Sofortnachricht

Förderprogramme und Stipendien für junge Berufstätige

EU-Förderung für Auslandspraktika
Die Förderung eines Auslandspraktikums über das Programm Erasmus+ Berufsbildung der EU ist noch bis 12 Monate nach Abschluss der Ausbildung möglich.

Hermann-Strenger-Stipendium
Das Hermann-Strenger-Stipendium der Bayer Stiftungen fördert Auslandspraktika für Auszubildende und junge Berufstätige mit abgeschlossener nicht-akademischer Berufsausbildung. Der Abschluss der Ausbildung darf nicht länger als zwei Jarhe zurückliegen.

Im Fokus stehen individuelle Auslandsvorhaben wie zum Beispiel Projekte, Praktika, Ergänzungskurse oder „on-the-job“-Einsätze in folgenden Bereichen:

  • Berufe im Gesundheitswesen
  • technisch-naturwissenschaftliche Berufe
  • kaufmännische Berufe

Das Stipendium umfasst u.a. Zuschüsse für Sach- und Reisekosten, den Lebensunterhalt und einen Sprachkurs.

Mehr Infos zum Stipendium gibt's auf der Webseite der Bayer-Stiftungen.

Parlamentarisches Patenschafts-Programm
Über das Parlamentarische Patenschafts-Programm des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses werden Stipendien für einen Arbeitsaufenthalt in den USA für junge Berufstätige aus kaufmännischen, technischen, handwerklichen und landwirtschaftlichen Berufen mit abgeschlossener Berufsausbildung vergeben.

ASA-Programm
Das ASA-Programm (www.asa-programm.de) vergibt jährlich rund 280 Stipendien an junge Menschen zwischen 21 und 30 mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Studierende, die sich für globale Zusammenhänge interessieren und etwas bewegen wollen. Als Teilnehmende des Programms besucht und gestaltet ihr Seminare, arbeitet für mehrere Monate in einem Projektpraktikum in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa und führt anschließend eine Veranstaltung oder Kampagne in Deutschland oder Europa durch. Ein aktives Alumni-Netzwerk bietet euch vielfältige Möglichkeiten, euch weiter für eine nachhaltige und solidarische Gesellschaft zu engagieren. Bewerbungen sind jedes Jahr vom 20. November bis zum 10. Januar online möglich.

Austausch- und Förderprogramme der GIZ
Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH setzt Programme für Fachkräfte und junge Berufstätige u.a. in Mexiko, USA, Asien und Russland um. Mehr Infos zu Zielgruppen und Voraussetzungen unter https://giz.de/de/weltweit/12877.html.

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben vergibt jährlich 25 Stipendien für exzellente deutsche Hochschulabsolvent(inn)en aller Fachrichtungen für Berufserfahrungen in internationalen Organisationen sowie NGOs oder non-Profit-Organisationen. Weitere Infos findet ihr unter www.studienstiftung.de/mercator-kolleg oder www.mercator-kolleg.de.

Das Carlo-Schmid-Programm für Praktika bei internationalen Organisationen und EU-Institutionen (www.studienstiftung.de/carlo-schmid.html) bietet hoch qualifizierten Studierenden und Graduierten die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Praktikums mit den Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich bekannt zu machen.

Dein erster EURES-Arbeitsplatz
Das EU-Projekt unterstützt junge Menschen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren bei der Suche nach Arbeit, einem Ausbildungsplatz oder einem Praktikum finanziell. Voraussetzung für die Unterstützung ist, dass die Stelle in einem anderen EU-Land als dem Wohnsitzland liegt. Das Programm fördert Sprachkurse und andere Formen von Schulungen. Reisekosten für ein Bewerbungsgespräch oder einen Umzug in ein anderes EU-Land sowie Anerkennung von Qualifikationen können ebenfalls finanziell unterstützt werden. Mehr Infos gibt's auf der Webseite von EURES bei den EURES-Berater(inne)en.

Login
Benutzername:
Passwort: