Sofortnachricht

Auf nach... Irland!

Hier bekommt ihr einen Überblick über die wichtigsten Internetadressen, die euch bei der Vorbereitung eines Auslandsaufenthaltes in Irland weiterhelfen können.

  1. Allgemeine Informationen
  2. Sprachkurse
  3. Schulaufenthalte
  4. Ausbildung
  5. Studium
  6. Praktikum
  7. Jobs & Arbeiten
  8. Freiwilligendienste
  9. Workcamps
  10. Au-pair
  11. Reisen & Unterkunft
  12. Lesenswert

    Jobben und Arbeiten

    PPS-Nummer:
    Wenn ihr als Deutsche/-r in Irland arbeiten möchtet, braucht ihr natürlich keine Arbeitserlaubnis. Ihr müsst lediglich eine sogenannte PPS-Nummer beantragen. Die PPS-Nummer steht für "Personal Public Service Number" und dient gleichzeitig als eure Sozialversicherungsnummer und Lohnsteuernummer. Um eine PPS-Nummer zu beantragen, braucht ihr lediglich euren Personalausweis und eine Bestätigung, dass ihr in Irland lebt (z.B. einen Mietvertrag). Weitere Informationen gibt es unter www.welfare.ie.

    FAS: 
    Die irische Arbeitsverwaltung bietet - ähnlich wie die deutsche Arbeitsagentur - nach einer Registrierung die Möglichkeit, Stellenangebote im Internet einzusehen: www.fas.ie.

    Grad Ireland:
    Jobangebote und Karrieretipps für Studierende und Absolvent(inn)en findet ihr unter www.gradireland.com.

    Internetjobbörsen:

    Abrivia:
    Abrivia ist eine große irische Rekrutierungsfirma, die mit namhaften Arbeitgebern zusammenarbeitet. Weitere Informationen findet ihr unter  www.abrivia.ie.

    Jobline-LMU: 
    Das Lernprogramm Jobline-LMU der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität bietet dir ein kostenloses Onlinetraining für die Bewerbung auf Englisch an. An einigen Universitäten in Deutschland werden auch Jobline-LMU Trainingskurse angeboten: www.jobline.uni-muenchen.de/index.html.

    Qualifications Recognition Ireland:
    Auf der Website www.qualificationsrecognition.ie findet ihr Hilfe und Tipps bei der Anerkennung ausländischer Abschlüsse.

    Farmarbeit in Irland:
    Aufgrund eines Beschlusses der Regierung aus dem Jahr 2013 ist für Farmarbeit in Irland eine agrarwissenschaftliche Ausbildung bzw. ein abgeschlossenes Studium der Agrarwissenschaften notwendig.

    Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit
    Die ZAV der Bundesagentur für Arbeit informiert auf ihrer Webseite www.zav.de unter anderem über Jobs, Praktika, Ausbildungssysteme, Studium, Arbeitsbedingungen usw. in allen EU Ländern. Desweiteren bietet die ZAV in ihrer Broschüre "Mobil in Europa - Arbeiten im Ausland" (PDF 1,5 MB) spezifische Informationen zum Leben und Arbeiten im europäischen Ausland.

    Auch auf der Webseite der Bundesagentur für Arbeit könnt ihr nach Stellenangeboten im europäischen Ausland suchen.

    EURES
    EURES steht für EURopean Employment Service und ist ein europäisches Netzwerk, das rund um Arbeitsmarktmobilität in Europa informiert. Auf seiner Webseite könnt ihr euch umfassend über Leben und Arbeiten in europäischen Ländern informieren und nach Stellenangeboten suchen. Außerdem findet ihr Kontaktdaten von EURES-Berater(inn)en in eurer Nähe, die euch bei Fragen weiterhelfen können.

    Europass
    Wer plant, während der Ausbildung (Schule, Studium, Praktikum) einige Zeit im Ausland zu verbringen, sollte sich seine Erfahrungen und Qualifikationen im Europass Mobilität dokumentieren lassen. Wichtig ist, dass die Qualitätskriterien für den Auslandsaufenthalt erfüllt sind. Eure Sprachkenntnisse könnt ihr im Europass Sprachenpass eintragen. Was es mit den verschiedenen Europass-Dokumenten genau auf sich hat und wie das Ganze funktioniert, erfahrt ihr in unserer Rubrik "Europass".

Login
Benutzername:
Passwort: