Sofortnachricht

Auf nach… Chile!

Aber wo ist Chile genau und wieso solltet gerade ihr nach Chile gehen? Tatsächlich ist die Reise nach Chile sehr weit, da es für uns Mitteleuropäer fast am anderen Ende der Welt liegt. Genauer: an der westlichen Küste Südamerikas. Chile hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von 4200 km, bei einer Breite von durchschnittlich 180 km, wodurch es in vielen verschiedenen Klimazonen liegt und eine sehr vielfältige Fauna und Flora hat. Fast so vielfältig wie die Natur sind auch die Chilenen. In Chile leben einige, wenn auch kleine indigene Gruppen, wie die Mapuche, Aymara oder Rapa Nui (auf den Osterinseln). Der Großteil der Chilenen sind Mestizen, eine Mischung aus Europäern und Indigenen. Wie ihr seht, gibt es in Chile sehr viel zu sehen und kennenzulernen! Auf nach Chile!

Auf dieser Seite findet ihr Informationen und Links, die ihr benötigt, um einen Auslandsaufenthalt in Chile zu realisieren.

  1. Allgemeine Informationen
  2. Sprachkurse
  3. Schulaufenthalte
  4. Studium
  5. Praktikum
  6. Jobs & Arbeiten
  7. Freiwilligendienste
  8. Workcamps
  9. Au-pair
  10. Reisen & Unterkunft
  11. Lesenswert

    Literaturtipps über und aus Chile

    Reiseführer:

    Auf der Wiki-Seite Wikitravel findet ihr online und kostenfrei sämtliche Informationen zum Reisen in Chile.

    Der Reiseführer ist eine Internet-Informationsquelle für Reisen durch die ganze Welt. Unter Der Reiseführer Chile findet ihr ein großes Angebot an Online-Reiseführern zu Chile.

    Der wohl klassischste Reiseführer für junge Reisende ist der Lonely Planet, den es selbstverständlich auch zu Chile (24,99€) gibt. Er ist in Buchhandlungen oder auf der Website von Lonely Planet zu bestellen.

     

    Ein paar (teilweise nicht ganz ernst gemeinte) Bücher zur Vorbereitung,
    erhältlich im Buchhandel und Internet:

    Cindy Schönfeld: KulturSchock Chile. ISBN 978-3-8317-2111-5 (14,90€)
    Thomas Bauer: Die Gesichter Südamerikas: Eine Abenteuerreise durch Argentinien, Chile, Bolivien, Peru und Kolumbien. ISBN 978-3-940756-45-9 (22,90€)
    Winfried Lohmar: Chile intim: Kleine Geschichten für neugierige Menschen. ISBN 978-3-8370-7971-5 (19,90€)
    Andreas Altmann: Reise durch einen einsamen Kontinent. Unterwegs in Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien und Chile. ISBN 978-3-8321-8506-0 (7,99€)
    Gabriel García Márquez: Das Abenteuer des Miguel Littín: Illegal in Chile. (8,90€)
    Dagmar Kluthe/Udo Bernhart: Argentinien-Chile: Abenteuer am Ende der Welt. ISBN 978-3-7654-5645-9 (19,95€)
    Roberto Bolaño: Chilenisches Nachtstück: Roman. ISBN 978-3-423-13880-2 (8,90€)
    Thomas Wiedmann: Chile pur: Mit dem Rucksack zwischen Eisbergen und Regenwald. ISBN 3-937274-31-6 (12,80€)
    Sara Wheeler: Unterwegs in einem schmalen Land: Eine Frau bereist die extremen Landschaften Chiles. (12,95€)
    Anatol Feid: Keine Angst, Maria: Eine wahre Geschichte aus Santiago de Chile. (5,99€)
     
    Chilenische Schriftsteller:
    Bereits zweimal konnten chilenische Schriftsteller den Nobelpreis für Literatur gewinnen: 1945 Gabriela Mistral und 1971 Pablo Neruda. In Deutschland bekannt sind heute allerdings vor allem Roberto Bolaño (z.B. mit seinem Werk „Lumpenroman“) und Isabel Allende. Allendes Werke sind fast alle in die deutsche Sprache übersetzt, das wohl bekannteste ist ihr Roman „Das Geisterhaus“, der 1993 mit Hollywoodgrößen wie Meryl Streep, Winona Ryder und Antonio Banderas verfilmt wurde. Auf der Seite  Chilecita findest du noch mehr Wissenswertes über die Literatur Chiles.
Login
Benutzername:
Passwort: