungen zu sammeln, ist ein Freiwilligendienst.  

Generell gilt: Für EU-Bürger/-innen ist es einfacher in einem Mitgliedsland der Europäischen Union zu arbeiten als in Übersee, da durch den Binnenmarkt die Freizügigkeit gewährleistet ist und kein Visum beantragt werden muss. Bei neuen Mitgliedsstaaten gelten allerdings Übergangsregelungen, über die man sich im Voraus informieren sollte.

    Länderspezifische Informationen zum Thema Jobben und Arbeiten

    Wenn ihr schon genau wisst, in welchem Land ihr arbeiten oder jobben möchtet, findet ihr Informationen hier auf unserer Seite in den Länderinfos und beim Europäischen Jugendportal unter europa.eu/youth. Außerdem könnt ihr bei unseren Eurodesk-Partner(inne)n in ganz Europa weitere Informationen erfragen: www.eurodesk.eu/edesk/Contact.do .

    Auch auf der Seite www.europa-mobil.de findet ihr Informationen zum Arbeiten in Europa.

    Bundesagentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de
    Auf der Website der Bundesagentur für Arbeit jobboerse.arbeitsagentur.de könnt ihr nach Stellenangeboten im europäischen Ausland suchen.

    Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit
    Die ZAV der Bundesagentur für Arbeit informiert auf ihrer Seite
    www.zav.de unter anderem über Jobs, Praktika, Ausbildungssysteme, Studium, Arbeitsbedingungen usw. in allen EU Ländern. Desweiteren bietet die ZAV in ihrer Broschüre "Mobil in Europa - Arbeiten im Ausland" spezifische Informationen zum Leben und Arbeiten im europäischen Ausland.

    ZAV Info-Center
    Tel.:
    0800 / 4555500 (kostenfrei)
    E-mail:
    zav@arbeitsagentur.de

    Wie finde ich einen Ferien- oder Aushilfsjob im Ausland?

    Erfahrungsgemäß sind die Chancen auf kurzfristige Tätigkeiten oder Ferienjobs besonders in folgenden Branchen recht gut: Touristik (Fluggesellschaften, Reiseveranstalter, Reedereien, Eisenbahngesellschaften, Hotels...), Gastronomie oder Landwirtschaft. Immer wieder gesucht werden auch Sprachlehrer (Deutsch als Fremdsprache) sowie Mitarbeiter bei internationalen Messen und Ausstellungen.

    In all diesen Bereichen lohnt es sich, die betreffenden Organisationen, Gesellschaften und Veranstalter direkt anzusprechen und nach Jobs zu fragen bzw. sich einfach selbst anzubieten. Adressen findet ihr in den Gelben Seiten des jeweiligen Landes sowie in Broschüren und Büchern, die im Folgenden noch genannt werden.

    Sprachkenntnisse sind beim Jobben auf jeden Fall von Vorteil, werden aber nicht immer verlangt.

    Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) bietet in Zusammenarbeit mit Ausländischen Partnern einige interessante Job- und Praktikaprogramme weltweit an. Bewerben können sich Abiturienten, Studierende, Auszubildende und junge Berufstätige. Informationen zu den einzelnen Programmen findest du hier.  

    Immer mehr Organisationen bieten auch das Programm Work & Travel (meist USA, Kanada, Australien, Neuseeland) an. Informationen zu diesem Thema findet ihr hier.

    Wer in der Landwirtschaft jobben möchte, kann dies auch über das Programm WWOOF tun. Weitere Informationen findet ihr im Special "Jobben in Natur und Umwelt"

    Infos zum Jobben als Animateur findet ihr auf der Website der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) unter Animation und Reiseleitung.

    Der Verlag Interconnections gibt eine Reihe nützlicher Handbücher zum Thema "Jobben im Ausland" heraus (ca.15-30€).

    Wie finde ich einen Arbeitsplatz im Ausland? 

    Wenn ihr einen Arbeitsplatz im Ausland sucht, solltet ihr eine abgeschlossene Ausbildung bzw. ein abgeschlossenes Studium und sehr gute Sprachkenntnisse des Ziellandes haben. Empfehlenswert ist es, seine Kenntnisse und Fähigkeiten in die verschiedenen Formulare des Europass eintragen zu lassen und den europäischen Lebenslauf für sich auszufüllen: http://www.europass-info.de/ 

    Beratung
    Beraten lassen könnt ihr euch bei der Stellensuche von der Auslandsvermittlung der Bundesagentur für Arbeit (siehe oben), aber auch von den EURES-Berater/innen. EURES (http://ec.europa.eu/eures/) ist ein Kooperationsnetzwerk der Europäischen Kommission und der nationalen Arbeitsvermittlungen der EWR-Staaten (EU-Länder & Liechtenstein, Norwegen, Island), das zu allen Fragen der Mobilität von Arbeitskräften in Europa berät.

    Stellensuche und Bewerbung
    Um sich auf den Arbeitsmarkt im europäischen Ausland vorzubereiten, eignet sich die Publikation „Mobil in Europa“ der Bundesagentur für Arbeit: www.ba-auslandsvermittlung.de/ > Arbeitnehmer > Information und Beratung
    Auf der Internetseite von EURES findet ihr unter dem Stichwort „Leben und Arbeiten“ Informationen zu Themen wie Arbeitsmarktsituation, Stellen- und Wohnungssuche und Bewerbungsprozess.
    Auch bei der Stellensuche im Internet solltet ihr auf die Suchmaschinen der Bundesagentur für Arbeit und EURES zurückgreifen. Außerdem findet ihr auf dem Europäischen Jugendportal und in den Länderinfos viele nützliche Links zur Stellensuche. Weitere Stellenanzeigen findet ihr auch in lokalen Zeitungen der Region, in der ihr arbeiten wollt.

    Auf den Internetseiten der deutschen Außenhandelskammern (AHK) könnt ihr Stellenangebote finden oder gegen eine Gebühr eigene Stellenanzeigen schalten. Die weltweiten Kontaktbüros findet ihr unter www.ahk.de

    "Sie hören dann von uns..." Tipps für die Jobsuche in Europa
    Ein Handbuch der Europäische Kommission mit praktischen und nützlichen Tipps sowie länderspezifischen Verhaltensregeln zur Jobsuche und Bewerbung im europäischen Ausland.

    Arbeiten bei Internationalen Organisationen
    Wenn ihr Interesse an der Arbeit bei einer internationalen Organisation habt, wendet ihr euch am besten an das Büro Führungskräfte in Internationalen Organisationen, um euch umfassend zu diesem Thema beraten zu lassen. Dort kann man euch auch sagen, welche Qualifikationen ihr für einen solchen Arbeitsplatz mitbringen solltest.

    Stellenangebote von internationalen Organisationen findet ihr im Internationalen Stellenpool des Auswärtigen Amtes.

    Tipps für die Erstellung von fremdsprachlichen Bewerbungen:
    Wenn ihr euch im Ausland bewerben wollt, bekommt ihr unter http://de.bab.la/phrasen viele Tipps für die Erstellung von Anschreiben und eurem Lebenslauf in anderen Sprachen.

    Auswandern

    Wer seinen Job oder seine Arbeit im Ausland nicht auf einen kurzen Zeitraum beschränken und ganz aus Deutschland auswandern will, muss einiges beachten. Informationen findest du zum einen bei der Stiftung Warentest und bei der Informationsstelle für Auswanderer und Auslandstätige des Bundesverwaltungsamtes

    Raphael-Service GmbH
    Leben und Arbeiten im Ausland
    Kurze Mühren 1
    20095 Hamburg
    E-Mail: info@raphael-service.de

    Die Raphael-Service GmBH informiert und berät bei beruflichen oder geschäftlichen Auslandseinsätzen, Selbstständigkeit und Geschäftserweiterung im Ausland. Auf ihren Seiten findet sich ein Entsende-Glossar mit allen wichtigen Begrifflichkeiten bezüglich Auslandstätigen und Auswanderern.

    Raphaelswerk e.V.
    Das Raphaelswerk berät Menschen, die Deutschland dauerhaft oder befristet verlassen wollen. Dazu zählen Auswanderer, Auslandstätige, Flüchtlinge, die in ein Drittland weiterwandern oder freiwillig in ihre Heimat zurückkehren wollen sowie binationale Paare. Auch Deutsche, die im Ausland leben und wieder nach Deutschland zurückkehren wollen, können sich beim Raphaelswerk beraten lassen.

    Raphaelswerk e.V.
    Adenauerallee 41
    20097 Hamburg
    Tel.: +49 (0)40 / 248442-0
    E-Mail: kontakt@raphaelswerk.de

Login

Benutzername:
Passwort: