Sofortnachricht

Auf nach... Spanien!

Hier gibt es Informationen für alle, die es nach Spanien zieht und die das Land, seine Sprache, Menschen und Kultur intensiver kennenlernen und erleben wollen. Die exemplarisch aufgelisteten Internetadressen sollen einen Ausgangspunkt für die Organisation eines Spanienaufenthaltes liefern und sind teils auf Deutsch oder Englisch, oft aber auch nur auf Spanisch zugänglich.

  1. Allgemeine Informationen
  2. Sprachkurse
  3. Schulaufenthalte
  4. Ausbildung
  5. Studium
  6. Praktikum
  7. Jobs & Arbeiten
  8. Freiwilligendienste
  9. Workcamps
  10. Au-pair
  11. Reisen & Unterkunft
  12. Lesenswert

    Literaturtipps über und aus Spanien

    Reiseführer

    Auf der Wiki-Seite Wikitravel findet ihr online und kostenfrei sämtliche Informationen zum Reisen in Spanien: www.wikitravel.org/de/Spanien.

    Der Reiseführer ist eine Internet-Informationsquelle für Reisen durch die ganze Welt. Unter www.derreisefuehrer.com/search/wtg_search/spanien findet ihr ein großes Angebot an Online-Reiseführern zu Spanien.

    Der wohl klassischste Reiseführer für junge Reisende ist der Lonely Planet (www.shop.lonelyplanet.de), den es selbstverständlich auch zu Spanien komplett (28,99€) oder speziell für Andalusien (22,99€), Barcelona (17,99€), Mallorca (14,99€) oder die Hauptstadt Madrid (17,99€) gibt. Sie sind in Buchhandlungen oder auf der Website von Lonely Planet zu bestellen.

    Ein paar (teilweise nicht ganz ernst gemeinte) Bücher zur Vorbereitung,
    erhältlich im Buchhandel und Internet:

    Lisa Graf-Riemann: Fettnäpfchenfüher Spanien: Wie man den Stier bei den Hörnern packt. ISBN 978-3-934918-75-7 (10,95€)
    Paul Ingendaay: Gebrauchsanweisung für Spanien. ISBN 978-3-492-95358-0 (12,95€)
    Andreas Drouve: KulturSchock Spanien: Andere Länder – andere Sitten. Alltagskultur, Tradition, Fiestas, Verhaltenstipps, Mann und Frau, Immobilienkauf und Langzeitaufenthalt usw. ISBN 3-8317-1066-X (14,90€)
    Cees Nooteboom: Die Insel, das Land: Geschichten über Spanien. (7,00€)
    Ursula Ellis: Es kommt mir alles spanisch vor: Auswandern nach Spanien – Traum und Wirklichkeit. ISBN 978-3-8423-8787-4 (9,80€)
    Hape Kerkeling: Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg. ISBN 978-3-492-25175-4 (9,99€)
    Martin Dahms: Spanien: Ein Länderporträt. ISBN 978-3-86153-631-4 (16,90€)
    Heiko Kendziorra: Auswandern nach Spanien – Nordländer berichten über Leben, Arbeit, Familie & Schule im Süden. ISBN 3-8334-5349-4 (10,80€)
    Patrick O’Brian: Kurs auf Spaniens Küste. ISBN 978-3-548-28299-2 (9,95€)
    René Goscinny/Albert Uderzo: Die ultimative Asterix Edition 14: Asterix in Spanien. (19,00€)
    Juan Goytisolo: Spanien und die Spanier. (11,00€)
    Tariq Ali: Im Schatten des Granatapfelbaums: Ein Roman aus dem maurischen Spanien. (9,95€)
    Pierre Vilar: Spanien: Das Land und seine Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. (11,90€)
    Louise Oldenbourg: Abanico español. Spanien in kleinen Geschichten. ISBN 978-3-423-09329-3 (7,90€)

    Spanische Schriftsteller/-innen:
    Bereits sechs spanische Autoren konnten den begehrten Nobelpreis für Literatur für sich beanspruchen: José Echegaray 1904, Jacinto Benavente 1922, Juan Ramón Jiménez 1956, Vicente Aleixandre 1977, Camilo José Cela 1989 und Mario Vargas Llosa 2010. Der peruanisch-spanische Schriftsteller ist wohl auch der bekannteste unter den Preisträgern: Viele seiner Werke wurden ins Deutsche übersetzt, darunter „Das grüne Haus“, „Der Hauptmann und sein Frauenbatallon“ und „Tante Julia und der Kunstschreiber“. Der letztgenannte Roman wurde 1990 sogar unter dem Titel „Julia und ihre Liebhaber“ mit Keanu Reeves in der männlichen Hauptrolle verfilmt. Doch auch andere spanische Autoren sind in Deutschland bekannt. Jeder von euch wird beispielsweise schon etwas über Miguel Cervantes „Don Quijote de la Mancha“ gehört haben. Wer mehr über die spanische Literatur wissen möchte, findet Informationen auf www.enforex.com/spanisch/kultur/literatur-schriftsteller-spanien.html.

     

Login
Benutzername:
Passwort: