Sofortnachricht

Auf nach ... Israel!

ACHTUNG: Aufgrund des israelisch-palästinensischen Konflikts ist die Sicherheitslage in Israel nicht immer stabil. Wenn du also mit dem Gedanken spielst, nach Israel zu reisen, solltest du zuallererst die Reise- und Sicherheitshinweise auf der Seite des Auswärtigen Amtes prüfen.

Israel ist zwar ein kleines, aber dafür umso spannenderes Land im Nahen Osten. Der Nahost-Konflikt ist oft das Erste, was einem zum Thema Israel in den Sinn kommt, aber er ist noch lange kein Grund, sich davon abhalten zu lassen, dieses faszinierende Land zu bereisen oder auch für längere Zeit dort zu leben. Jedes Jahr reisen viele Menschen aus der ganzen Welt nach Israel, um die abwechslungsreichen Landschaften zu bewundern, die geschichtsträchtigen Orte zu besuchen und die einzigartige Kultur kennen zu lernen.

Jedes Jahr reisen ca. 900 deutsche Freiwillige nach Israel, um sich dort ehrenamtlich zu engagieren und das Land, seine Bewohner/-innen und einen Teil der eigenen nationalen Geschichte auf eine ganz persönliche Art und Weise kennen zu lernen. Die deutsch-israelischen Beziehungen sind geprägt von der Verantwortung, die Deutschland für den Völkermord an sechs Millionen Juden und Jüdinnen während der Zeit des Nationalsozialismus trägt. Heute pflegen die beiden Länder sehr enge und freundschaftliche Beziehungen auf politischer, wirtschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Ebene.

Für diejenigen von euch, die Lust bekommen haben, sich auf das Abenteuer Israel einzulassen, haben wir im Folgenden einige nützliche Informationen und Links zusammengetragen.

  1. Allgemeine Informationen
  2. Freiwilligendienste
  3. Workcamps
  4. Au-pair
  5. Schulaufenthalte
  6. Sprachkurse
  7. Studium
  8. Praktikum
  9. Jobben & Arbeiten

    Au-pair in Israel

    Als Au-pair betreut ihr die Kinder eurer Gastfamilie und helft bei der täglichen Hausarbeit mit. Dafür stellt euch die Familie Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld zur Verfügung. Mehr Infos zu Kosten und Voraussetzungen von Au-pair-Aufenthalten findet ihr in unserer Rubrik "Au-pair".

    Die Vermittlung von Au-pairs nach Israel ist sehr selten. Wenn ihr trotzdem als Au-pair nach Israel gehen möchtet, solltet ihr euch auf jeden Fall an eine Agentur wenden und den Aufenthalt nicht privat organisieren. Dadurch sind sowohl ihr als Au-pair als auch eure Gastfamilie vertraglich abgesichert. Bei Problemen steht die Au-pair-Agentur, die euch vermittelt hat, als Ansprechpartner zur Verfügung und kann euch z.B. im Notfall in eine neue Familie vermitteln.

    Organisationen finden

    Gütegemeinschaft Au pair e.V.
    Die Gütegemeinschaft Au pair hat Qualitätsstandards für Au-pair-Agenturen festgelegt. Wer die Qualitätsstandards erfüllt, erhält das RAL Gütezeichen Au-pair. Zertifizierte Organisationen findet ihr auf der Webseite der Gütegemeinschaft. Mehr Infos: www.guetegemeinschaft-aupair.de

    Au-pair Society e.V.
    Die Au-pair Society ist der Bundesverband der Au-pair Vermittler, Gasteltern und Au-pairs. Alle Au-pairs sind automatisch und kostenlos Mitglied. Die Mitgliedsagenturen haben sich verpflichtet, die Qualitätsvorgaben der Au-pair Society einzuhalten. Mehr Infos: www.au-pair-society.org

    International Au Pair Association (IAPA)
    IAPA wurde 1994 gegründet und hat Mitgliedsorganisationen in vielen Ländern weltweit. Auf der Website von IAPA findet ihr eine Liste mit den Adressen aller Mitglieder. Mehr Infos: www.iapa.org

    IN VIA e.V.
    IN VIA ist ein Fachverband im Deutschen Caritasverband der zusammen mit Partnerorganisationen weltweit Au-pair-Stellen vermittelt. Mehr Infos: www.invia-deutschland.de 

    Verein für Internationale Jugendarbeit e.V.
    Der Verein für Internationale Jugendarbeit ist ein Fachverband der Diakonie und vermittelt Au-pair-Aufenthalte. Mehr Infos: www.au-pair-vij.org

    Vermittlungsorganisationen finden
    Außerdem könnt ihr in unserer Programmdatenbank nach Organisationen suchen.

     

     

Login
Benutzername:
Passwort: