Sofortnachricht

Auf nach… Schweden!

Im Folgenden findet ihr einige Tipps, Hinweise, Links und Ansprechpartner/-innen, die euch helfen sollen, einen Auslandsaufenthalt in Schweden zu realisieren. Die meisten Internetseiten stehen auf Englisch, einige auch auf Deutsch zur Verfügung.  

  1. Allgemeine Informationen
  2. Sprachkurse
  3. Schulaufenthalte
  4. Ausbildung
  5. Studium
  6. Praktikum
  7. Jobs & Arbeiten
  8. Freiwilligendienste
  9. Workcamps
  10. Au-pair
  11. Reisen & Unterkunft
  12. Lesenswert

    Jobben und Arbeiten

    Arebtsförmedlingen:
    Die schwedische Arbeitsvermittlung arbeitet ähnlich wie die Bundesagentur für Arbeit und vermittelt Arbeitssuchende in freie Stellen. Außerdem könnt ihr auf der Seite selbst nach Jobs suchen. Der zugehörige Link lautet: www.arbetsformedlingen.se/Globalmeny/Other-languages/Languages/Deutsch-tyska.html.

    Deutsch-Schwedische Handelskammer:
    Die Deutsch-Schwedische Handelskammer bietet auf www.handelskammer.se > Dienstleistungen > Stellenangebote und Handelsvertretungen eine Stellenbörse mit freien Arbeitsplätzen an.

    Jobdatenbanken:

     

    Sommerjobs:
    Auf www.sommarjobb.se könnt ihr nach einem Sommerjob in Schweden suchen.

    Wer bereits etwas Schwedisch spricht, kann sich außerdem unter www.nordjobb.org/is/om-nordjobb/information-in-english für Sommerjobs in Schweden bewerben.

    Gelbe Seiten:
    Wer selbst auf die Suche nach Schwedischen Unternehmen gehen möchte, um sich dort initiativ um einen Job zu bewerben, kann bei seiner Suche auf die schwedischen Gelben Seiten zurückgreifen
    : gulasidorna.eniro.se

    Tipps für einen gelungenen Lebenslauf:
    In verschiedenen Ländern werden Lebensläufe auf unterschiedliche Weisen gestaltet. Wie du den perfekten Lebenslauf für Großbritannien erstellst, erfährst du auf dieser Seite: http://graduateland.com/article/writing-cv-scandinavia

    Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit
    Die ZAV der Bundesagentur für Arbeit informiert auf ihrer Webseite www.zav.de unter anderem über Jobs, Praktika, Ausbildungssysteme, Studium, Arbeitsbedingungen usw. in allen EU Ländern. Desweiteren bietet die ZAV in ihrer Broschüre "Mobil in Europa - Arbeiten im Ausland" (PDF 1,5 MB) spezifische Informationen zum Leben und Arbeiten im europäischen Ausland.

    Auch auf der Webseite der Bundesagentur für Arbeit könnt ihr nach Stellenangeboten im europäischen Ausland suchen.

    EURES
    EURES steht für EURopean Employment Service und ist ein europäisches Netzwerk, das rund um Arbeitsmarktmobilität in Europa informiert. Auf seiner Webseite könnt ihr euch umfassend über Leben und Arbeiten in europäischen Ländern informieren und nach Stellenangeboten suchen. Außerdem findet ihr Kontaktdaten von EURES-Berater(inn)en in eurer Nähe, die euch bei Fragen weiterhelfen können.

    Europass
    Wer plant, während der Ausbildung (Schule, Studium, Praktikum) einige Zeit im Ausland zu verbringen, sollte sich seine Erfahrungen und Qualifikationen im Europass Mobilität dokumentieren lassen. Wichtig ist, dass die Qualitätskriterien für den Auslandsaufenthalt erfüllt sind. Eure Sprachkenntnisse könnt ihr im Europass Sprachenpass eintragen. Was es mit den verschiedenen Europass-Dokumenten genau auf sich hat und wie das Ganze funktioniert, erfahrt ihr in unserer Rubrik "Europass".

Login
Benutzername:
Passwort: