Sofortnachricht

Auf nach ... Israel!

ACHTUNG: Aufgrund des israelisch-palästinensischen Konflikts ist die Sicherheitslage in Israel nicht immer stabil. Wenn du also mit dem Gedanken spielst, nach Israel zu reisen, solltest du zuallererst die Reise- und Sicherheitshinweise auf der Seite des Auswärtigen Amtes prüfen.

Israel ist zwar ein kleines, aber dafür umso spannenderes Land im Nahen Osten. Der Nahost-Konflikt ist oft das Erste, was einem zum Thema Israel in den Sinn kommt, aber er ist noch lange kein Grund, sich davon abhalten zu lassen, dieses faszinierende Land zu bereisen oder auch für längere Zeit dort zu leben. Jedes Jahr reisen viele Menschen aus der ganzen Welt nach Israel, um die abwechslungsreichen Landschaften zu bewundern, die geschichtsträchtigen Orte zu besuchen und die einzigartige Kultur kennen zu lernen.

Jedes Jahr reisen ca. 900 deutsche Freiwillige nach Israel, um sich dort ehrenamtlich zu engagieren und das Land, seine Bewohner/-innen und einen Teil der eigenen nationalen Geschichte auf eine ganz persönliche Art und Weise kennen zu lernen. Die deutsch-israelischen Beziehungen sind geprägt von der Verantwortung, die Deutschland für den Völkermord an sechs Millionen Juden und Jüdinnen während der Zeit des Nationalsozialismus trägt. Heute pflegen die beiden Länder sehr enge und freundschaftliche Beziehungen auf politischer, wirtschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Ebene.

Für diejenigen von euch, die Lust bekommen haben, sich auf das Abenteuer Israel einzulassen, haben wir im Folgenden einige nützliche Informationen und Links zusammengetragen.

  1. Allgemeine Informationen
  2. Freiwilligendienste
  3. Workcamps
  4. Au-pair
  5. Schulaufenthalte
  6. Sprachkurse
  7. Studium
  8. Praktikum
  9. Jobben & Arbeiten

    Studium in Israel

    Das Studium in Israel ist strukturell ähnlich wie das Hochschulsystem in Deutschland aufgebaut. Studieren könnt ihr mit dem Ziel eines Bachelor-Abschlusses, eines Master-Abschlusses oder eines Doktortitels. Das akademische Jahr in Israel fängt im September/Oktober an. Die Höhe der Studiengebühren für ausländische Studierende liegt im Bereich von mehreren tausend Dollar, teilweise wird die Masterarbeit mit extra Studiengebühren belegt. Spezielle Studienprogramme, die auf die Bedürfnisse ausländischer Studenten abgestimmt sind, werden oft nur mit Unterkunft angeboten. Die Studiengebühren sind daher entsprechend höher. Weitere allgemeine Infos zum Studium in Israel, sowie eine Auflistung von israelischen Hochschuleinrichtungen findet ihr auf der Webseite der israelischen Botschaft

    Study in Israel
    Die Webseite Study in Israel informiert über das Studium in Israel und dessen Finanzierungsmöglichkeiten und richtet sich insbesondere an ausländische Studierende. Das Portal wird vom israelischen Council of Higher Education betrieben.

    Studiens- und Forschungsstipendium der israelischen Botschaft
    Die israelische Botschaft vergibt Stipendien an Graduierte und Post Docs für einen achtmonatigen Forschungs- und Studienaufenthalt an einer israelischen Universität eurer Wahl.

    Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
    Der DAAD ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftler(inne)n. Auf der Webseite des DAAD findet ihr Informationen zu Studien- und Lebensbedingungen weltweit. In der Stipendiendatenbank könnt ihr nach Fördermöglichkeiten für euer Studium oder euren Forschungsaufenthalt im Ausland recherchieren. In der Broschüre "Studieren im Ausland" (PDF 4,2 MB) findet ihr weitere hilfreiche Tipps zum Thema Studium im Ausland.

    Akademisches Auslandsamt / International Office
    Im International Office eurer Hochschule bekommt ihr Informationen über Partneruniversitäten im Ausland und das EU-Förderprogramm Erasmus+. Adressen aller Akademischen Auslandämter findet ihr auf der Webseite des DAAD.

    Internationale Hochschulkooperationen
    In der Datenbank der Hochschulrektorenkonferenz findet ihr deutsche Hochschulen, die mit ausländischen Hochschulen kooperieren.

    ERASMUS+ Studienaufenthalt
    Über das EU-Programm Erasmus+ können Studienaufenthalte von 3 bis 12 Monaten an europäischen Hochschulen gefördert werden. Durch die Kooperation der Hochschulen fallen für euch keine Studiengebühren an der ausländischen Hochschule an. Außerdem bekommt ihr eine ziellandabhängige monatliche Förderung. Weitere Infos gibt's beim Akademischen Auslandsamt eurer Hochschule oder bei den Erasmus-Koordinator(inn)en eures Fachbereichs.

Login
Benutzername:
Passwort: