Brexit - und jetzt?

Großbritannien ist dein Wunschzielland, doch du bist verunsichert, was trotz Brexit an Auslandsaufenthalten möglich ist? Wir haben dir die wichtigsten Infos zu den verschiedenen Möglichkeiten zusammengestellt.

Au-Pair

Für EU-Bürger*innen ist es seit dem 01.01.2021 nicht mehr gestattet, eine Stelle als Au-Pair im Vereinigten Königreich anzutreten.

Quelle: https://uk.diplo.de/uk-de/brexit-infos-deutsch/faq-informationen-brexit?openAccordionId=item-2436044-4-panel
 

Ausbildung

Für bestehende Projekte des Erasmus+-Programms (2014-2021) sind Mobilitäten ins Vereinigte Königreich weiterhin möglich, allerdings wird ein Visum benötigt. Mehr Infos dazu hat die NA BIBB zusammengestellt.

Aufenthalte von Auszubildenden und Ausbilder*innen im Vereinigten Königreich können durch das Programm „AusbildungWeltweit“ des BMBF gefördert werden.

 

Quelle: https://www.na-bibb.de/presse/news/2021/brexit/

Erasmus+

Das Vereinigte Königreich ist nicht mehr Teil des Programms Erasmus+ teil. Da Maßnahmen des Erasmus+ Programms 2014-2020 jedoch weiter gefördert werden können, gibt es noch bis zum Ende der Projektlaufzeit (31. März 2023) Unterstützungsmöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt mit Erasmus+. 

Für Erasmus+-Aufenthalte bis zu sechs Monaten ist kein Visum nötig, sofern es nicht schon bisher erforderlich war. Dabei ist der Aufenthaltszweck auf die Teilnahme an der Aktivität beschränkt, einer bezahlten Tätigkeit darf nicht nachgegangen werden.

Freiwilligendienste

Wenn du im Vereinigten Königreich einen Freiwilligendienst machen möchtest, benötigst du ein entsprechendes Visum. Das Visum muss mindestens drei Monate vor Antritt des Freiwilligendienstes beantragt werden. Freiwilligendienste fallen unter die Kategorie von Arbeitsvisa für "Temporary Worker – Volunteer for a charity". Neben den Visakosten fällt noch ein Gesundheitszuschlag an.
 

Hochschulbildung

Ein Studienaufenthalt im Vereinigten Königreich ist auch nach dem Brexit noch möglich. Bei den Visabestimmungen wird zwischen einer Dauer von bis zu 6 Monaten und einer Dauer von mehr als 6 Monaten unterschieden. Ausführliche Infos dazu findest du auf der Webseite der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit. Weitere Infos zum Studieren und Forschen in UK und Irland gibt es auf der Webseite des DAAD Vereinigtes Königreich
 

JUGEND in Aktion

Alle Projekte mit britischen Partnern, die bis Ende 2020 über die EU-Programme Erasmus+ JUGEND IN AKTION und Europäisches Solidaritätskorps bewilligt wurden, können wie geplant durchgeführt werden. Dies gilt auch für den Fall, wenn sie erst 2021 oder später umgesetzt werden.

Quelle: https://www.jugendfuereuropa.de/news/11022-der-brexit-ist-vollzogen-das-sind-die-folgen-fuer-erasmus-und-das-europaeische-solidaritaetskorps/
 

Praktikum

Sofern die Bedingungen für ein „Temporary Worker-Government Authorised Exchange visa (T5)“ erfüllt sind, kommt die Beantragung eines solchen kostenpflichtigen Visums in Betracht. In der Regel ist es für EU-Bürger aber seit dem 01.01.2021 praktisch kaum mehr möglich, ein Pflichtpraktikum einer deutschen Universität im Vereinigten Königreich zu absolvieren.

 

Quelle: https://uk.diplo.de/uk-de/brexit-infos-deutsch/faq-informationen-brexit?openAccordionId=item-2436046-5-panel
 

Schulaufenthalt

Kann ich weiterhin ein ganzes Schuljahr nach Großbritannien?
Für unter-16-Jährige ist ein Höchstaufenthalt an einer staatlichen Schule von maximal 6 Monaten für Europäische Schüler*innen möglich und für über-16 -Jährige bis zu 12 Monaten möglich, allerdings gibt es nur wenige Angebote.

Benötige ich ein Visum?
Das Visum richtet sich je nach Länge des Programms, Alter und gewähltem Programm. Für Programme bis 6 Monate Aufenthalt ist meist die Einreise mit einem Touristenvisum möglich, für längere Programme und bestimmte Programme ist ein Student Visum notwendig. Notwendig für die Einreise ist außerdem ein gültiger Reisepass. Außerdem kann es sein, dass du dich vor deinem Aufenthalt registrieren musst.

Welche Dokumente benötigen deutsche Schüler und Lehrer für die Einreise ins Vereinigte Königreich?
Minderjährige unter 18 Jahren, die ohne Elternteil/Erziehungsberechtigten reisen, benötigen ein Schreiben eines Elternteils/Erziehungsberechtigten, das die Kontaktdaten und eine Einwilligungserklärung des Elternteils/Erziehungsberechtigten bezüglich der Reise, Aufnahme und Versorgung der minderjährigen Person im Vereinigten Königreich enthält. Wird eine minderjährige Person unter 16 Jahren (18 Jahre bei Personen mit Behinderung) mehr als 28 Tage bei einer Person untergebracht, die kein naher Verwandter ist, so muss die lokale Verwaltung entweder von einem Elternteil/Erziehungsberechtigten oder vom Gastgeber im Vereinigten Königreich benachrichtigt werden (das Home Office (=britisches Innenministerium) kann dies übernehmen, sofern nicht bereits geschehen).

Bei längeren Aufenthalten als Student bzw. minderjähriger Student (child student) gelten gesonderte Vorschriften des britischen Einwanderungsrechtes

Weitere Informationen zu den erforderlichen Dokumenten für die Einreise als Besucher findest du auch im Visaguide. Bitte beachte, dass ab 1. Oktober 2021 der deutsche Personalausweis nicht mehr für die Einreise anerkannt wird. 

Welche Anforderungen gelten für deutsche Schüler, die für einen längeren Aufenthalt ins Vereinigte Königreich einreisen möchten?
Deutsche Staatsangehörige können zu Besuchszwecken bis zu sechs Monate ins Vereinigte Königreich einreisen, ohne zuvor einen Visumantrag stellen zu müssen. Wenn du minderjährig bist und keine deutsche Staatsangehörigkeit hast, kannst du hier einsehen, ob für die Einreise ins Vereinigte Königreich ein Visum erforderlich ist. Besucher können sich zur Weiterbildung bei einem akkreditierten Anbieter oder im Rahmen eines Bildungsaustauschprogramms im Land aufhalten.

Alle Studierenden, die im Vereinigten Königreich ein mindestens sechsmonatiges Studium absolvieren möchten, müssen ein Visum beantragen. Stellen sie diesen Antrag im Rahmen der Regelungen für Studierende (Student) oder Schüler (Child Student), müssen sie zusätzlich von einer Institution mit einer gültigen Sponsorenlizenz betreut werden. Aufenthalte an staatlichen Schulen sind im Rahmen dieser Regelungen nicht erlaubt. Die Regelungen für Studierende (Student) oder Schüler (Child Student) sind für Personen vorgesehen, die das Vereinigte Königreich zu folgenden Zwecken besuchen möchten:

  • Personen unter 16 Jahren: Teilnahme an einem sechs- bis elfmonatigen Englisch-Sprachkurs
  • Teilnahme an einem mehr als elfmonatigen Englisch-Sprachkurs
  • Teilnahme an einem anderen Kurs, der länger als sechs Monate andauert (es sei denn, der Besucher nimmt über einen bestimmten Zeitraum an einem Fernkurs teil, der ansonsten im Ausland erteilt wird)

Internationale Studierende können zudem eine Einreisegenehmigung im Rahmen der Regelung für kurzfristige Bildungsaufenthalte (Short-term Study) beantragen, um an einem bis zu elfmonatigen Englisch-Sprachkurs (nicht aber Kurse in anderen Fächern) bei einem akkreditierten Anbieter teilzunehmen.


Quellen: https://kultur-life.de/high-school-programm/schueleraustausch-england-und-schottland/programminfos/schueleraustausch-2021-und-brexit
Child Student visa - GOV.UK (www.gov.uk)
KMK PAD (https://www.kmk-pad.org/service/vereinigtes-koenigreich.html

Schulbildung

Projekte der Erasmus+ Programmgeneration 2014 bis 2020 im Bereich Schulbildung können ihre Projektarbeit mit dem Vereinigten Königreich noch regulär beenden. So können sich Einrichtungen der Schulbildung in Großbritannien und Nordirland noch bis 2023 an Erasmus+ Aktivitäten aus den Antragsrunden 2018 bis 2020 beteiligen. Dies betrifft sowohl Fortbildungen und Hospitationen im Rahmen der Leitaktion 1 für Lehrkräfte als auch Treffen von Schülergruppen oder Lehrkräften im Rahmen von Partnerschaftsprojekten der Leitaktion 2.

Quelle: https://www.kmk-pad.org/aktuelles/artikelansicht/erasmus-schulbildung-nach-dem-brexit.html
 

Sonstiges freiwilliges Engegament

Freiwillige Arbeit (Volunteering), die insgesamt nicht länger als 30 Tage dauert und für eine Wohltätigkeitsorganisation erfolgt, die entweder bei der Charity Commission für England und Wales, der Charity Commission für Nordirland oder dem Office of the Scottish Charity Regulator registriert ist, fällt unter die Kategorie "Permitted Activities for visitors". Der Hauptgrund der Einreise nach Großbritannien muss aber weiterhin der Tourismus sein.

Junge Freiwillige (ab 18 Jahren) können zu Besuchszwecken bis zu sechs Monate visafrei ins Vereinigte Königreich einreisen. Besucher können bis zu 30 Tage lang an ehrenamtlichen Aktivitäten (volunteering) teilnehmen, sofern diese keine Freiwilligenarbeit (voluntary work) darstellen (der Unterschied zwischen volunteering und voluntary work wird auf Seite 28 der Besucherhinweise erläutert).

 

Quellen: https://ijab.de/alle-beitraege/regelungen-fuer-den-austausch-mit-ukhttps://www.kmk-pad.org/service/vereinigtes-koenigreich.html 

WWOOF

Nach den britischen Einwanderungsbestimmungen ist WWOOF als freiwillige Arbeit („volunteering“) eine „Permitted Activity“ (erlaubte Aktivität), wenn sie während deines Aufenthalts im Vereinigten Königreich nicht länger als 30 Tage dauert.

Wichtig: Der Hauptgrund für deine Reise nach Großbritannien muss der Tourismus sein, nicht die Freiwilligenarbeit als WWOOFer*in. Als Tourist*in darfst du dich maximal sechs Monate im Vereinigten Königreich aufhalten.

 

Quelle: https://wwoof.org.uk/how-it-works/visiting-the-uk