Sofortnachricht

Förderung eines Auslandspraktikums über das Programm Erasmus+ Berufsbildung der EU (noch innerhalb von bis zu 12 Monaten nach Abschluss der Ausbildung möglich).

 

Hermann-Strenger-Stiftung

Die Hermann-Strenger-Stiftung fördert - in Zusammenarbeit mit Bayer AG Leverkusen - Auslandspraktika für junge Berufstätige mit abgeschlossener nicht-akademischer Berufsausbildung. Ziele des Programms sind die berufliche Weiterbildung, der Erwerb erster Berufserfahrungen in einem internationalen Umfeld und die Verbesserung interkultureller Kompetenzen. Praktika sind weltweit möglich, außer in deutschsprachigen Ländern.
Die Voraussetzung zur Teilnahme ist der Nachweis einer Praktikantenstelle im Ausland, gute Sprachkenntnisse in der Verkehrssprache des Gastlandes, ein Höchstalter von 30 Jahren bei der Ausreise und die Teilnahme an einem Auswahlgespräch in Köln. Bewerber mit Berufserfahrung unter einem Jahr werden vorrangig gefördert.
Die Förderungsdauer der Praktika beträgt zwischen min. drei und max. sechs Monaten; ein Praktikum in Überseeländern sollte mindestens sechs Monate dauern.
Dabei übernimmt die Hermann-Strenger-Stiftung die Kosten für die Hin- und Rückreise (für das wirtschaftlichste Beförderungsmittels), zahlt einen monatlichen Zuschuss zum Lebensunterhalt während des Praktikums (wobei Praktikantenentgelte dagegen aufgerechnet werden), gewährt einen  Zuschuss zu einem Sprachkurs und übernimmt Versicherungskosten bis zu max. € 50/ Monat. Bricht der Teilnehmer das Programm allerdings vor Beendigung ab, so verpflichtet er sich zur Rückzahlung der Fördermittel.
Weitere Informationen findet Ihr unter: www.bayer-stiftungen.de/de/international-fellowship

 

Parlamentarisches Patenschafts-Programm

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist ein Programm, dass vom Deutschen Bundestag und dem Amerikanischen Kongress gemeinsam durchgeführt wird. Das Programm wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) betreut und richtet sich an junge Leute mit abgeschlossener nicht-akademischer Berufsausbildung. Praktika werden nur in den USA durchgeführt.
Alle weiteren Informationen zu Voraussetzungen, Bewerbung und Finanzierung findet ihr unter www.usappp.de.

 

Your first EURES-job

Your first EURES-job (YfEj) oder Dein erster EURES-Arbeitsplatz (DeEA) ist ein EU-Projekt, das junge Menschen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren bei der Suche nach Arbeit, einem Ausbildungsplatz oder einem Praktikum finanziell unterstützt. Voraussetzung für die Unterstützung ist, dass die Stelle in einem anderen EU-Land als dem Wohnsitzland liegt. Das Programm fördert Sprachkurse und andere Formen von Schulungen. Reisekosten für ein Bewerbungsgespräch oder einen Umzug in ein anderes EU-Land sowie Anerkennung von Qualifikationen können ebenfalls finanziell unterstützt werden. Mehr über YfEj unter http://yourfirsteuresjob.eu.

 

Austausch- und Förderprogramme der GIZ

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH setzt Programme für Fachkräfte und junge Berufstätige u.a. in Mexiko, USA, Asien und Russland um. Mehr Infos zu Zielgruppen und Voraussetzungen unter https://giz.de/de/weltweit/12877.html.

 

Programme in internationalen Organisationen

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben vergibt jährlich 20 Stipendien für exzellente deutsche Hochschulabsolvent(inn)en aller Fachrichtungen für Berufserfahrungen in internationalen Organisationen sowie NGOs oder non-Profit-Organisationen. Weitere Infos findet ihr unter www.studienstiftung.de/mercator-kolleg oder www.mercator-kolleg.de.

Das Carlo-Schmid-Programm für Praktika bei internationalen Organisationen und EU-Institutionen (www.studienstiftung.de/carlo-schmid.html) bietet hoch qualifizierten Studierenden und Graduierten die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Praktikums mit den Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich bekannt zu machen.

 

Login
Benutzername:
Passwort: