Sofortnachricht

Diese Reise geht nach Bolivien!

Bolivien, nach dem Unabhängigkeitskrieger Simón Bolívar benannt, ist von zwei großen Ausläufern der Anden durchzogen. Das Leben in dem Binnenstaat spielt sich also in vielen Regionen buchstäblich über den Wolken ab. So ist La Paz, voll ausgeschrieben Nuestra Señora de la Paz, der höchstgelegene Regierungssitz der Welt. Aber auch fernab von schwindelerregenden Höhen hat Bolivien natürlich einiges zu bieten: Alpacas, der LaCubre-Pass, der Titicacasee und eine Gesellschaft zwischen Tradition und Aufschwung. Auf geht's nach... Bolivien!

  1. Allgemeine Informationen
  2. Sprachkurse
  3. Schulaufenthalte
  4. Ausbildung
  5. Studium
  6. Praktikum
  7. Jobs & Arbeiten
  8. Freiwilligendienste
  9. Workcamps
  10. Au-pair
  11. Reisen & Unterkunft
  12. Lesenswert

    Jobben und Arbeiten

    Wenn ihr in Bolivien arbeiten möchtet, solltet ihr bedenken, dass dort besonders viele wenig qualifizierte Arbeitnehmer ohne Job sind. Einen Aushilfsjob für kurze Zeit zu finden, kann daher sehr schwierig sein.

    Jobs findet man am besten über Jobdatenbanken im Internet:

    AKLHÜ e.V. – Netzwerk und Fachstelle für internationale personelle Zusammenarbeit
    Der AKLHÜ ist eine zentrale Informations- und Servicestelle für Akteure der Entwicklungszusammenarbeit. Mitglieder des Vereins sind staatlich anerkannte Entwicklungsdienste, internationale Freiwilligendienste und Organisationen aus dem Bereich der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. In der Mediathek findet ihr Publikationen des Arbeitskreises und anderen Organisationen zu verschiedenen Aspekten der Entwicklungszusammenarbeit. Außerdem findet ihr dort einen Stellenmarkt für Fachkräfte sowie einen Stellenmarkt für Freiwillige.
    Tel.: 0228 9089-910 –E-Mail: aklhue@entwicklungsdienst.de  –  Internet: www.entwicklungsdienst.de

Login
Benutzername:
Passwort: