Sofortnachricht

Auf nach ... Japan!

Japan ist ein aus mehr als 6.800 Inseln bestehender Staat im pazifischen Ozean. Wer wissen möchte, was dieses Land mehr zu bieten hat als Kirschblüten, Origami und Sushi, der sollte einen Aufenthalt in Betracht ziehen.

Im Folgenden haben wir deshalb nützliche Informationen, Adressen und Links rund um die Themen Studium, Arbeiten, Praktikum oder einfach nur zum Reisen zusammengestellt.

  1. Allgemeine Informationen
  2. Freiwilligendienste
  3. Workcamps
  4. Au-pair
  5. Schulaufenthalte
  6. Sprachkurse
  7. Ausbildung
  8. Studium
  9. Praktikum
  10. Jobben & Arbeiten
  11. Austausch

    Praktika in Japan

    Auf dieser Seite haben wir landesspezifische Infos zu Praktika zusammengestellt. Weitere Informationen zu Auslandspraktika findet ihr in unserer Rubrik "Praktika im Ausland".

    Landesspezifische Programme

    Praktikanten-Austauschprogramm der IHK Offenbach am Main
    Mit dem Deutsch-Japanischen Austauschprogramm für Wirtschaftspraktikanten unterstützt die IHK Offenbach am Main ein Praktikum in der Partnerstadt Kawagoe in einem japanischen Unternehmen. Das Programm richtet sich an Studierende und junge Menschen unter 30 Jahren.

    Studienwerk für Deutsch-Japanischen Kulturaustausch in NRW e.V.
    Das Studienwerk vergibt Stipendien an Nachwuchskräfte mit Interesse an Japan. Das Programm beinhaltet eine Studienreise durch verschiedene japanische Städte und ein Kurz-Praktikum in Tokyo. Bewerben können sich Berufsanfänger, Auszubildende und Studierende.

    Deutsch-Japanische Juristenvereinigung e.V.
    Bei der Suche nach einem Praktikumsplatz für angehende Jurist(inn)en in Japan kann die Deutsch-Japanische Juristenvereinigung weiterhelfen.

    Vulcanus
    Das europäisch-japanische Zentrum für die Zusammenarbeit von industriellen Unternehmen organisiert seit 1997 ein Programm für Studierende aus der EU, welches einen einjährigen Aufenthalt in Japan mit einem Sprachkurs und einem Praktikum in einem japanischen Betrieb vorsieht. Mehr Infos gibt es auf der Webseite des Zentrums.

    Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan
    Die Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan bietet Studierenden und Graduierten durch ein Praktikum bei der AHK in Japan die Möglichkeit, erste praktische Erfahrungen in der deutsch-japanische Geschäftswelt zu sammeln.

    Politische Stiftungen in Japan
    Es gibt einige deutsche Stiftungen, die in Japan eine Niederlassung haben. Die Konrad Adenauer Stiftung bietet Studierenden ein Praktikum in ihrem japanischen Büro an. 

    KOPRA 
    KOPRA steht für "KOordinationsstelle für PRAktika". Diese bietet eine kostenfreie Informations- und Koordinationsplattform für Praktikums- und Arbeitsstellensuchende, die Berufserfahrungen in (Süd-)Ostasien sammeln möchten: www.kopra.org.

    Weitere Infos

    Informationen zu Auslandspraktika
    Die Broschüre "In die Ferne, fertig, los: Dein Weg ins Auslandspraktikum" (PDF 6,6 MB) ent­hält alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen und Ansprech­part­ner für die Orga­ni­sa­tion eines Aus­lands­prak­ti­kums und beantwortet Fragen zur Praktikumsplatzsuche sowie zu Kosten, Stipendien und Beratungsstellen. Außerdem werden die Themen (Auslands-)Krankenversicherung, Visum, Kindergeld, BAföG, Rentenversicherung und gesetzliche Bestimmungen behandelt. Sie wird von einigen Mitgliedern des Arbeitskreises Wege ins Ausland herausgegeben. 

    Hinweise, worauf ihr bei der Auswahl eines Praktikumsplatzes bzw. einer Vermittlungsorganisation achten solltet, findet ihr im Flyer "QualitätsCheck Auslandspraktikum" (PDF 837 KB). Den vollständigen QualitätsCheck Auslandspraktikum mit allen Kriterien gibt's auf der Webseite www.wege-ins-ausland.org.

    Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
    Auf der Webseite des DAAD findet ihr Infos zum Thema Auslandspraktika sowie zu Stipendienprogrammen und Finanzierungshilfen. In der Broschüre Praktikum im Ausland (PDF 5,9 MB) gibt es weitere hilfreiche Tipps.

    Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS)
    Die IBS informiert kostenlos und unabhängig über Möglichkeiten, berufliche Lernerfahrungen im Ausland zu sammeln. Ihr könnt euch persönlich beraten lassen, um genau das Angebot zu finden, das zu euren beruflichen Plänen passt. In der IBS-Datenbank könnt ihr nach Programmen und Finanzierungshilfen recherchieren. Neben Praxisbeispielen von anderen jungen Menschen, die schon ein Praktikum im Ausland gemacht haben, bekommt ihr hilfreiche Tipps und Checklisten für die optimale Planung eures Auslandsaufenthaltes.

    Koordinierungsstelle "Berufsbildung ohne Grenzen"
    Berufsbildung ohne Grenzen ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Industrie- und Handelskammertags e.V. und des Zentralverbands für die Weiterbildung im Handwerk e.V. Auf der Webseite findet ihr hilfreiche Infos rund um Auslandspraktika für Auszubildende sowie Ansprechpartner(inn)en vor Ort, die euch persönlich beraten.

    Praktikantenprogramm des Auswärtigen Amtes
    Student(inn)en aller Fachrichtungen mit abgeschlossenem Grundstudium können sich für studienbegleitende Pfichtpraktika bei den deutschen Auslandsvertretungen bewerben. Nähere Infos zum Praktikantenprogramm des Auswärtigen Amtes findet ihr unter www.auswaertiges-amt.de

    Goethe-Institut
    Studierende, die mindestens im dritten Semester sind, können sich für einen Praktikumsplatz bei einem der weltweiten Goethe-Institute bewerben.

    Deutscher Bauernverband
    Studierende und junge Berufstätige aus dem Agrarbereich zwischen 18 und 30 Jahren haben die Möglichkeit über den deutschen Bauernverband finanziell geförderte Fortbildungspraktika von 3 bis 12 Monaten in landwirtschaflichen Betrieben weltweit zu absolvieren.

    AIESEC
    Die weltweit agierende Studierendenorganisation AIESEC vermittelt bezahlte Praktika im Ausland. Die Vermittlung ist kostenpflichtig. Im Ausland werdet ihr durch die Lokalkomitees von AIESEC betreut.

Login
Benutzername:
Passwort: